Jamie Cullum Tickets

Jamie Cullum Karten für ihre Events 2017
Weltstar JAMIE CULLUM bei der BÜHNE UNTER STERNEN 2017
einziges NRW-Konzert


Jamie Cullum kommt zur „Bühne unter Sternen 2017“. Am Samstag, 9. September, tritt er mit seiner Band im historischen Ambiente der Burg Nideggen auf und gibt damit sein einziges Gastspiel in NRW.

Von Brit Pop bis Heavy Metal
Der 37-jährige Brite mit der unverwechselbar rauchig-rauen Stimme gilt als absoluter Weltstar und ist ein unbestrittener Gigant am Jazz-Piano. Und das völlig zu Recht, denn kaum jemand in der internationalen Musikszene kann verschiedene Genres aus Jazz, Rock, Pop und Soul so gut und glaubwürdig miteinander kombinieren wie Jamie Cullum. Seine verschiedensten Bandprojekte umfassten das ganze Spektrum von Brit Pop über Psychedelic bis Heavy Metal, ehe mit 21 Jahren die endgültige Weichenstellung zugunsten des Jazz erfolgte.

Selfmade Star
Bereits als kleines Kind sammelte Jamie Cullum Bühnenerfahrungen in der elterlichen Band „The Impacts“. Als Jugendlicher finanzierte er sich sein Literatur-und Filmstudium durch Auftritte in Bars und bei Hochzeiten und nicht zuletzt auch sein erstes Album „Heard It All Before“, das 1999 in einer Auflage von 500 Stück erschien und das er auf seinen Konzerten verkaufte. Eben dieses Album ist heute nur noch für Spitzenpreise auf Ebay zu erhalten.

Amy Winehouse als Vorprogramm
Sein Talent blieb nicht lange verborgen, und im Jahr 2003 folgte der erste Plattenvertrag beim Major-Label „Universal Jazz“. Schon das erste dort veröffentlichte Album „Twentysomething“ verkaufte sich auf Anhieb drei Millionen mal, seine gleichnamige Tour wurde von der damals noch völlig unbekannten Amy Winehouse als Support Act begleitet.

Eine Erfolgsgeschichte
Insgesamt sieben Alben hat Jamie Cullum bislang veröffentlicht, ein Grammy, zwei Golden Globes und drei Brit Awards zieren die Hall of Fame des Ausnahmekünstlers ebenso wie weltweit zehn Millionen verkaufte Alben. Er schrieb Filmmusik, unter anderem die Titelmelodie für Clint Eastwoods gleichnamigen Film „Gran Torino“. Seine wöchentlich präsentierte „Jamie´s Radio Show“ auf BBC 2 ist preisgekrönt.

"Jamie Cullum ist ein Künstler, der für allerhöchste Qualität steht und zugleich überaus populär ist. Er adelt die Festspielreihe und unterstreicht ihren Anspruch. Ich gratuliere den Organisatoren, dass sie es geschafft haben, ihn nach Nideggen zu holen. Dieses Konzert kann eine Sogwirkung entfalten, von der die 'Bühne unter Sternen' in Zukunft profitiert", freut sich Schirmherr Landrat Wolfgang Spelthahn über die Verpflichtung des Weltstars.
mehr anzeigen

Jamie Cullum

Jamie Cullum wurde am 20. August in Essex geboren. Der britische Sänger und Songwriter eroberte die Charts mit seinen Jazzsongs. Cullum veröffentlichte sowohl Eigenkompositionen als auch Coversongs. Über die Jahre hinweg war er zudem vielfach als Komponist tätig.

Jamie Cullums Karrierestart

Jamie Cullums Bezug zu Musik gründet schon in seiner Familie: Seine Eltern waren Teil der Band The Impacts, in welcher Cullum bereits als Kleinkind Klavier spielen lernte. Später erhielt er auch Gitarren- und Gesangsunterricht. Während seiner Jugend trat Cullum in zahlreichen Bars und Clubs auf, um sich sein Studium zu finanzieren – und war 1999 schließlich auch in der Lage, sein Debütalbum, Heard It All Before, zu veröffentlichten. Das Album wurde während seiner Konzerte verkauft, wodurch Geoff Gascoyne auf ihn aufmerksam wurde. Er bot Cullum an, an seinem Album namens Songs of the Summer mitzuarbeiten. Nach seinem Abschluss brachte Cullum sein Album Pointless Nostalgic auf den Markt. 2003 folgte ein Vertrag mit Universal Jazz. Jamie Cullum ist mittlerweile als Crossover-Musiker bekannt, obwohl er sich ursprünglich dem Jazz verpflichtete. Seine Eigenkompositionen nahmen ebenfalls stark zu, obwohl er auf seinen Alben oft Coversongs singt.

Der Erfolg des Jamie Cullum

2003 wurde Cullums drittes Album, Twentysomething, veröffentlicht. Es besteht vor allem aus Jazzsongs. Im selben Jahr gewann er bei den British Jazz Awards in der Kategorie Rising Star. Viele der selbst geschriebenen Songs entstanden in Zusammenarbeit mit Cullums Bruder Ben. 2005 folgte das nächste Album, Catching Tales, welches fast ausschließlich Eigenkompositionen enthält. 2008 wurde Cullum ausgewählt, die Titelmelodie für den Film Gran Torino beizusteuern. Im November 2009 erschien Jamie Cullums Album The Pursuit. 2012 war er als Komponist des Songs Standing Still tätig, welcher vom deutschen Teilnehmer beim Eurovision Song Contest gesungen wurde. In den beiden darauf folgenden Jahren veröffentlichte Cullum noch die Alben Momentum und Interlude.


Mehr Tickets in den Locations, in denen Jamie Cullum auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen Jamie Cullum auftritt