AC/DC Tickets

Zu Ihrer Suche sind bisher keine Ergebnisse verfügbar

AC/DC – Vita


Die australische Hard-Rock-Band AC/DC zählt zu den Wegbereitern des Hard-Rock. Die aktuelle Besetzung der Band ist: Malcolm Young (Rhythmus-Gitarre), Angus Young (Lead-Gitarre), Phil Rudd (Schlagzeug), Cliff Williams (Bass) und Brian Johnson (Gesang). Die Besetzung der Band änderte sich mehrere Male. Als der damalige Lead-Sänger und Co-Songwriter Bon Scott 1980 verstarb, stand die Gruppe vor ihrer Auflösung. Doch der ehemalige Geordie-Sänger Brian Johnson kam als Ersatz für Scott.

 
Ende der 80er Jahre erlitt die Gruppe eine dunkle Phase. AC/DC-Mitglied Malcolm Young sollte eine viermonatige Alkohol-Entziehungskur besuchen. In dieser Zeit  verließ Simon Wright die Band und wurde durch den Schlagzeuger Chris Slade ersetzt.

Mit der Veröffentlichung des Studioalbum The Razors Edge im Jahr 1990 schaffte die Gruppe das große Comeback. Durch dieses Album und vor allen durch die Hit-Single Thunderstruck rockte AC/DC erneut die Bühne und bekam in kurzer Zeit mehrere Platinauszeichnungen und TopTen-Platzierungen in Europa, Australien und den USA. Es folgten die Alben Ballbreaker (1995), Stiff Upper Lip (2000) und Black Ice (2008).

 

Eines der Hits in der Bandgeschichte war die Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame  in Cleveland (Ohio) im März 2003. AC/DC präsentierte die Hits Highway to Hell und You Shook Me All Night Long zusammen mit Steven Tyler von Aerosmith. AC/DC rockte im 2003 im Vorprogramm der Rolling Stones auf einigen Konzerten in Europa und den USA.

Aus den zehn AC/DC-Studioalben, die zwischen 1976 und 2008 erschienen, wurden die besten Hits ausgewählt und in dem Soundtrack-Album zu dem Blockbuster Iron Man 2 platziert. Neben Shoot To Thrill (vom legendären Album Back In Black), das in der Anfangssequenz des Filmes zu hören ist finden sich auf dem Longplayer u.a. die AC/DC-Klassiker Highway To Hell, T.N.T, Let There Be Rock und Thunderstruck. Der Soundtrack erlangte in zahlreichen Ländern hohe Positionen.

 

Mehr als 200 Millionen Alben weltweit verkaufte bisher AC/DC. Ein der erfolgreichsten Alben der Band Highway to Hell wurde 1979 aufgenommen. Aber das meistverkaufte Album der Hard-Rock-Band bleibt  Back in Black. Das Album ist mit über 49 Millionen verkauften Exemplaren die weltweit am zweithäufigsten verkaufte Platte der Musikgeschichte.

Hier geht es zu den Tickets für AC/DC!


Mehr Tickets in den Locations, in denen Ac/dc auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen Ac/dc auftritt

​AC/DC erweitern ihre „Rock or Bust“ Tour noch um einen Zusatztermin am 15.06.2016 in Düsseldorf, in der Esprit Arena. Mit ihnen auf der Bühne: Axl Rose, der Sänger Brian Johnson ersetzt.Es ist der 31. Dezember 1973. Im „Chequers Club“ in Sydney steht eine noch unbekannte Band auf der Bühne und zockt Coverversionen von den Rolling Stones, Chuck Berry und den Beatles und einige wenige selbst komponierte Songs. Noch ahnt niemand, dass diese Band einmal Rock’n’Roll Geschichte schreiben sollte. Angus und Malcolm Young gründen die Band mit dem Namen AC/DC, deren Karriere Fahrt aufnimmt, als der Ur-Sänger Dave Evans kurzerhand durch Bon Scott ersetzt wird und AC/DC ins Studio geht, um „High Voltage“ aufzunehmen. Dieses Album ist der reinste Rock’n’Roll, sowohl musikalisch als auch thematisch. In Scotts Texten geht es um Saufen, Feiern und Frauen. Von da an geht die Band viel auf Tour und nimmt 1979 das bahnbrechende Album „Highway to Hell“ auf. Die Band ist entsprechend häufig am Feiern und Bon Scott stirbt 1980 an seinem eigenen Erbrochenen, die Fangemeinde ist geschockt. Von nun an sollte Brian Johnson diesen ersetzen und die Band widmet das folgende Album „Back in Black“ ihrem ehemaligen Frontmann. „Back in Black“ sollte das bis dato meistverkaufte Album der Band werden. Der nächste Geniestreich lässt aber bis 1990 auf sich warten. Mit dem Album „The Razor’s Edge“ und der Single „Thunderstruck“ beweist AC/DC wieder einmal, dass sie eine der relevantesten und einflussreichsten Bands des Hard-Rock ist und geht erneut auf Tour um die Welt. Anfang der 2000er mit „Stiff Upper Lip“ das vorerst letzte AC/DC Studio-Album für die nächsten acht Jahre. Dazwischen werden die DVDs „Family Jewels“ und „Plug Me In“ released. 2008 wird die Veröffentlichung des Albums „Black Ice“ erneut als Anlass genommen, um durch die weite Welt zu reisen und die Fans mit Live-Musik zu beglücken, diese danken es ihnen mit ausverkauften Arenen. 2014 veröffentlicht AC/DC ihr 15. Studio-Album mit dem Namen „Rock Or Bust“. Zur selben Zeit steigt Malcolm Young nach über 40 Jahren Bandgeschichte und 200 Millionen verkauften Alben aus gesundheitlichen Gründen aus der Band aus und wird durch seinen Neffen Stevie ersetzt. Damit nicht genug, Brian Johnson kann die gleichnamige Tour ebenfalls nicht mitspielen. Ihn ersetzt kein geringerer als Axl Rose persönlich. Wenn du dich für AC/DC Tour Tickets und aktuelle Konzerte der Band interessierst, dann schau einfach regelmäßig auf RTL Tickets vorbei.