Martin Luther - Der Anschlag - Bad Hersfelder Festspiele - Tickets

Martin Luther - Der Anschlag - Bad Hersfelder Festspiele Tickets
18. August 2017 - 20. August 2017
Uraufführung MARTIN LUTHER-DER ANSCHLAG von Dieter Wedel mit großen und bekannten Schauspielern in der Stiftsruine Bad Hersfeld

Die Zuschauer der Bad Hersfelder Festspiele können sich auf ein brilliantes Ensemble freuen: Elisabeth Lanz, Claude Oliver Rudolph, Erol Sander, Christian Nickel, Janina Stopper, Maximilian Pulst und viele andere wunderbare Schauspieler. Dieter Wedel musste kurzfristig umbesetzen. Christan Nickel spielt nun auch den „Wutbürger“ Luther.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Bad Hersfelder Festspiele gab es schon Monate vor der Premiere eines Schauspieles keine Karten mehr. Deshalb wurden im Februar Zusatzvorstellungen von MARTIN LUTHER-DER ANSCHLAG eingerichtet. Auch diese sind – bis auf wenige Restkarten – ausverkauft.

500 Jahre nachdem Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg angeschlagen und damit veröffentlicht hat, bringt der Intendant der 67. Bad Hersfelder Festspiele, Dieter Wedel, MARTIN LUTHER-DER ANSCHLAG auf die Bühne. „Vermutlich hat es einen Grund, warum es das große klassische Luther-Drama nicht gibt, warum beispielsweise Schiller zwar über Johanna von Orleans, Wallenstein oder Maria Stuart geschrieben hat, aber eben nicht über die bedeutendste Figur der Deutschen: Luther.“ Wedel weiter: „ Einfach sein Leben nachzuerzählen, würde kaum ausreichen, um herauszufinden, wer er eigentlich war. Theateraufführungen zeigen ja nie das wirkliche Leben, höchstens exemplarisches Leben, also das Beispielhafte an einer Person und ihrer Geschichte. Aber womöglich ist Luther beispiellos?“

LUTHER in vier entscheidenden Lebensabschnitten auf der Bühne
Die Hauptrolle besetzt er mit (jetzt) drei Darstellern, die Luther nicht nur in verschiedenen Lebensphasen, sondern auch Charaktereigenschaften verkörpern. Denn Dieter Wedel wird nicht einfach das Leben Martin Luthers nacherzählen: „Widersprüchlichkeit macht bekanntlich einen Charakter interessant, aber bei Luther sind die Widersprüche so gewaltig, so scheinbar unvereinbar, dass man den Eindruck hat, immer wieder verschiedenen Luthers zu begegnen.“

Christian Nickel, der Träger des Großen Hersfeldpreises 2016, verliehen von einer Jury aus Kritikern für seine Hauptrolle in Wedels HEXENJAGD (ab 21.7.2017) spielt Luther, den Reformator und Luther, den Wutbürger. Christian Nickel debütierte während der Salzburger Festspiele und gehörte lange dem Ensemble des Burgtheaters an. Überregional bekannt wurde er als Goethes FAUST in der Inszenierung des Gesamtstoffes durch Peter Stein auf der Expo2000 in Hannover, in Berlin und in Wien.

Den überheblichen, jungen Luther hat Dieter Wedel mit Maximilian Pulst besetzt. Er gehört derzeit zum Ensemble des Staatstheaters Wiesbaden. Erste Festspielerfahrung hat er in Salzburg gesammelt.
mehr anzeigen