Reformationsnachmittag | Havelländische Musikfestspiele - Tickets

Reformationsnachmittag | Havelländische Musikfestspiele Tickets
10. Juni 2017 - 10. Juni 2017
Die englische Cellistin Anna Carewe war schon in jungen Jahren eine große Verfechterin der Neuen Musik. Ihr erstes Werk für Cello solo gab sie mit 15 Jahren in Auftrag. Seitdem hat sie unzählige Uraufführungen als Solistin, mit dem Pianisten Philip Mayers oder in verschiedenen Besetzungen wie dem Ensemble Modern Frankfurt oder dem Ensemble L'art pour l'art, das die Welt der Experimentalmusik erforscht, bestritten. Projekte mit Thomas Hengelbrock, Sergio Azzolini und Bernhard Forck haben Anna Carewes Interesse an historischer Aufführungspraxis geweckt, und das Manon Quartett Berlin - dessen Mitglied sie ist - war zu Gast sowohl mit historischen als auch modernen Instrumenten bei verschiedenen internationalen Festivals in Europa sowie beim „Tanglewood Music Festival“ in den USA, wo es als „Quartet in residence“ eingeladen war.

Oli Bott studierte Vibraphon und Komposition am Berklee College of Music in Boston bei Lehrern wie Gary Burton und Bob Brookmeyer und schloß mit 'summa cum laude' ab. Seitdem ist er freischaffender Musiker in Berlin, erhielt mehrere Stipendien des Berliner Senats, Kompositionsaufträge für sein eigenes Jazzorchester. Rundfunk- und Fernsehmitschnitte zahlreicher Konzerte im In- und Ausland zeugen von seinem musikalischen Schaffen. Er gewann internationale Wettbewerbe wie NDR-Musikpreis für Jazzdirigenten, den 1. Preis des Leipziger Improvisationswettbewerb und den Europe Jazz Contest und Wayne Shorter Award, USA.

Susanne Ehrhardt studierte Klarinette und Blockflöte an der HfM „H. Eisler“ Berlin und erwarb am Königlichen Konservatorium Den Haag das Diplom für historische Klarinette. Sie ist Professorin für Blockflöte und Klarinette und leitet zahlreiche Kurse für Alte Musik. Sie war Finalistin des ARD-Wettbewerbs und mit ihrem Klarinettentrio Preisträger beim Int. Wettbewerb Musica Antiqua in Brügge. Von ihr liegen viele CDs vor, z. B. mit Clarino und wiederentdeckten Werken Friedrichs II. Sie konzertierte in fast allen Ländern Europas, in USA, Mittel- und Südamerika, Südostasien, Japan und Australien. 2014 musizierte sie in Schottland, Schweiz, Uruguay und in der Ukraine und leitete einen Workshop in Weißrussland.
mehr anzeigen