Deftones Tickets

Zu Ihrer Suche sind bisher keine Ergebnisse verfügbar

Deftones – Vita

 

Alternative Nu Metal gemischt mit experimentellem Rock - so kann man das eigene Genre der Deftones wohl beschreiben. In Sacramento, Kalifornien wurde 1988 der Grundstein für eine extrem erfolgreiche Band gelegt. Zurzeit besteht die Band aus Sänger Chino Moreno, Gitarrist Stephen Carpenter, Chi Cheng (Bass), Keyboarder Frank Delgado und dem Drummer Abe Cunningham.

 

Einige Jahre mussten die Deftones von einem Club zum nächsten ziehen und eine Show nach der anderen spielen, bevor man bei Maverick Records auf sie aufmerksam wurde.

 

Mundpropaganda macht die Deftones erfolgreich

1995 erschien das Debütalbum Adrenaline, welches zunächst zwar floppte, jedoch durch Promotion im Internet und unzählige Live-Auftritte hartgesottene Fans bekam. Die Deftones erhielten weder für die Singles 7 Words und Bored sowie deren Musikvideos Airplay - dennoch schaffte die Band es, mehr als 220000 Exemplare ihres Erstwerks zu verkaufen. Im September 2008 erlangte das Album schließlich Platinstatus - nicht zuletzt dank mitreißender Videos.

 

Während sich der Erfolg für das erste Album dahinschleppte, raste der Nachfolger Around the Fur förmlich in die Charts. Die Deftones waren in aller Munde: MTV zeigte die Musikvideos zu den Singles My Own Summer (Shove It) und Be Quiet and Drive (Far Away) quasi rund um die Uhr und auch die Radiostationen wurden nicht müde, den neuen Deftones-Sound in die Ohren der Fans zu pflanzen.

 

Höhepunkt der Karriere: Grammy für die Deftones

Das dritte Album White Pony enthielt den Kracher Elite, für welchen die Deftones den Grammy für die Best Metal Performance verliehen bekamen. Auch diese Scheibe konnte ein breites Publikum begeistern. So folgte 2003 das vierte selbstbetitelte Album, für welches sich die Band reichlich Zeit nahm, aber es lohnte sich: Nicht umsonst setzte sich dieses Werk sofort auf Platz Zwei der Billboard Charts fest. Videos nicht abgeneigt, bekommen die Fans viel zu sehen: Die Deftones drehten bereits zur ersten Single Minerva ein Musikvideo. Ebenso wurde die zweite Single Hexagram mit einem Musikvideo unterstützt. Auch das Lied Bloody Cape wurde in ein Video gepackt, welches jedoch nie im Musik-TV erschien.

 

Deftones packen ein besonderes Fan-Paket

Im Jahre 2005 konnte man sich auf etwas ganz Besonderes gefasst machen. Die Deftones veröffentlichten B-Sides & Rarities. Die CD enthält verschiedene B-Seiten und Covers während die DVD mit allen bisherigen Videos sowie exklusivem Hintergrundmaterial erschien.

Im Folgejahr erschien das fünfte Studioalbum Saturday Night Wrist, welches erneut erfolgreiche Singles mitbrachte. So drehen die Deftones sowohl zu Hole in the Earth als auch zu Mein Musikvideos. Außerdem erhielten die Fans in aller Welt die Chance, die Deftones live zu sehen, denn die meiste Zeit verbrachte die Band auf Tournee.

 

Das sechste Album Diamond Eyes erschien 2010. Erneut ernteten die Deftones positive Kritik vor allem für die Singles Diamond Eyes und Rocket Skates, zu welchen auch Videos existieren.

Mehr Tickets in den Locations, in denen Deftones auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen Deftones auftritt