Havelländische Musikfestspiele: Trompete & Orgel in der Kirche Kleßen - Tickets

Havelländische Musikfestspiele: Trompete & Orgel In Der Kirche Kleßen Tickets
10. Dezember 2017 - 10. Dezember 2017
Oliver Lakota studierte zunächst am Bruckner-Konservatorium Linz bei Prof. Franz Veigl. Dort erwarb er 1994 seine staatliche Lehrbefähigung. Im Anschluss vertiefte er seine Studien bei Bo Nilsson in Malmö (Schweden) und bei zahlreichen Meisterkursen wie den „Internationalen Trompetentagen Bremen“. 1997 – 2001 studierte er an der Hochschule für Künste in Bremen bei Prof. Otto Sauter. Als Solist ist er bei verschiedenen Orchestern tätig, wie u.a. der „Cappella Istropolitana“, der „Camerata Wratislavia“ und dem „Philharmonischen Staatsorchester Oradea“.
Als Solist begeisterte der Trompeter sein Publikum bei Festivals, wie u.a. dem Wiener Festival „New Classix“, den „Halbthurner Schlosskonzerten“ im Burgenland und den Wiener Festwochen.
Derzeit widmet sich Oliver Lakota vermehrt der Kammermusik in der Besetzung Trompete und Klavier bzw. Trompete und Orgel.

Michaela Káčerková ist eine markante Persönlichkeit der antretenden jungen Orgelspielergeneration. Orgelspiel studierte sie am Prager Konservatorium (Prof. Jan Hora), an der Akademie für musische Kunst in Prag (Prof. Jaroslav Tůma) und an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig (Prof. Stefan Engels – Orgel, Prof. Tobias Schade – Cembalo). Während ihres Studiums nahm sie an vielen Meisterkursen unter der Leitung bekannter Pädagogen (Harald Vogel, Martin Sander, Lorenzo Ghielmi, Olivier Latry, Ludger Lohmann) teil und erreichte auf in- und ausländischen Interpretationswettbewerben zahlreiche Auszeichnungen.

Sie gibt regelmäßig Konzerte und arbeitet mit vielen Kunstkörpern, Solisten, Orchestern und Barockensembles (Symphonieorchester des Tschechischen Rundfunks, Camerata Baroque Ensemble, Prager gemischter Chor, Capella Regia, Bach-Collegium, Art N) zusammen. Ihr Repertoire umfasst Musik aller Stilepochen von der Renaissance bis zum gegenwärtigen Schaffen. Als Solistin trat sie in Konzerten in der Tschechischen Republik, in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, England, Japan und den USA auf.

Gegenwärtig konzentriert sie sich auf die Interpretation tschechischer Musik und führt Premieren der Werke heutiger Komponisten auf. Als Pädagogin ist sie an einer privaten Musikschule in Prag tätig. Seit 2014 ist die künstlerische Direktorin des Internationalen Orgelfestivals Karlovy Vary.
mehr anzeigen