Jethro Tull Tickets

Jethro Tull Karten für ihre Events 2018
"The Best of Jethro Tull - 50th Anniversary by Ian Anderson" ist der Titel der Tour 2018. Mitgründer und Bandleader ist der Komponist, Multi-Instrumentalist und Sänger Ian Anderson (Gesang, Querflöte, Saxophon, Tin Whistle, Mundharmonika, akustische Gitarre, Mandoline). Zu den berühmtesten Titeln der Band zählen unter anderem "Living in the Past", "Aqualung" und selbstverständlich "Locomotive Breath".

Es war der 2. Februar 1968 im weltberühmten Marquee Club in der Wardour Street, als Jethro Tull erstmals unter diesem Namen auftraten. Die Gruppe sollte zu einer der erfolgreichsten und beständigsten Bands ihrer Ära werden und mit über 60 Millionen verkauften Alben weltweit das kulturelle, kollektive Bewusstsein der Menschen erweitern.

Um dieses Goldene Jubiläum zu feiern, präsentiert Ian Anderson 50 Jahre Jethro Tull im Rahmen einer Welttournee. Das Debut-Album "This Was" wurde im selben Jahr veröffentlicht. Gründer, Frontmann und Flötist, Ian Anderson, wird mit Recht die Ehre zu teil, die Flöte als Hauptinstrument einzuführen.

Jethro Tull gehören zu den meistverkauften Progressive Rock Künstlern aller Zeiten und ihr unermesslich vielfältiges, musikalisches Spektrum umfasst Folk, Blues, Classic sowie Heavy Rock.

Die Jubiliäumskonzerte werden einen breitgefächerten Materialmix aufweisen, von denen einige Stücke durch die Anfangszeit geprägt werden, bis hin zu den "heavy hitters" der späteren Tull-Alben "This Was", "Stand Up", "Benefit", "Aqualung" ", Thick As A Brick", "Too Old To Rock And Roll: Too Young To Die", Songs "From The Wood", "Heavy Horses", "Crest Of A Knave" und sogar ein Hauch von "TAAB2 von 2012".
mehr anzeigen
Event Orte Datum Tickets

Tickets

Jethro Tull – Vita

Wer danach sucht, was Jethro Tull gerade macht, wird feststellen, dass sowohl Ian Andersen als auch Martin Barre unter neuen Bandnamen mit den Songs der Band auf Tour gehen. Als Jethro Tull standen Andersen und Barre zuletzt im Jahr 2011 auf der Bühne. Bei den übrigen Bandmitgliedern gab es von Anfang an immer einen regen Wechsel. Eins hatten allerdings alle Jethro-Tull-Mitglieder gemeinsam: die Professionalität und das sowohl auf der Bühne als auch bei Studioaufnahmen.

Die Bandgeschichte in Kurzform

Gegründet wurde Jethro Tull 1967 in Blackpool. Die Gründungsmitglieder waren Ian Andersen (Gesang, Querflöte, Gitarre), Nick Abrahams (Gitarre), Clive Bunker (Schlagzeug) und Glenn Cornick (E-Bass). Martin Barre ersetzte 1968 Nick Abrahams und blieb bis 2012 bei der Band. Der Einzige, der immer dabei war, ist Ian Andersen, der Jethro Tull von Anfang an bis zuletzt auch musikalisch geprägt hat. Jethro Tull brachte eine Fülle von Alben auf den Markt. 1968 erschien als erstes Album This Was. Bereits das zweite Album Stand Up machte die Band bekannt. Weitere sehr populäre Alben waren Aqualang, Thick as a Brick, War Child und Heavy Horses.

Stil der Band

Welches Genre diese ungewöhnliche Band spielte, darüber herrschte unter den Musikkritikern nie Einigkeit. Zuweilen wurde ihre Musik als Progressive Rock oder Folk Rock bezeichnet, dann aber auch wieder dem Hard Rock oder Bluesrock zugeordnet. In jedem Fall war der Stil einzigartig, denn bislang gab es keine andere Band, bei der die Querflöte einen so prägenden Einfluss hatte wie bei Jethro Tull. Äußerst ungewöhnlich war auch die Art und Weise, wie Ian Andersen bei seinen Auftritten die Querflöte spielte, denn oft stand er dabei auf einem Bein. Ein herausragendes Stück der Band ist Bourrée. Bei diesem Song zeigt Andersen, was man aus einem alten Lied von Johann Sebastian Bach als Rockband machen kann, wenn man ein Instrument wie die Querflöte perfekt in allen Stilrichtungen beherrscht.