Andrew W.K. Tickets

Andrew W.k. Karten für ihre Events 2018
Andrew W.K.: Der Party-Philosoph
Nach mehr als einem Jahrzehnt Stille endlich zurück!


Es dürfte in der Geschichte der Rockmusik wohl keinen zweiten Künstler geben, der bereits mit seiner ersten offiziellen Single eine programmatische Lebensbestimmung ausgerufen hätte wie Andrew W.K. mit „Party Hard“. Der Song manifestierte 2001 seine Grundphilosophie eines hemmungslosen Hedonismus, die in ihrer Unmissverständlichkeit viele Kontroversen hervorrief. Verdichtet wurde dieser Eindruck durch seine atemberaubend intensiven Livekonzerte, bei denen sich Andrew W.K. stets bis zur absoluten Erschöpfung verausgabte. Nach zwei weiteren gefeierten Alben widmete er sich ein Jahrzehnt lang vielen anderen Tätigkeiten. Erst jetzt, am 2. März 2018, erschien mit „You're Not Alone“ nach 12 Jahren ein neues Album. Jenes wird er am 4. Juni im Rahmen einer exklusiven Deutschland-Show in Hamburg erstmals live vorstellen.

Als Sohn eines Universitätsprofessors waren dem aus Michigan stammenden Andrew Wilkes-Krier theoretische Gedanken und philosophische Lebensansätze von klein auf vertraut. Neben seinen Fähigkeiten an Piano, Schlagzeug und Gitarre, die er sich zunächst selber beibrachte und später auch studierte, verbrachte der junge Andrew daher seine Zeit damit, seine ganz eigene Philosophie zu entwerfen: Jene von der Party als Lebensmittelpunkt und von einem „positiven“ Hedonismus, der dazu führe, dass man sich selber lieben lernt.

Nach seinen ersten Erfahrungen in Punk-, Metal- und Hardcore-Bands zog Andrew W.K. im Alter von 18 Jahren nach New York und nahm seine Solokarriere in Angriff. Gleich mit der ersten programmatischen Single „Party Hard“ sowie seinem Debütalbum „I Get Wet“ erreichte er weltweit große Beachtung – der britische NME titelte sogar mit ihm unter der Überschrift „Größer als Jesus“. Es folgten mit „The Wolf“ (2003) und „Close Calls With Brick Walls“ (2006) zwei weitere großartige Alben, mehrere Hitsingles sowie ein Live-Arbeitsethos, der seinesgleichen suchte.

Im Anschluss wandte er sich zunächst anderen Tätigkeiten zu. Darunter: Kolumnen für US-amerikanische, britische und japanische Zeitungen, eine Radioshow, TV-Moderation einer Kindersendung, der Weltrekord für das mit 24 Stunden längste Schlagzeugsolo aller Zeiten, hunderte Auftritte als Motivationstrainer sowie als Gastdozent an renommierten Universitäten. In all seinen Auftritten als Redner sprach er von seiner Philosophie der Party als Lebensprinzip.

Musikalisch kam von ihm in dieser Zeit nur Eigenwilliges: Es erschienen in Japan zwei Alben mit Interpretationen japanischer Musik sowie im Jahr 2009 das Album „55 Cadillac“, auf dem man abstrakte Piano-Improvisationen zu hören bekam. Erst jetzt, 12 Jahre nach seinem letzten regulären Album, ist mit „You're Not Alone“ endlich sein neues Werk erschienen – und es knüpft inhaltlich wie stilistisch unmittelbar an seine ersten Arbeiten an. Songtitel wie „The Power of Partying“, „Party Mindset“, „The Party Never Dies“ oder „Total Freedom“ belegen, dass Andrew W.K. weiterhin auf seiner unmissverständlichen Mission ist, mit seiner fulminanten Mischung aus Punk, Metal, Pop und Hardrock die Party zum Lebensmittelpunkt zu erklären.
mehr anzeigen

Mehr Tickets in den Locations, in denen Andrew W.k. auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen Andrew W.k. auftritt