Festivals Tickets

Reload Festival 2017
Reload Festival 2017 – Frisches Blut auf der Bühne

Es ist entschieden: Die Frankfurter Modern Metal-Band Of Colours setzte sich im Rahmen des Reload Bandcontests am 29. April durch und ist damit die finale Bestätigung für die große Bühne auf dem Open Air im August. Auch zur Warm-Up-Night gibt es Neues: Hundredth werden nicht auftreten können, mit der US-Hardcore Band First Blood ist bereits Ersatz gefunden.

Sie hatten die längste Anfahrt zum diesjährigen Reload Bandcontest im JoZZ Sulingen – und es hat sich gelohnt: Das Ergebnis der Publikumsabstimmung ging eindeutig zugunsten Of Colours aus. Die Frankfurter Band um Sängerin Anne überzeugte die Mehrheit der 200 anwesenden Fans mit modernem Metal, der auch progressive Momente nicht scheut.

"Wir danken allen Musikern und Besuchern für einen tollen Abend, der nicht besser hätte ablaufen können! Alle Auftritte waren super, daher sind wir froh, dass das Publikum uns die Entscheidung abgenommen hat", so Organisator Markus Henke.

Of Colours werden ihr Können also auch auf der Hauptbühne des Reload Festivals präsentieren, das dieses Jahr am 25. und 26. August in Sulingen stattfindet. Den Auftakt dafür bildet die Warm-Up-Night am 24. August, die im Ticketpreis inbegriffen ist. Dort gab es eine Änderung im Programm: Die Hardcore-Band First Blood wird für Hundredth einspringen, die ihren Auftritt leider nicht wahrnehmen können.

Reload Festival 2017, 25. – 26.08. Sulingen
mit: Amon Amarth, Heaven Shall Burn, Bullet For My Valentine, Life Of Agony, Trivium, Jasta, Skindred, Betontod, Caliban, Terror, Anti-Flag, August Burns Red, Whitechapel, Knorkator, Prong, Any Given Day, Bury Tomorrow, Massendefekt, Mr. Irish Bastard, The Charm The Fury, Max Raptor, TuXedoo & Of Colours!

Warm-Up-Night (24.08.)
mit: While She Sleeps, Rogers, First Blood, Antillectual & As We Arise
KEEP IT LOW Festival 2017
Nach den ausverkauften und erfolgreichen Festivals der letzten Jahre ist das KEEP IT LOW Festival aus der Stoner- und Heavy Rock Szene nicht mehr weg zu denken. Längst ein Pflichttermin für Fans aus ganz Europa, erwarten euch auch beim KEEP IT LOW Festival 2017 wieder 20 bis 25 Bands, dieses Jahr zum ersten Mal an drei Tagen und auf drei Bühnen, einen regenfesten Biergarten, ein Outdoor Skatepark, Aftershowparty und vieles mehr. Sichert euch eines der begehrten Tickets und macht euch bereit für die Stoner-und Heavy Rock Party des Jahres!

KALEIDOBOLT ist ein Power-Trio, das sich Anfang 2014 in Helsinki zusammenfand. In dieser kurzen Zeit, haben sie bereits den Ruf gewonnen, eine der aufregendsten Live-Bands in Finnland zu sein. Ihre Musik ist ein schwindelerregender Strudel durch progressive Songstrukturen, zerschmetternde Riffs und lockere psychedelische Klanglandschaften in Freude und Wildheit ausgeliefert.
MOUNT HUSH erhebt sich aus den Alpen. Die fünfköpfige Band vereint in ihrer Musik die raue Gewalt der Berge mit ihrer mystischen Schönheit und führt den Stonerrock in eine neue Heimat. Fuzzige Gitarren, tiefe Bässe und eine mitreißende Hammond Orgel vermischen sich mit emotional geladenen Vocals. Psychedelische Jams verschmelzen mit einzigartigen Songstrukturen und erzählen sagenhafte Geschichten. Ein Acid-Blues-Auditorium, in dem Klangwolken kondensieren und sich in Fuzz-Gewittern entladen. Spüre die Alpen...

ELEPHANT TREE sind eine relativ neue Band, die sich 2013 gegründet hat und sich jetzt schon in der Londoner Metal-Szene einen Platz geschaffen hat. Ihr Stil ist schwer zu beschreiben, da man ihn in alle Subgenres des Metal stecken kann, aber man kann sie wohl am besten zu Doom-Metal und Stonerrock dazuzählen. Ihr erstes Album „Theia“ wurde 2014 veröffentlicht und es folgten Gigs im Süden von England und eine Mini-Tour durch den Norden Englands.
RADIO MOSCOW ist ein hart rockendes Psych-Power Trio. Sie haben fünf Alben via Alive Records veröffentlicht und sind durch die USA, Europa und Südamerika getourt. "Psychedelic-Blues music for your soul" - so bringt RADIO MOSCOW seinen Sound auf den Punkt.

Als eine der großen Bands der europäischen Stoner-Rock-Szene gelten MARS RED SKY, die durch einen einzigartigen Klang auf der Basis von dicken, infektiösen Grooves und melodischen Aerial-Gitarren-Riffs internationale Anerkennung erlangen konnten. Irgendwo zwischen der Schwere des Doom und den eindringlichen Reliquien des 70er Jahre Psych-Pops, treiben MARS RED SKY die Massen unweigerlich in ein kosmisches Ritual von solarbündigem Fuzz und nachgedrängten Atmosphären.
GODSGROUND ist eine Münchner Stoner-/Sludge-/Grunge-Band.
Whitestock Festival
Im wunderschönen Ambiente des BVN Sinnesgarten präsentieren wir euch eine spektakuläre Mischung bester Musiker die Ihre jeweils aktuellen Programme auf der großen Festivalbühne präsentieren.

Heinz Rudolf Kunze

Seine unzähligen erfolgreichen Ohrwurm-Hits wie „Dein ist mein ganzes Herz“, „Lola“, „Mit Leib und Seele“, „Alles was sie will“ oder „Wenn du nicht wiederkommst“ machten ihn berühmt und zu einer der Koryphäen deutschsprachiger Rockmusik. Die Musik hat Kunze bis heute nicht losgelassen, nun gibt „Mister Deutschrock“ seine legendären Songs live und mit Verstärkung zum Besten! Ein Potpourri alter Hits und neuer Meisterwerke. Heinz Rudolf Kunze, der seit mehr als 30 Jahren die Bühnen der Bundesrepublik rockt, wird nicht müde seine Fans mit immer neuen Songs und Texten zu überraschen – an die 3.000 sind es mittlerweile, zum Teil veröffentlicht, zum Teil in der heimischen Schublade schlummernd Politik, Heimat, Liebe, Musik, Menschliches – nichts entgeht seinem klaren Blick und seiner Gabe, mit Sprache Neues und Überraschendes zu offenbaren.

Staubkind

Musik, die es schafft, mitzureißen, zu berühren, abzuholen und mitzunehmen oder einfach aus dem Alltag zu entführen – besser kann man Louis Manke und sein Projekt Staubkind kaum auf den Punkt bringen. Mit seiner unverwechselbaren, rauen Stimme verbindet der Berliner Sänger und Gitarrist ehrlichen, deutschsprachigen Rock-Pop mit eingängigen Melodien.

Something Special

Die beiden musikalischen Triebfedern des umjubelten Randy-Newman-Projektes gehen wieder auf Tour, diesmal mit überwiegend eigenen Songs zwischen Blues, Soul und Singer- / Songwriting. George Nussbaumers unglaubliche Stimme und sein grooviges Piano korrespondieren mit Richard Westers Saxophonen und Flöten, ein energetisches und „musikalisches“ Zusammentreffen voller Power und Spiellust. Begleitet werden die beiden Solisten von dem Bassisten Peter Pichl, der mit großem Einfühlungsvermögen und stilistischer Vielfalt energetisiert und bündelt.
Schokoladen-Gourmet-Festival
Das Schokoladen-Gourmet-Festival findet bereits zum vierten Mal statt – tausende Besucher erwartet!

„Hannover soll Hauptstadt der Schokolade werden“, erklärt Michaela Schupp, die Veranstalterin des Schokoladen-Gourmet-Festivals, das nach den grandiosen Vorjahreserfolgen, vom 15. bis 17. September 2017 bereits zum vierten Mal in Deutschland stattfindet und sich ausschließlich edlen Kakao Produkten widmet – Veranstaltungsort ist der Helmkehof in Hannover Hainholz. Hochkarätige Chocolatiers aus aller Welt sind vor Ort und gewähren Einblick in die Geheimnisse der Schokoladenherstellung und stehen den Besuchern für Fragen zur Verfügung. Und natürlich gibt es wieder Verkostungen, Vorträge und eine Preisverleihung (International Chocolate Awards). „Aufgrund des überwältigenden Besucherzuspruchs in den letzten Jahren findet das Schokoladen- Gourmet-Festival in diesem Jahr wieder bei uns statt“, erklärt Festival-Organisatorin Michaela Schupp. Das Genießer-Event – erstes seiner Art in Deutschland – hat im vergangenen Jahr über 2.000 Besucher angelockt; davon waren viele internationale Gäste, die von weit her angereist sind. „In diesem Jahr wollen wir die Zahlen noch bei Weitem übertreffen und haben dazu ein noch breiter aufgestelltes Programm zusammengestellt. Wir erwarten bis zu 3.000 begeisterte Besucher. Für die 3 Tage haben wir uns neben dem Schokoladen-Marktplatz, Vorträgen rund um Schokolade und Spezielles über Schokolade einfallen lassen. Parallel zum Marktplatz werden Tastings, Seminare, Vorführungen und Diskussionen stattfinden.“
Unter den zahlreichen Chocolatiers, die ihr Kommen bisher angekündigt haben, befinden sich bekannte Hersteller aus dem In- & Ausland. Sie alle haben ein Ziel – den Besuchern zu zeigen, was gute Schokolade auszeichnet. Neben Veranstaltungen zu Kakao und Kakaoanbau sowie Qualität und Herstellung von Schokolade, sind daher Verkostungen fester Bestandteil des Programms. Das Programm und die Namen der Aussteller werden laufend auf der Internetseite aktualisiert Für die Verkostungen gibt es eine „Tasting Lounge“ – hier lassen sich erlesene Schokoladen auch in Kombination mit Wein und Whisky probieren. Und da Schokolade und Kaffee eine wundervolle Verbindung eingehen, ist die Kaffeeschule Hannover von Kaffeesommelier Thomas Brinkmann ebenfalls mit von der Partie. Wein- und Getränkestände, sowie Foodtrucks sorgen für das leibliche Wohl der Besucher.