Christina Stürmer Tickets

Christina Stürmer Karten für ihre Events 2017
Calwer Klostersommer in Hirsau 2017:
Christina Stürmer rockt die Festival-Bühne


Calw-Hirsau. Sie zählt zu den erfolgreichsten Sängerinnen im gesamten deutschsprachigen Raum: Christina Stürmer steht am Donnerstag, 3. August, 20.30 Uhr, auf der Bühne des Calwer Klostersommers.

Zwei Echo Awards, zehn Amadeus Awards. Von der Goldenen Stimmgabel, über den Bambi bis zum Leading Ladies Award. Ob Gold oder Platin. Zahlreiche Auszeichnungen schmücken die pastellfarbenen Wände des kleinen Arbeitszimmers im beschaulichen Haus vor den Toren Wiens. Eingebettet zwischen Thaya und Donau, im ländlichen Weinviertel, ist Österreichs erfolgreichste Musikerin zu Hause: Christina Stürmer.

Seit fast 15 Jahren ist die jung gebliebene Musikerin das Aushängeschild der österreichischen Musikszene und steht wie keine andere für den Erfolg über die Grenzen ihres Heimatlandes hinaus. Zeit zurückzublicken: „In den ganzen Jahren ist einfach unfassbar viel passiert. Ich bin total dankbar dafür, dass ich immer noch Musik machen darf, die mir am Herzen liegt. Und wenn ich damit Menschen erreiche und dazu noch glücklich mache, ist das einfach unglaublich schön.“

Mit „Seite an Seite“ bringt Christina Stürmer nun ihr mittlerweile neuntes Studioalbum heraus: „Das Album ist etwas ruhiger geworden oder wie wir während der Produktion immer gesagt haben: fluffiger.“ Ein entspanntes Album also, dass immer noch hält was Christina Stürmer verspricht. Mit der Hitsingle „Seite an Seite“ eröffnet die sympathische Österreicherin die akustische Welt zu dem gleichnamigen Album. Persönlicher, biografischer ist es geworden. Nicht zuletzt, weil Stürmer an einem Großteil der Songs selbst mitgeschrieben hat.

Heute blickt Christina Stürmer auf 15 Jahre voller Erlebnisse zurück. Seien es medienwirksame Ereignisse wie ihre Wachsfigur, die seit 2010 im Wiener Madame Tussauds die Besucher begrüßt, oder die Auftritte als Duettpartnerin von Jon Bon Jovi vor mehr als 200.000 Besuchern. Dabei vergisst sie aber auch nicht die kleinen Dinge, wie den herzlichen Überraschungsgig für 30 Gäste im Garten eines kleinen Reihenhauses in Mainz.

Auf Konzertreisen musste Christina Stürmer im vergangenen Jahr einige Zeit verzichten. Aus einem erfreulichen Grund: Sie wurde im August zum ersten Mal Mutter. Mit Töchterchen Marina, neuem Album und neuer Tour ist sie 2017 wieder durchgestartet. Die Fans dürfen auf eine neue Christina Stürmer gespannt sein. Immer noch eine der markantesten Stimmen, die in der deutschsprachigen Musiklandschaft zu Hause sind. Jetzt aber Musikerin und Mutter: Christina Stürmer. Natürlich, bodenständig und selbstbewusst.
mehr anzeigen

Christina Stürmer – Vita

 

Die junge, aufstrebende Sängerin Christina Stürmer wurde am 9. Juni 1982 in Österreich geboren. Bereits mit 13 Jahren begann sie, Musik zu machen. Sie spielte in einer Coverband namens Scotty und machte, nachdem sie die Schule abgebrochen hatte, eine Ausbildung zur Buchhändlerin. Christina Stürmer ist nicht nur Sängerin, sondern beherrscht auch die Instrumente Saxophon und Querflöte. Bekannt wurde sie in Deutschland vor allem durch die Lieder und die Musikvideos zu Mama Ana Ahabak und Ich Lebe sowie den Titelsong Ich Kriege Nie Genug der RTL Daily Soap „Alles was zählt“.

 

Castingstar schafft es erfolgreich mit Musikvideos in die Charts

 

2003 schaffte sie es in Österreich auf Platz Zwei eines Casting Wettbewerbs. Kurz darauf brachte sie ihren ersten Erfolgstitel Ich Lebe heraus. Mit dem Song und dem Musikvideo belegte Christina Stürmer neun Wochen lang Platz Eins der Charts. Nach dem Erfolg mit Ich Lebe schafften es weitere Songs und Videos ebenfalls an die Spitze der Charts, darunter Geh Nicht Wenn Du Kommst und das Lied mit dem traurigen Musikvideo Mama Ana Ahabak, das von den schrecklichen Erlebnissen eines kleinen Mädchens im Irakkrieg handelt. Album und Videos wurden zunächst nur in Österreich veröffentlicht.

2005, nach einer erfolgreichen Tournee durch Österreich, versuchte sie, sich auch auf dem deutschen Markt zu etablieren. Der erste Versuch mit dem Song und passenden Video zu Vorbei schaffte es nicht. Erst im zweiten Anlauf mit einer überarbeiteten Version des bereits in Österreich erfolgreichen Titels Ich Lebe schaffte sie es in die Top 10 der deutschen Charts.

Auch das folgende Album, welches auch in Deutschland und der Schweiz veröffentlicht wurde, schaffte es mit den richtigen Liedern und stimmungsvollen Musikvideos in die Top Drei der Albumcharts und hielt sich länger als ein Jahr in den Top 20. Viele der Lieder aus diesem Album waren zuvor bereits in Österreich bekannt. Sie wurden überarbeitet, samt der Musikvideos neu aufgelegt und an den Trend der deutschen Rock-Popmusik angepasst.