Broilers Tickets

Broilers Karten für ihre Events 2017
BROILERS 2017 – Neue Tournee aufgrund der großen Nachfrage

2017 ist das Jahr der Broilers: Ihr Album „(sic!)“ stieg auf Platz Eins der deutschen Charts ein, kurz darauf wurden sie mit dem Echo in der Kategorie "Rock National" ausgezeichnet. Auf vielen ausverkauften Konzerten feierten im Frühjahr über 160.000 Fans die Band, die diesen Sommer auf den größten Festivals der Republik gastiert und mit ihren eigenen Open Airs die Massen begeistert.

Aufgrund der weiterhin ungebrochenen Nachfrage haben die Broilers nun neue Konzerte für die zweite Jahreshälfte angesetzt und gehen ab November auf die „Ein Teil von mir“-Tournee.
mehr anzeigen
Event Orte Datum Tickets

Tickets

Broilers – Vita

Schon seit den frühen 90er-Jahren mischen die Broilers in der deutschen Oi!- und Punkrock-Szene mit und beweisen, dass nicht nur die Toten Hosen gute Musik aus Düsseldorf machen können. Dabei stieg die Popularität der Band besonders im neuen Jahrtausend stark an. Mit den Alben Santa Muerte 2011 und Noir 2014 gelangen den Broilers zwei Publikums- und Kritikerfolge. - Herkunft: Düsseldorf - Gründungsjahr: 1992 - Bandmitglieder: Sammy Amara, Ronald Ron Hübner, Andreas Andi Brügge, Christian Chris Kubczak.

Die Anfänge in Düsseldorf

Schon in den frühen 90er-Jahren fanden sich Gitarrist Sammy Amara und Schlagzeuger Andi Brügge in Düsseldorf zusammen, um gemeinsam Musik zu machen. Als Band aus der Oi!-Szene war es dabei natürlich Ehrensache, dass der Name der Band die Buchstaben O und I enthalten musste. So entstand letztendlich der Name Broilers. Das Debütalbum der Band erschien im Jahr 1996 und hatte aber nur überschaubaren Erfolg. Die beiden nachfolgenden Platten fanden ebenfalls nur ein eher kleines Publikum. Prägend für die frühen Aufnahmen der Band waren neben den rockigen Teilen verstärkt auch Elemente aus dem Ska- und Reggaebereich. Ab 2010 stieg die Bekanntheit der Broilers im deutschsprachigen Raum signifikant an. Dies resultierte zum einen aus gemeinsamen Konzerten mit den Toten Hosen und zum anderen aus einer musikalischen Stiländerung.

Entwicklung zur Rockband

Mit den beiden Alben Santa Muerte und Noir verabschiedeten sich die Broilers endgültig vom Dasein einer Oi!- und entwickelten sich zu einer Rockband. Vor allem Noir fehlen viele typische Elemente der frühen Broilers-Alben. Beide Alben holten Topplatzierungen in den deutschen Charts. Noir konnte sich sogar auf Platz 1 positionieren. Durch die gestiegene Bekanntheit gehören die Broilers heute zu den beliebtesten deutschen Bands. Sie spielen regelmäßig vor ausverkauftem Publikum und treten als Headliner von großen Festivals auf.