Gotthard Tickets

Gotthard Karten für ihre Events 2017
GOTTHARD
unplugged & defrosted tour 2018

GOTTHARD – Gehen zum zweiten Mal in ihrer Karriere auf „Defrosted“-Tour – im März kehren die Schweizer mit komplettem Akustikprogramm in die Konzerthallen zurück.

Es war ihr ganz großer Durchbruch: als GOTTHARD 1997 ihr spektakuläres Unplugged-Album „Defrosted“ veröffentlichten, begann für sie eine komplett neue Ära: Nach ihrem furiosen Raketenstart 1992 mit Headli-ner-Touren und ersten #1-Alben in der Schweiz, setzten GOTTHARD mit dem Unplugged-Live-Album noch eins obendrauf. „DEFROSTED“ meldete nach drei Monaten Doppelplatin und die dazugehörige Tour durch ausverkaufte Clubs und auf gewaltigen Festivalbühnen, dauerte wegen der riesigen Nachfrage statt der ursprünglich angesetzten zwei Monate am Ende ganze zwei Jahre. Im März 2018 kehrt die derzeit erfolg-reichste Schweizer Rockband erneut mit „DEFROSTED“ auf die Konzertbühnen zurück.

Bis heute haben viele Gänsehaut, wenn sie an die Unplugged-Shows vor 20 Jahren zurückdenken. Der Band gelang damit ein Meilenstein – die Tour verschaffte den Jungs on top eine neue Fangemeinde. Die „DEFROSTED UNPLUGGED TOUR 1997“ ist wegen der besonderen Intimität und Atmosphäre bis heute Kult und ein Top-Thema in allen Medien und Fan-Foren. Genau zwei Jahrzehnte später soll es nun eine Neuaufla-ge geben, mit einem noch einmal gesteigerten Konzept.

Rein äußerlich haben GOTTHARD sich wieder die feinsten Clubs rausgepickt und die fettesten großen Festi-vals gesichert – aber innerlich verfügt die Band heute natürlich über 20 Jahre mehr Erfahrung und eine Wa-genladung weiterer Hits. Auf der „DEFROSTED UNPLUGGED TOUR 2018“ wird es High-Fives mit aktuellen und früheren Gastmusikern geben, werden All-Time-Faves und neue Hits wie „Heaven“, „Lift U Up“ und „Anytime, Anywhere“ zu hören sein, die 1997 noch gar nicht geschrieben waren – und all das verpackt in brandneue Akustik-Arrangements auf einer einzigartigen Party voller großer Momente, leisen Erinnerungen und heißgeliebten Riffs.

Konzerthappenings, die Fans handgemachter Musik und intimer, echter Live- Atmosphäre nicht verpassen sollten.
mehr anzeigen

Gotthard – Vita

Die Schweiz ist nicht gerade ein Land, das für seine musikalische Leidenschaft für Hard Rock bekannt ist. Dennoch mischt eine Gruppe seit 1992 ganz oben im Genre mit: Gotthard. Rekordverdächtig: Alle zehn Studioalben, die die Rockband aus dem Kanton Tessin zwischen 1994 und 2014 auf den Markt gebracht hat, konnten sich in der heimischen Schweiz auf Platz eins der Albumcharts platzieren, und im Jahr 2010 befanden sich gleich dreizehn Alben der Band zur gleichen Zeit in den Schweizer Charts. Die Band gilt als Inbegriff des Schweizer Hard Rock.

Namensgeber der Band ist ein Tunnel

Die Gründungsmitglieder Steve Lee, Leo Leoni, Marc Lynn und Hena Habegger ließen sich bei ihrer Namensfindung vom Tunnel Gotthard inspirieren. Dieser führt die Verkehrsteilnehmer durch das gleichnamige Massiv. Die Musik der Band weist Einflüsse von Aerosmith, AC/DC und Deep Purple auf – im Jahr 2008 waren Gotthard als Vorband von Deep Purple auf Deutschlandtournee und begeisterten das Publikum.

Tod des Sängers Steve Lee

Um eine Motorradtour in den USA realisieren zu können, begab sich der Sänger von Gotthard, Steve Lee, 2010 auf eine Reise nach Nevada. Dort kam es zu einem tragischen Unfall, durch welchen der Sänger auf tragische Weise ums Leben kam. Auf dem Gotthardpass nahmen daraufhin 3000 Gäste während einer Feier Abschied von dem Musiker. Mit dem neuen Sänger Nic Maeder schaut die Band nach diesem Schicksalsschlag nun optimistisch in die Zukunft. Das erste Album mit ihm, Firebirth aus dem Jahr 2012, wurde durch seinen Einfluss härter als die Vorgänger. Gitarrist Freddy Scherer und Keyboarder Ernesto Ghezzi komplettieren die Band.