Helge Schneider Tickets

Helge Schneider Karten für ihre Events 2017
Helge hat seine Ahnengalerie erforscht. Und dabei kam raus, es gibt ab kommendem Sommer etwas zu feiern: 240 Years of "Singende Herrentorte!". Das kam so: Am 14. Juli Im Jahre 1777 wurde Helge Schneider 1. im Sauerland geboren. Mit Beethoven drückte er die Schulbank in Bonn. Auch er war ein musikalisches Naturtalent. Im Jahre 1818 trat er erstmals unter seinem Fantasienamen "die singende Herrentorte" in einem Hotel in Ulm auf und riskierte damit Kopf und Kragen, denn die Kirchenfürsten fanden diese Bezeichnung höchst merkwürdig.

Seine kreative Art, sich selbst zu vermarkten, vererbte Helge der 1. an seinen Sohn Paul weiter. Der arbeitete bis Ende des 19. Jahrhundert zunächst als gefeierter Opernsänger unter anderem in der Metropoliten Oper in New York als Zweitbesetzung und heiratete dann aus Geldnot eine französische Adelige, die er aber nicht leiden konnte.

Aus dieser Verbindung entstand der völlig unmusikalische Heinz. Aus dessen Ehe mit der Finanzamtsangestellten Anneliese (der Name ist erfunden) entstand der uns bekannte Helge Schneider. Dieser entdeckte den Namen "singende Herrentorte" in alten Briefen. Seitdem kleidete er sich etwas extravaganter und wurde berühmt mit eigenen Klassikern, wie zum Beispiel Katzeklo,Katzeklo.

Ab kommenden Sommer wird der König der tanzenden Blattläuse (Helge) – dieses Jubiläum in unterschiedlichen Besetzungen gemeinsam mit Wegbegleitern und Gästen aus 240 Jahren „Singende Herrentorte“ auf den Konzertbühnen zelebrieren. Am Geburtstag am 14.7. wird er in der Berliner Waldbühne feiern. Diese Tournee ist gleichzeitig eine Verbeugung vor seinem tollen, treuen Publikum!
mehr anzeigen
Event Orte Datum Tickets

Tickets

Helge Schneider – Vita

Der am 30. August 1955 in der nordrhein-westfälischen Großstadt Mülheim an der Ruhr geborene Komiker Helge Schneider hat in Deutschland auch als Musiker zahlreiche Erfolge vorzuweisen. Schneiders Lieder sind meistens der Jazzmusik zuzuordnen und werden ausnahmslos von Improvisation und Humor geprägt. Mit vielen Hits parodiert der Künstler die Songs seiner Kollegen.

Helge Schneiders Karriere

Helge Schneider trat ab 1977 regelmäßig zusammen mit der von Peter Bursch und Willi Kissmer angeführten Band Bröselmaschine auf. Außerdem trieb er bereits vor dem Ende der 1970er-Jahre mit seinem Kollegen Charly Weiss eigene Bandprojekte voran. Als Studiomusiker wirkte Helge Schneider bei der Produktion der Hits vieler bekannter Künstler mit. In der Filmparodie Johnny Flash war er 1987 erstmals als Hauptdarsteller auf der Kinoleinwand zu sehen. Ab 1989 wurde Helge Schneider mit einem Soloprogramm sowie mit seiner Band Hardcore deutschlandweit bekannt und verlieh sich selbst den Künstlernamen Die singende Herrentorte. Von 1993 bis 2013 veröffentlichte er insgesamt fünf Kinofilme, an denen er jeweils als Drehbuchautor, Regisseur und Schauspieler maßgeblich beteiligt war.

Bekannte Songs und Musikvideos von Helge Schneider

Nachdem Helge Schneider 1987 sein Debütalbum The Last Jazz veröffentlicht hatte, platzierte er sich in Deutschland mit dem Album Guten Tach 1992 erstmals in den Charts. Der endgültige Durchbruch gelang ihm ein Jahr später mit der Single Katzeklo, die in der deutschen Hitliste Platz 13 erreichte. 2006 erschien Helge Schneiders Hit Käsebrot, der bei Clipfish als Musikvideo verfügbar ist. Mit dem Album Sommer, Sonne, Kaktus! eroberte er in Deutschland 2013 erstmals den Spitzenplatz der Charts. Darauf befinden sich unter anderem die gleichnamige Single und der Song Offenes Hemd. Diese Lieder sind ebenso wie der Hit To Be A Man, den Helge Schneider als Soundtrack zu seinem Kinofilm 00 Schneider geschrieben hat, als Musikvideo bei Clipfish zu sehen.