Alligatoah Tickets

Alligatoah Karten für ihre Events 2017
ALLIGATOAH_OBDACHLOS OPEN AIRS 2017

Das »Himmelfahrtskommando« ist gerade erst wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet, da bahnt sich schon die nächste Flugshow an. Nach den Trailerpark-Open-Airs im Sommer und einer ausverkauften, zweiteiligen Stadiontour im Herbst, hebt Alligatoah im nächsten Jahr gleich nochmal ab und lädt zu seinem ganz eigenen »Obdachlos«-Open-Air ein. Und der Wahnsinn geht sogar in Serie: Wien, Hamburg, Berlin und Köln werden angeflogen und mit einem exklusiven Set beglückt. Live-Musik ist eine Lösung! Also, denkt an die Kinder – und besorgt euch früh genug Karten für die vier Solo-Festivals im August 2017.
mehr anzeigen
Event Orte Datum Tickets

Tickets

Alligatoah – Vita

Der Name Alligatoah steht für den Rapper Kaliba 69 und den Beatmacher DJ Deagle. Wer Alligatoah auf der Bühne erlebt, erkennt jedoch schnell, dass eine einzige Person hinter diesen beiden fiktiven Musikern steckt. Der im Jahr 1989 geborene Alligatoah heißt im bürgerlichen Leben Lukas Strobel. Er wuchs in einem Ort in der Nähe von Bremerhaven auf. Vor seinen ersten Erfolgen als Rapper war Lukas Strobel als Macher von Kurzfilmen aktiv. Dieser Leidenschaft geht der Musiker auch heute noch nach. Beeinflusst wurde sein musikalisches Schaffen unter anderem von der harten Rap-Musik von Aggro Berlin. Entwickelt hat sich Alligatoah jedoch in eine andere Richtung.

Die Musik von Alligatoah

Was die Reime betrifft, lässt sich die Musik von Alligatoah dem Genre Battle Rap zuordnen. Der Musiker rappt schnell und ist vor allem schlagfertig. Alligatoah nutzt die Musik, um Gedanken zu transportieren und Geschichten zu erzählen. Sein ständiger Begleiter ist dabei die Satire. Er sieht sich selbst als Schauspieler. Die Naivität und die Verblendung der Menschen gehören dabei zu seinen Lieblingsthemen. Da der Rapper auch seine Beats selbst macht, wirken die Songs nicht nur textlich, sondern auch in ihrer Gesamtwirkung eigenständig.

Die Alben und Hits des deutschen Rappers

Sein erstes Album namens ATTNTAAT veröffentlichte Alligatoah im Jahr 2006. Im Jahr 2008 folgte das Album In Gottes Namen. 2013 kam schließlich das Erfolgsalbum Triebwerke heraus. Im selben Jahr veröffentlichte er das Akustikalbum Stromausfall und die Bonus-CD Überstunden. 2015 folgte das Album Musik ist keine Lösung. Zudem brachte Alligatoah diverse Tapes, EPs und Singles heraus. Zu seinen bekanntesten und erfolgreichsten Hits gehören unter anderem Willst du und Trauerfeier Lied. Im Rahmen von diversen Kollaborationen trat der Rapper ebenfalls schon erfolgreich in Erscheinung. Erwähnenswert sind Irgendwo in Vegas mit den 257ers und die Songs, die zusammen mit Trailerpark entstanden.