Festivals Tickets

Juicy Beats Festival 2017
Juicy Beats Festival 2017

Zwei Tage Festivalfieber im Dortmunder Westfalenpark
Juicy Beats Festival am Freitag, 28. Juli und Samstag, 29. Juli


Top-Acts: Cro, Trailerpark, Bilderbuch, SDP, Bonez MC & RAF Camora, Alle Farben, Mighty Oaks, SSIO, Frittenbude, OK Kid, Megaloh, Dat Adam, KMN Gang, Drunken Masters, Christian Steiffen, Tube & Berger, Dirty Doering, Pat Thomas, Tinariwen, Swiss & Die Andern, Giant Rooks, Kid OK, Sinkane, Younotus, Pretty Pink, Nicolas Haelg, Dicht & Ergreifend, Larse, Goldroger, Juliet Sikora u.v.m.

Eines der idyllischsten Großstadtfestivals der Republik ist das Juicy Beats am Freitag, 28.07. und Samstag, 29.07. im Dortmunder Westfalenpark. Top-Acts zur 22. Auflage des Festivals für elektronische und alternative Pop-Musik sind Cro, Trailerpark, Bilderbuch, SDP, Bonez MC & RAF Camora, Alle Farben, Mighty Oaks, SSIO, Frittenbude, OK Kid, Megaloh, Dat Adam und die KMN Gang. Dank des weitläufigen und wunderschönen Festival-Areals, einem ehemaligen Bundesgartenschau-Gelände, bietet sich abseits der großen Bühnen auch bei bis zu 50.000 erwarteten Gästen genügend Platz für Verschnaufpausen im Grünen. Dabei ist das Festival besonders für sein facettenreiches Line-Up bekannt: Von Hip Hop und Electronic Beats über Indie- Pop und Alternative-Rock bis zu Urban-Beats und Songwriter-Folk gibt es auch viele kleinere Acts zu entdecken, denn insgesamt treten mehr als 150 Bands und DJs aus der ganzen Welt auf. Der Festival-Freitag bringt von 14 bis 22 Uhr ein hochkarätiges Live- und DJ-Programm auf drei Bühnen und mehreren Dancefloors und ist auf 18.000 Besucher limitiert. Anschließend wird bei diversen Aftershow-Partys weitergejubelt. Am Festival-Samstag können dann erneut bis zu 32.000 Musikbegeisterte von 12 Uhr mittags bis 4 Uhr nachts im gesamten Westfalenpark auf über 20 Bühnen und Floors feiern. Dafür wird fast jede denkbare Location im Park genutzt: Ob Festwiese oder Seebühne, Turmrestaurant oder Schachplatz. Jedem Ort ist eine eigene Frucht zugeordnet, die sich in der Dekoration und Beschilderung wiederfindet. Das praktische „Fruchtleitsystem“ ist auch in die Festival-App integriert.

Vielfältiges Bühnenprogramm mit Akteuren aus der Region

Für das vielfältige Programm arbeitet das Festival mit Clubs, Partymachern und Kulturakteuren aus der Region zusammen. So sind Radio Cosmo (früher Funkhaus Europa), das Konzerthaus Dortmund, das europäische Netzwerk „Liveurope“ und die Initiative „Dortmund.Macht.Lauter“ des Kulturbüro Dortmund mit eigenen Bühnen vertreten. Auch eine Bühne für Poetry-Slammer aus der Region wird es wieder geben. In Sachen elektronischer Tanzmusik setzt das Festival vor allem auf die vielen zum Teil international erfolgreichen Acts der Region, wie Tube & Berger oder Juliet Sikora von Kittball Records oder die 1Live-DJs Klaus Fiehe, Larse, Christian Vorbau und Larissa Rieß. Erstmals präsentiert das Booking-Kollektiv Polytope einen eigenen Floor. Das Label steht für eingängigen Electro-Pop und vertritt mehrere international erfolgreiche House-Acts, darunter auch der Berliner Alle Farben. Beim Juicy Beats ist Polytope mit dem Schweizer DJ und Produzenten Nicolas Haelg, dem Duo Younotus und der Djane und Produzentin Pretty Pink vertreten. Mit der Partyreihe „Baunz“ holen die Juicy Beats Veranstalter außerdem eine der erfolgreichsten Trap- und Dub-Partys der Region als neuen Floor aufs Festival.

Rahmenprogramm: Silent Disco, Hip-Hop-Camp, Video Games & Kreativ.Meile


Einen besonderen Stellenwert hat das umfangreiche und oft ungewöhnliche Rahmenprogramm: So wird die Festwiese am Samstag nach dem Live-Programm zur großen Silent Disco mit über 3.000 Kopfhörern. Die Plattform „Bring your own Beats“ präsentiert ein Hip-Hop-Camp inklusive Live-Graffiti und Frühstücks-Jam. Die junge Literatur- und Poetry-Szene der Region wiederum wird auf der „Sounds & Poetry“- Bühne vorgestellt. Designer, Labels und Künstler aus ganz NRW kann man auf der Kreativ.Meile entdecken. Im Open-Air-Kino an der Seebühne gibt es zudem ein Musikvideo-Programm der internationalen Kurzfilmtage Oberhausen sowie Videospiele auf Großleinwand zum mitspielen. Außerdem wird ein zum DJ-Pult ausgebautes Tuk Tuk zur rollenden Disco, die an wechselnden Orten im Park Halt macht. Als besonderen Service für die Gäste kann man sich mit den Hellweg Stagedrivern kostenlos zwischen Hauptbahnhof, Campingplatz, Volksbad und Park chauffieren lassen.

Campingplatz mit Blick aufs Stadion

Erneut richten die Veranstalter auch einen Zeltplatz ein. Das Campingareal zwischen Westfalenpark und dem Westfalenstadion ist nur drei Minuten Fußweg vom Festival entfernt und bietet von Freitag bis Sonntag Platz für bis zu 1.400 Zelte. Im Zentrum lädt eine 700 Quadratmeter große Beach-Area mit Kiosk und Imbiss zum Entspannen ein. In den Gebäuden des angrenzenden Sportvereins gibt es zudem eine Frühstücks- Lounge und Aftershow-Partys. Als besonderes Highlight können die Camper für einen kleinen Aufpreis das nahegelegene Freibad besuchen, in dem ebenfalls wechselnde DJs auflegen.

Anreise aus dem VRR-Bereich ist im Ticketpreis enthalten

Die kostenlose An- und Abreise mit Bus und Bahn aus dem gesamten VRR-Gebiet ist bei allen VVK-Karten enthalten.
Reload Festival 2017
Reload Festival 2017 – Frisches Blut auf der Bühne

Es ist entschieden: Die Frankfurter Modern Metal-Band Of Colours setzte sich im Rahmen des Reload Bandcontests am 29. April durch und ist damit die finale Bestätigung für die große Bühne auf dem Open Air im August. Auch zur Warm-Up-Night gibt es Neues: Hundredth werden nicht auftreten können, mit der US-Hardcore Band First Blood ist bereits Ersatz gefunden.

Sie hatten die längste Anfahrt zum diesjährigen Reload Bandcontest im JoZZ Sulingen – und es hat sich gelohnt: Das Ergebnis der Publikumsabstimmung ging eindeutig zugunsten Of Colours aus. Die Frankfurter Band um Sängerin Anne überzeugte die Mehrheit der 200 anwesenden Fans mit modernem Metal, der auch progressive Momente nicht scheut.

"Wir danken allen Musikern und Besuchern für einen tollen Abend, der nicht besser hätte ablaufen können! Alle Auftritte waren super, daher sind wir froh, dass das Publikum uns die Entscheidung abgenommen hat", so Organisator Markus Henke.

Of Colours werden ihr Können also auch auf der Hauptbühne des Reload Festivals präsentieren, das dieses Jahr am 25. und 26. August in Sulingen stattfindet. Den Auftakt dafür bildet die Warm-Up-Night am 24. August, die im Ticketpreis inbegriffen ist. Dort gab es eine Änderung im Programm: Die Hardcore-Band First Blood wird für Hundredth einspringen, die ihren Auftritt leider nicht wahrnehmen können.

Reload Festival 2017, 25. – 26.08. Sulingen
mit: Amon Amarth, Heaven Shall Burn, Bullet For My Valentine, Life Of Agony, Trivium, Jasta, Skindred, Betontod, Caliban, Terror, Anti-Flag, August Burns Red, Whitechapel, Knorkator, Prong, Any Given Day, Bury Tomorrow, Massendefekt, Mr. Irish Bastard, The Charm The Fury, Max Raptor, TuXedoo & Of Colours!

Warm-Up-Night (24.08.)
mit: While She Sleeps, Rogers, First Blood, Antillectual & As We Arise
Amphi Festival | 22. & 23. Juli 2017
XIII. AMPHI FESTIVAL 2017
22. – 23. Juli 2017 DE – Köln | Tanzbrunnen

Wenn am 22. & 23. Juli 2017 erneut über 12.000 Anhänger der Gothic-Szene aus der ganzen Welt zum Kölner Tanzbrunnen strömen, öffnet das Amphi Festival zum mittlerweile 13. Mal seine Tore. Nach der gefeierten Rückkehr zur gewohnten Spielstätte im vergangenen Sommer und der Auszeichnung mit dem silbernen Stern für die 10jährige Zusammenarbeit mit dem Tanzbrunnen, schlägt das Amphi Festival 2017 inhaltlich eine Brücke zwischen Traditionsbewusstsein und modernem Zeitgeist.

Insgesamt erwarten das Festivalpublikum 42 Bands auf drei Bühnen. Darunter mit EISBRECHER und VNV NATION wieder zwei bärenstarke Headliner, bei denen sowohl die Anhänger der elektronischen Kost als auch die Fans deftiger Stromgitarren auf ihre Kosten kommen. Dies gilt ohne Einschränkung auch für das weitere Programm, welches unter anderem mit den britischen Goth-Rockern FIELDS OF THE NEPHILIM eine wahre Szene-Institution nach Köln bringt. Top-Acts wie APOPTYGMA BERZERK, COMBICHRIST, HOCICO, DIARY OF DREAMS, LORD OF THE LOST und die EBM- / Industrial-Rock-Pioniere DIE KRUPPS künden von dem stärksten Line-Up, mit dem das Amphi Festival bisher aufzuwarten vermochte.

Gleichzeitig richten die Veranstalter den Blick nach vorn. Über ein Drittel des aktuellen Programms besteht aus Künstlern, die 2017 erstmalig auf dem Amphi zu erleben sind. Darunter die schwedischen Synthipop-Shootingstars KITE, epischer Elektronikrock aus Island mit LEGEND, die britischen Postrocker ESBEN & THE WITCH und die Kölner Dreampop-Formation BOX & THE TWINS, welche am Samstagnachmittag die Bühne der MS RheinEnergie eröffnen. Wie im Vorjahr wird das Flaggschiff der KD-Flotte zum schwimmenden Spielort des Amphi Festivals und ergänzt mit umfangreichem Live-Programm (Indoor), eigenem gastronomischen Angebot und dem Sonnendeck als pittoreskem Chill-Out-Bereich die Phalanx aus Tanzbrunnen Open-Air-Bühne und Theater am Tanzbrunnen.

Natürlich dürfen für ein gelungenes Amphi Festival der Beachclub „km 689“ und die Met-Lounge auf dem Brunnen nicht fehlen. Außerdem dürfen sich Szenefans wieder auf eine ausgedehnte Händlermeile, Autogrammstunden mit den Stars und After-Show-Partys freuen.

Für alle, die sich bereits am Freitag, den 21.07., auf das kunterschwarze Treiben einstimmen wollen, ist ebenfalls gesorgt. Ab 20:00 Uhr bricht die MS RheinEnergie für Besucher mit Premium-Ticket erneut zum Eröffnungsevent „Call The Ship To Port“ auf. Die stimmungsvolle Ausflugsfahrt entlang des Rheins wartet an Bord exklusiv mit der belgischen EBM-Institution FRONT 242, NEUROTICFISH und SCHEUBER auf. Rückkehr ist ca. 00:30 Uhr. Der Vorverkauf für die Veranstaltung ist bereits weit fortgeschritten. Aktuell sind für die Teilnahme am Eröffnungsevent nur noch knapp 100 Premiumtickets verfügbar.

Etwas später, um 22:00 Uhr, beginnt im Theater am Tanzbrunnen die offizielle Amphi Festival Pre-Party mit den DJs RONAN HARRIS (VNV NATION), CHRIS HARMS (LORD OF THE LOST), CHRIS L. (AGONOIZE) und MSTH.

Kostenlos hingegen ist das von Fans organisierte dunkelromantische Picknick „Jardin de Belle Époque“. Das Treffen beginnt bereits ca. 16:00 Uhr im Kölner Friedenspark. Die Teilnehmer werden um Einhaltung des Dresscode gebeten: Dark-Romantic, Goth, Barock, Steampunk, Uniform etc...

VNV NATION | EISBRECHER
FIELDS OF THE NEPHILIM | APOPTYGMA BERZERK
COMBICHRIST | DIARY OF DREAMS | HOCICO | LORD OF THE LOST | DIE KRUPPS
LETZTE INSTANZ | NACHTMAHR | KIRLIAN CAMERA | THE DANIEL MYER PROJECT
DAS ICH | DIORAMA | TANZWUT | KITE | FROZEN PLASMA | STAHLMANN | TORUL
CHROM | CLAN OF XYMOX | ESBEN AND THE WITCH | ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO
HENRIC DE LA COUR | THE OTHER | THE CREEPSHOW | MERCIFUL NUNS | LEGEND
WINTERKÄLTE | M.I.N.E | RUMMELSNUFF | FABRIKC | ORANGE SECTOR
ÆON SABLE | EISFABRIK | NEAR EARTH ORBIT | EMPATHY TEST
MASSIVE EGO | WE ARE TEMPORARY | BOX & THE TWINS
LUCIFER’S AID + Rahmenprogramm in Vorbereitung!
Highfield Festival 2017
Finale Bandwelle: Die Toten Hosen rocken das Highfield Festival

Wenn das Highfield Geburtstag feiert, bekommen die Besucher Geschenke: Veranstalter FKP Scorpio bestätigt heute Die Toten Hosen für die 20. Ausgabe des Musikfestivals. Damit haben sich für den Festival-Geburtstag sage und schreibe acht Headliner angekündigt, die gemeinsam mit den Fans vom 18. bis 20. August am Störmthaler See bei Großpösna feiern werden. Natürlich sind sie dabei nicht allein, denn auf der letzten Bandwelle surfen noch weitere Musikgrößen Richtung Sommer.

Die Toten Hosen sind nicht einfach nur eine Band, sondern ein Stück Musikgeschichte. Wer sonst hätte es jüngst geschafft, mit einem Track namens "Unter den Wolken" an die Spitze der Singlecharts zu schießen und dafür von Reinhard Mey persönlich gelobt zu werden? Die beispiellos gute Verbindung aus intelligenten Texten und treibenden Riffs hat auch nach 35 Jahren Bandgeschichte immer noch unzählige Fans - und zwar längst auch dort, wo man sie nicht vermutet.

Auch Silbermond schreiben (Band-)Geschichte, sind regelmäßige Gäste in den Charts und singen Texte, die bleiben. Für das Quartett aus Sachsen wird das Highfield ein Heimspiel. Und auch die beiden Weltenbummler von Milky Chance sind mittlerweile überall zuhause: Ihr unverwechselbarer Folktronica-Sound hat über das Internet die ganze Welt erobert – dass die beiden Kasseler die Geburtstagsparty vom Highfield nicht verpassen wollen, freut ihre deutschen Fans umso mehr. Less Than Jake stammen zwar aus Florida, haben in Deutschland aber eine zweite musikalische Heimat gefunden: Ihr Ska-Punk steht hier wie überall hoch im Kurs, und das seit rund 25 Jahren „Blood, Sweat and Beers“. Die Indie-Pop-Sensation Von Brücken ist dagegen noch jung, hat mit „Weit weg von fertig“ aber gezeigt, dass Indie-Pop im Duett nicht zwangsweise in die melancholische Singer-Songwriter-Schublade gehört. Sowohl auf dem Album als auch auf den Bühnen der Republik machen die beiden ordentlich Bambule – unbedingt mittanzen!

Auch Von Wegen Lisbeth sind live genauso tanzbar wie hörenswert: Das Quintett ist für musikalische und instrumentale Experimente bekannt, die in Ohren und Beine gehen: Der Name ihres aktuellen Albums „Grande“ ist in ihrer Musik und Karriere Programm. Dieses Prädikat würde auch Rapper Fatoni gefallen, der weder sich noch andere allzu ernst nimmt. Der Münchner mit Schauspielausbildung versteht eine Menge von Sprache, seine Punchlines schlagen daher gerne mal doppelt zu. Love A haben ebenfalls Spaß an intelligenter Provokation: Ihr kommendes Album trägt den Titel „Nichts ist neu“ – was ihre Fans den versierten Post-Punkern allerdings keine Sekunde glauben dürften. Dasselbe gilt für die aktuelle Platte „Betrüger“ von Milliarden, die Rock als Gesamtkunstwerk inszenieren und spätestens live klarstellen, dass die vermeintlichen Betrüger musikalisch richtig was auf dem Kasten haben. Das gilt genauso für Van Holzen: Knackige Riffs, Bass auf den Punkt und eine Extraportion Pathos geben den jungen Rockern aus Ulm ordentlich Rückenwind. Ihr neues Album „Anomalie“ beweist, dass sie schon jetzt wie alte Hasen klingen – zumindest, wenn sie das wollen. Zur Sache geht es auch bei Kolari: Die Hamburger Formation liefert feinsten Post-Hardcore und ist im Studio ebenso fließig wie auf der Bühne - erst kürzlich haben sie die britischen Alternative-Ikonen von Pulled Apart By Horses supportet.
Werner - Das Rennen | 30. Aug. - 02. Sept. 2018
WERNER – DAS RENNEN 2018
ES KESSELT WIEDER!


Vom 30. August bis zum 02. September 2018 bekommt das legendäre „Werner Rennen“ von 1988 seine Neuauflage! Und Rötger Feldmann endlich eine gebührende Revanche nach seiner Schmach-Niederlage vor 30 Jahren.

Hartenholm, 12. Mai 2017 – Was für Rötger Feldmann alias „Brösel“, Vater der Comicfigur Werner, und Holger Henze, genannt Holgi, Inhaber der legendären Kieler Kunstkneipe »Club 68« mit einem Wortgeplänkel im Werner-Comic »Eiskalt« begann, führte 1988 zu einem Großereignis auf dem Flugplatz Hartenholm, von dem man bis heute redet: Das legendäre Rennen zwischen der viermotorigen Horex, dem „Red-Porsche-Killer“, und dem 911er-Porsche von Holgi! 2018 gibt es am Originalschauplatz die Revanche: Rötger und Holgi werden mit denselben – generalüberholten - Maschinen erneut gegeneinander antreten und ihre Kräfte messen.

„Nach drei Jahrzehnten Schmach muss unser genialer Eigenbau endlich mal Holgis aufgemotzte Serienschüssel abledern!" sagt Rötger.

Der Flugplatz Hartenholm wird sich vom 30. August bis 02. September 2018 in ein buntes Eventgelände verwandeln. Live-Musik von damals und heute, spannende Showacts um Geschicklichkeit und Geschwindigkeit und alles was das Motorrad-Schrauber-Herz begehrt, bilden das Rahmenprogramm zum Rennen.

„Um das Flugplatzgelände gibt es ein Campinggelände, das den verschiedenen Bedürfnissen der Besucher gerecht wird. Von mietbaren Holzhütten, über den Stellplatz für das Wohnmobil bis zum Eckchen für das Zelt, wird für jeden was dabei sein“, erläutert Holger Hübner, einer der Veranstalter von der HoHa Hanseatic GmbH.

Jedem Besucher wird auf dem Festival auch ein Werner-Survival-Bag überreicht, um den Wohlfühlcharakter weiter zu steigern. „Wir fahren schließlich zu Werner nach Hause…nach Hartenholm“, so Holger Hübner weiter.

An dem musikalischen Rahmenprogramm und Attraktionen aus dem Motorsport wird derzeit gefeilt.
M'era Luna Festival | 12 + 13 August 2017
Diese Band ist die düstere Stimme einer ganzen Generation: Korn kommt zum M'era Luna Festival 2017. Dort sind die Crossover-Legenden aus Kalifornien natürlich nicht allein: Der Veranstalter FKP Scorpio komplettiert das Line-up des Festivals am 12. und 13. August in Hildesheim-Drispenstedt mit weiteren Größen aus der Schwarzen Szene.

Mit ihrem brachialen, aber jederzeit präzisen Sound haben die fünf Männer von Korn ihren eigenen Klang irgendwo zwischen Metal und Industrial gefunden. Aber ihre Musik ist nicht nur wegen der treibenden, eng verzahnten Rhythmen und den haushohen Gitarrenwänden legendär: Korn war schon immer die provokante Stimme jener, die sich von der Gesellschaft vergessen fühlen. Das hat die Band, die seit der Gründung im Jahr 1993 regelmäßige Chart-Erfolge feiert, nicht nur für Fans weltweit zur Ikone gemacht. Blutengel klingt definitiv sanfter, aber nicht weniger intensiv: Mastermind Chris Pohl ersinnt komplex arrangierten Gothic Pop, dessen Spektrum von Synth-Pop bis hin zu Goth-Rock reicht. Auch Leæther Strip aus Dänemark experimentiert mit elektronischen Sounds: Das Ergebnis ist dunkle, hypnotische und jederzeit tanzbare Electronic Body Music, die seit 1988 insbesondere in Deutschland zahlreiche Anhänger gefunden hat.

Damit aber noch nicht genug: Ebenfalls bestätigt wurde das weißrussiche Duo Ambassador21, das bei seinem wütenden Industrial Hardcore keine Kompromisse macht. Auch Schwarzer Engel lässt sich nicht beirren und konfrontiert Dark Metal mit immer neuen Einflüssen. The Arch liefern dagegen reifen Electro Wave, während sich Johnny Deathshadow dem Industrial Metal verschrieben haben. Das Line-up komplett machen schließlich Dear Strange mit New Wave, der neue verschlungene Wege geht.

Das komplette Line-up im Überblick (Stand: 15.02.2017):

Korn
And One
ASP
Blutengel
Subway To Sally
Schandmaul
Project Pitchfork
White Lies
Mono Inc.
Covenant
The Crüxshadows
De/Vision
Mesh
DAF
KMFDM
Front Line Assembly
Leæther Strip
Megaherz
Solar Fake
Feuerschwanz
Ashbury Heights
Haujobb
Faderhead
Darkhaus
Tyske Ludder
Unzucht
Ost+Front
Versengold
NamNamBulu
Eden Weint Im Grab
Absurd Minds
.com/kill
She Past Away
Ambassador21
Schwarzer Engel
The Arch
Leichtmatrose
Johnny Deathshadow
Dear Strange