Joyce DiDonato "Il pomo d'oro" In War and Peace - Tickets

Joyce Didonato
17. Juni 2018 - 17. Juni 2018
„Wenn wir mitten im Chaos stehen – wie können wir Frieden finden?“ Joyce DiDonato stellt diese Frage im Kommentar zu ihrem neuen Album – und beantwortet sie mit barocken Arien von Monteverdi bis Händel. Mit „In War and Peace“ zeigt sie die überraschende Nähe dieser Musik zu unserer Zeit und lüftet damit auch ein Stück weit das Geheimnis des derzeitigen Barockbooms, den DiDonato selbst mit entfachte. „Es ist die Kunst, die vereint, die Grenzen überschreitet, Getrenntes verbindet. Musik ist der Weg des Tapferen zum Frieden“, sagt Joyce DiDonato. Aus Der Tagesspiegel, 01.06.2017: ... Einerseits wäre der Aufwand nicht nötig gewesen: Mit Sicherheit hätte Joyce DiDonato auch eine jubelnde Philharmonie vor sich gehabt, wenn sie ihr leidenschaftliches Barockarienprogramm brav im Abendkleid von der Rampe abgeliefert hätte. Denn die Intensität und Ausdruckskraft ihres Soprans ist enorm, ihre Technik trotz angekündigter leichter Indisposition stupend, und die Bandbreite ihrer Emotion beeindruckt: Diese reicht vom schlichten „Lascia, ch'io pianga“ über die im wunderbar sinistren Dialog mit der Oboe entfalteten Rachefantasien von Händels Agrippina bis hin zu virtuosen idyllischen Träumereien seiner trillernd mit den Vögeln wetteifernden Prinzessin Almirena.Und dennoch: Schon allein angesichts der exaltierten Bilderwelt des Barock ist es nur zu verständlich, wenn sich die amerikanische Sopranistin nicht damit abfindet, dass der Pop der Klassik den Begriff der „Diva“ geradezu entführt hat und seine Stars in aufwendigen Bühnenshows schwelgen lässt, während sich die wahren Erbinnen der Diven mit einem Konzertritual aus dem 19. Jahrhundert begnügen müssen". mehr anzeigen