Beginner Tickets

Beginner Karten für ihre Events 2017

Beginner – Vita

 

Als Absolute Beginner 1991 gegründet, zählen die Beginner zu den Urgesteinen des norddeutschen Hip Hops. Die Truppe besteht aus den drei Nordlichtern Jan Eißfeldt (Jan Delay, Eizi Eiz), Dennis Lisk (Denyo) und Guido Weiß (DJ Mad).

 

Zunächst machten sie als Absolute Beginners mit englischsprachigem Rap von sich reden, bevor sie den Bandnamen eindeutschten und sich Absolute Beginner nannten. Das Debütalbum Flashnizm stellten die Jungs noch zu viert auf die Beine, jedoch verließ Mardin die Beginner, als diese bei dem Major Label EMI unter Vertrag kommen.

 

Humorvolle und ausgefeilte Rhythmen machen Videos und Songs der Beginner einzigartig

 

Der kommerzielle Durchbruch gelang der Truppe 1998 mit der Scheibe Bambule. Sehr erfolgreiche Single-Auskopplungen waren zum Beispiel Rock On, Füchse oder Liebes Lied. Zu den Singles wurden auch extrem aufwändige Musikvideos produziert, welche den Erfolg der Beginner nur noch vergrößerten.

 

Wurde die erste Platte noch als Absolute Beginner aufgenommen, konnte die Band sich 2003 zur Veröffentlichung des zweiten Albums Blast Action Heroes gegen die Plattenfirma durchsetzen und endlich mit dem Namen Beginner veröffentlichen. Mehrere Singleauskopplungen wurden vorgenommen und erneut humoristische und stilistisch einzigartige Videos zu Morgen Freeman und Gustav Gans gedreht.

 

Anfang 2004 erscheint die DVD Die derbste Band der Welt

 

Die DVD enthält neben Musikvideos auch Videos von Konzerten sowie eine Doku über die Beginner und deren Einzigartigkeit vor allem DJ Mads Videofimmel zu verdanken ist, der die letzten 13 Jahre der Beginner filmisch festhielt.

 

Als wichtigstes Nichtmitglied der Beginner gilt der Produzent Matthias Arfmann, der den Sound entscheidend mitbestimmt und im Refrain von Hammerhart in einem Zug mit den Bandmitgliedern genannt wird. Die bisher größten Erfolge konnten die Beginner mit dem eingängigen Song Liebes Lied und dem Cover des Nena-Songs Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann feiern. Bleibt abzuwarten, wie es mit den Champs des Hamburger Sprechgesangs weitergeht!