Caught In The Act Tickets

Caught In The Act Karten für ihre Events 2017

Caught in the Act – Vita

Pop-Hochkonjunktur: In den 1990er-Jahren sprießten Boygroups wie Blumen aus der Erde. Eine von ihnen war das Quartett Caught in the Act, bestehend aus den beiden Engländern Benjamin Boyce und Lee Baxter sowie Bastian Raagas und Eloy de Jong aus den Niederlanden.

Durchbruch Dank der Starthilfe einer Soap

Die erste Single von Caught in the Act kam 1992 auf den Markt, ohne nennenswerte Erfolge erzielen zu können. Auch mit weiteren Veröffentlichungen konnte die Boyband die Fans nicht auf ihre Seite ziehen. Dies gelang ihnen erst 1994 durch einen Coup mit RTL. Von November bis Dezember waren die vier Jungs als Gaststars in der Daily Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten zu sehen. Prompt gelang es ihnen nicht nur, sich in diesem Jahr mit Love Is Everywhere erstmals in den Charts zu platzieren, auf einmal erreichten sie sogar die Top Ten.

Uncharmantes Ende nach sechs Jahren

Unerwartet und mitten in den Vorbereitungen für ein neues Album und eine neue Tour platzte für Caught in the Act nach 20 Millionen verkauften Platten der Boyband-Traum. Die Mitglieder der Gruppe erfuhren allerdings allesamt erst aus den Medien vom Aus ihrer Formation, nachdem ihre Plattenfirma nach Auslaufen des bindenden Vertrags die Trennungsmeldung an die Presse gegeben hatte. Im gleichen Jahr gaben sie ihr Abschiedskonzert in Magdeburg.

1999: Eloy de Jong outet sich als schwul

Eloy de Jong war der erste Boygroup-Star, der sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannte und den Medien sogar seinen Freund vorstellte. Bei diesem handelte es sich ebenfalls um einen prominenten Sänger einer Boyband: Stephen Gately von der irischen Gruppe Boyzone. Die Beziehung der beiden Musiker dauerte bis ins Jahr 2002 an.

Mehr Tickets in den Locations, in denen Caught In The Act auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen Caught In The Act auftritt