3 Doors Down Tickets

Zu Ihrer Suche sind bisher keine Ergebnisse verfügbar

Three Doors Down – Vita

 

Sie begannen zu dritt und hatten anfangs nicht mal einen Namen. Matt Roberts, Todd Harrell und Brad Arnold kamen aus einer ländlichen Gegend im US-Bundesstaat Mississippi. Gemeinsam aufgewachsen, teilten sie ihre Liebe zum Rock und traten zunächst auf Partys auf. Roberts spielte Gitarre, Harrell Bass und Arnold übernahm am Schlagzeug auch den Gesang, da die anderen nicht wollten. „Doors Down“, ein Schriftzug an einem alten Club, kombiniert mit der 3 für die Anzahl ihrer Mitglieder, wurde schließlich zum Namen erklärt.

Vom Kellerclub an die Spitze

 Kurz darauf wurde ein zweiter Gitarrist in die Band geholt: Chris Henderson. Die Band nahm ein Demo auf, von dem ein Radiosender einige Songs, vor allem Kryptonite, spielte. Dadurch wurde die Musikindustrie auf Three Doors Down, abgekürzt als 3DD, aufmerksam. Ihr erstes Album The Better Life erschien 2000 und bekam sechsfach Platin. Die Debütsingle Kryptonite und das dazugehörige Musikvideo stürmten die Charts. In dem Video, passend zum Songtitel, erlebt ein alternder Superheld sein Comeback.

 

Auch die folgenden Singles wie Loser oder Be Like That, die zum Soundtrack des Films American Pie beitrugen, erreichten Platz Eins der Charts. 3DD engagierten einen Drummer, so dass Arnold als Sänger auf den Touren vorne auf der Bühne performen konnte. 3DD blieben 2002 mit dem zweiten Album Away From The Sun auf Erfolgskurs. Das Album erschien zusätzlich in einer kleinen Auflage als Dualdisc, auf der Rückseite waren mehrere Musikvideos und weitere Videos von 3DD zu sehen. Erneut veröffentlichten sie vier Singles und Videos, von denen Here Without You die erfolgreichste war und When I'm Gone für zwei Grammys nominiert wurde.

 

Kontroverse Songs - kontroverse Videos

 

Die folgenden Alben Seventeen Days (2005) und 3 Doors Down (2008) waren ruhiger, erreichten jedoch gute Chartplatzierungen. Erfolgreiche Singles waren unter anderem Let Me Go und It's Not My Time, dessen Musikvideo es auf Platz Eins des VH1's Top 20 Video Countdown schaffte. Vor allem ihr Song Citizen/Soldier sorgte für Diskussionen. Er verdeutlichte, auch in dem dazugehörigen Musikvideo, den patriotischen Charakter der Band.

Zwar betonen die drei stetig, dass sie Krieg ablehnen, geschrieben wurde Citizen/Soldier jedoch als Werbesong für die Nationalgarde der USA, auf deren Camp Roberts zum größten Teil auch das Video gedreht wurde.

 

Nicht nur zahlreiche Nummer Eins Platzierungen und mehrere Awards sind Zeugnisse ihrer Karriere. Sie absolvierten zahlreiche ausverkaufte Konzerte, einen Auftritt sogar vor 200.000 Zuschauern, und gehören damit zu den Top-Acts der amerikanischenRockszene.

Mehr Tickets in den Locations, in denen 3 Doors Down auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen 3 Doors Down auftritt