Kinder Tickets

Bibi & Tina - Die Grosse Show
Das Freundschaftskarussell dreht sich weiter:
„Bibi & Tina – DIE GROSSE SHOW“
setzt Arena-Tour 2017/2018 fort


Bereits über 100.000 Kinder und Eltern strömten zum Anfang des Jahres in Deutschlands Konzertarenen, um für einen Abend in die bunte Welt der beiden besten Freundinnen Bibi & Tina einzutauchen. Aus der Hörspiel- und Kinohexe ist nun eine singende Muscialhexe geworden: „Bibi & Tina – DIE GROSSE SHOW“ ist eine neue Musical-Produktion aus dem Hause der Semmel Concerts Entertainment GmbH mit allen Hits aus den gleichnamigen Original Kinofilmen von Detlev Buck. Aufgrund der riesigen Nachfrage wird die Tournee Ende 2017 fortgesetzt. Ab dem 27. Dezember 2017 ist „Bibi & Tina – DIE GROSSE SHOW“ wieder in 13 deutschen Städten live zu erleben.

Seit über 25 Jahren hält der Kultstatus um die Titelheldinnen Bibi & Tina nun schon an: Kassetten, Bücher, Kinofilme und mehrfach ausgezeichnete Soundtracks begeistern seit mittlerweile einem Vierteljahrhundert ein Millionenpublikum. Gekrönt wird diese Erfolgsgeschichte nun mit dem zweistündigen Live-Musical, in dem die ewig dreizehnjährigen Mädchen Bibi Blocksberg und ihre beste Freundin Tina Martin ein musikalisches Abenteuer bestehen müssen. Ihre Freunde Alex, Holger und Sophie sowie die treuen Weggefährten um Frau Martin, Graf Falko von Falkenstein und dem schillernden und wandlungsfähigen Hans Kakmann dürfen natürlich auch nicht fehlen.

„Unsere Show ist ein Erlebnis zwischen Kindergeburtstag und Sommerferien. Für viele Kids wird es wahrscheinlich die erste Show ihres Lebens in einer großen Arena sein. Ein Spektakel, bei dem alle gemeinsam singen, tanzen und sich in den Armen liegen“, erzählen die Produzenten Peter Plate und Ulf Leo Sommer. Gemeinsam mit Daniel Faust sind sie als Kreativteam für die Produktion der Bibi & Tina Songs verantwortlich. Als eines der erfolgreichsten Musikproduzenten-Teams komponierten, texteten und produzierten sie alle Songs aus den Bibi & Tina Kinofilmen.
Das Ensemble, bestehend aus Darstellern, Tänzern und Musikern, präsentiert die beliebtesten „Bibi & Tina“-Hits aus den vier gefeierten Kinofilmen und den dazu gehörenden Erfolgs-Soundtracks. Darunter sind selbstverständlich alle Hit-Perlen wie „No Risk, No Fun“, „Mädchen gegen Jungs“ und „Up, up, up (Nobody‘s perfect)“. Holgers „Mädchen auf dem Pferd“, „Funky Monkey“, Sophias „Ordinary Girl“ und die Kakmann-Songs werden ebenfalls nicht fehlen. Alle beliebten Charaktere müssen in dem Stück, indem Freundschaft, Ehrgeiz, Zusammenhalt und Gemeinschaft an vorderster Stelle stehen, einige Herausforderungen überwinden. Und natürlich wird auch gehext. Denn ganz ohne „Hex! Hex!“ geht es selbst bei einem solchen Popkonzert nicht.

Dschungelbuch - das Musical
„Dschungelbuch - das Musical“

Turbulente Dschungel-Action über Freundschaften, die Grenzen überwinden: Im energiegeladenen Musical „Dschungelbuch“ erwacht der Urwald zum Leben. Mogli und seine tierischen Freunde nehmen Klein und Groß mit auf eine abenteuerliche Reise.

Mit großem Herz und viel Humor kommt der zeitlose Bestseller von Rudyard Kipling über das mutige Findelkind und Dschungelbuch-Liebling Balu als rasantes Live-Erlebnis mit eigens komponierten Musical-Hits auf die Bühne. Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi inszeniert eine moderne und kreative Fassung für Kinder und Kindgebliebene.

Musical-Macher schaffen unvergessliche Show mit furiosem Happy-End

Bestens ausgebildete Musical-Darsteller bringen dank mitreißender Songs, temporeicher Choreographien und witziger Dialoge Leben in den Urwald. Mit einem farbenfrohen Bühnenbild und eindrucksvollen Kostümen entsteht die prachtvolle Dschungelwelt. Die bunte Reise durch den geheimnisvollen Urwald wird mit Licht- und Nebeleffekten stimmungsvoll in Szene gesetzt.

Freunde und Feinde machen Moglis Dschungelleben zum großen Abenteuer


Mithilfe seines treuen Freundes und Lehrers Balu und dem weisen Panther Baghira erlernt Mogli die Gesetze des Dschungels, um in das Wolfsrudel aufgenommen zu werden. Dabei erlebt er den Urwald mit all seinen Schönheiten. Aber auch den Gefahren: Der dreisten Affenbande, der hypnotisierenden Schlange Kaa und vor allem dem gefährlichen Tiger Shir Khan! Und als ihm dann noch das Mädchen aus dem Dorf begegnet, steht Moglis Welt endgültig auf dem Kopf…
Die Steintor-Weihnachtsrevue 2017: Herr Fuchs und das Weihnachtsduell
Seit 25 Jahren erlebt Herr Fuchs nun schon mit seinen Freunden aus Waumiauschnuffhausen immer wieder neue Abenteuer in der Weihnachtszeit. Ein guter Grund zum Feiern … wenn da nicht dieser Ritter Sieghardt Schwarz von Weißenburg wäre! Der behauptet nämlich, es gäbe gar keine Gefühle oder Träume, die unsere Welt erst so bunt und schön machen, genauso wenig wie Weihnachten, das „Fest der Liebe“, und natürlich bestreitet er auch, dass es einen richtigen Weihnachtsmann gibt! Und er droht damit, die ganze Welt mit einem schwarz-weißen Schleier zu überziehen…

Nur wenn es Watschel, Lumpi und Rudi mit dem „Buch der Träume und Gefühle“ aus Fantasia, der bunten Perle der Venusmuschel vom Korallenriff sowie der Farbpalette der Himmelsmaler vom Regenbogenland schaffen, den Ritter von ihrer farbenfrohen Welt zu überzeugen, könnte man ihn eventuell davon abhalten und so das bunte, gefühlvolle Weihnachtsfest retten. Allerdings bringt Herr Fuchs mit seinem neuen Freund Felix mal wieder alles tüchtig durcheinander, sodass am Ende alle Hoffnungen auf der Weihnachtsnixe Coralie ruhen. Ob sie das Herz des Ritters erwecken und damit alle retten kann? Neben einem Wiedersehen mit vielen Freunden aus den letzten 25 Jahren, gibt es übrigens für Rudi noch eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung... Hartmut Reszel & Paul Bartsch sowie das Tanz-Zentrum No. 1 sorgen auch mit dieser Jubiläumsgeschichte wieder für viel Wirbel im Weihnachtsland! Weihnachtlich besinnliche sowie mitreißende Musik, beeindruckende Tanzszenen, Kulissen, Animationen, bunte glitzernde Kostüme, Spannung, Humor, Artistik und Gesang lassen manche Erinnerung der letzten 25 Jahre erwachen, was sicherlich wieder viele kleine und große Besucher der traditionsreichen Weihnachtsrevue im Steintor begeistern wird!

Idee/Buch: Hartmut Reszel & Paul D. Bartsch
Musik/Regie : Hartmut Reszel
Produzent: Förderverein des Steintor-Varieté Halle e.V.


Mitwirkende
Ballett/Kinderchor/Polarfuchs Felix: ca. 350 Kinder vom Tanz – Zentrum No.1
Herr Fuchs: Helmut Rosenkranz
Ente Watschel: Kathrin Bachmann
Hund Lumpi: Klaus Adolphi
Weihnachtsrentier Rudi: Dörthe Röttig
Ritter Schwarz v. Weißenburg/
Schnapp der Hai: Stefan Wieczorek
Weihnachtsnixe Coralie: Alexandra Thürkow
Happ die Schildkröte /
Weihnachtsmann : Hartmut Reszel
Artistik: Luftakrobatik

Friedrichstadt-Palast | Spiel mit der Zeit - Kindershow
Als Lea, Jule und Ben ein neues Videogame ausprobieren, fällt die Spielkonsole auf den Boden. Irgendwas muss kaputt gegangen sein, denn jedes Mal, wenn sie nun die Konsole heftig schütteln, schleudert sie ein Wackelkontakt in eine andere Zeit. In die Steinzeit, das alte Ägypten, den Wilden Westen, ins Mittelalter, die Wiener Klassik – und in die Zukunft. Unfreiwillige Zeitreisen mit einer defekten Spielkonsole sind zwar mehr als spannend, kommen aber auch ein wenig ungelegen, denn zum Abendessen müssen alle pünktlich zuhause sein. Sonst gibt’s Hausarrest und das wäre bekanntlich schlimmer als hungrige Dinosaurier oder gefährliche Ritter.

Das junge Ensemble ist mit 250 Kids und Teenagern aus über 20 Nationen das größte Kinder- und Jugendensemble Europas. Die Anfänge reichen bis in den Herbst 1945. Das junge Ensemble wurde 1997 mit dem Kulturpreis des Landes Berlin ausgezeichnet. 1997 wurde es auch vom Deutschen Kinderhilfswerk mit dem Deutschen Kinderkulturpreis für herausragende Leistungen in der Arbeit mit Kindern und 2012 erneut mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

In der neuesten Kindershow spielen wieder Kinder für Kinder, auch alle Hauptrollen.

Mit einer Gesamtauslastung von 98 Prozent endete im Januar 2017 die Vorgänger-Produktion ‚Verrückte Sonne‘. In nur drei Monaten Spielzeit besuchten fast 80.000 Kids und Erwachsene das bunte Bühnenabenteuer. Die Kindershows sind traditionell meist ausverkauft. Eine rechtzeitige Buchung für ‚Spiel mit der Zeit‘ wird daher empfohlen. Tickets sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Die beiden voneinander unabhängigen Spielbesetzungen des jungen Ensembles feiern nacheinander am Sonntag, 19. November um 11:30 Uhr und 15:30 Uhr, ihre jeweiligen Premieren.

Nur vom 16. November bis 31. Januar


Empfohlenes Mindestalter: fünf Jahre

Kein Einlass für Kinder unter drei Jahren


Dauer ca. 2 Stunden inkl. 20 Minuten Pause
Der Traumzauberbaum 4: Herr Kellerstaub rettet Weihnachten - Reinhard Lakomy Ensemble
REINHARD LAKOMY- Ensemble Familien-Weihnachtsmusical
Der Traumzauberbaum 4 - „Herr Kellerstaub rettet Weihnachten“

mit Moosmutzel, Agga Knack, Waldwuffel und Herr Kellerstaub
Autoren: Reinhard Lakomy und Monika Ehrhardt

Es kracht im Geäst vom Traumzauberbaum, der Weihnachtsengel Helga Himmel ist auf der nördlichen Astgabel gelandet. Aber nicht nur die Waldgeister Moosmutzel und Waldwuffel und die wilde Traumlaus Agga Knack haben ihn erwartet, sondern auch ein wunderlicher alter Hut. Und auf einmal ist Helga verschwunden, entführt, gefangen in der Grummelburg. Muss nun Weihnachten ausfallen ?

In allen Konzerten des REINHARD LAKOMY -Ensemble funkeln und leuchten die bunten Traumblätter vom Traumzauberbaum. Der Komponist und Sänger Reinhard Lakomy und die Schriftstellerin Monika Ehrhardt erschufen mit der LP/MC/CD „Der Traumzauberbaum“ einen Bestseller und Longseller im deutschen Sprachraum. Sie wurde mehrere Millionen mal verkauft.

Das REINHARD LAKOMY-Ensemble, das sind die Sängerinnen und Schauspielerinnen OLIVIA WINTER, SUSI WIEMER und BARBARA HELLMUTH. Sie spielen die von den Kindern heiß geliebten Figuren „Moosmutzel“, „Waldwuffel“ und „Agga Knack, die wilde Traumlaus“, die Waldgeister aus den Traumzauberbaum-Produktionen. Freuen wir uns also auf ein Weihnachtskonzert mit den drei exzellenten Sängerinnen des REINHARD LAKOMY -Ensemble, denn hier ist Kunst für Kinder in handwerklicher Professionalität und beglückender Leichtigkeit zu erleben, ein Konzert, das Lachen und Staunen in die Gesichter zaubert.
Aschenputtel - Das Musical
„Aschenputtel — das Musical“

Altbekannt und doch ganz neu: Mit „Aschenputtel – das Musical“ bietet das Theater Liberi allerbeste Familienunterhaltung mit einer großen Portion Romantik, viel Humor und Tempo. Mitreißende Pop-Songs, wundervolle Kostüme und überzeugende Darsteller bescheren dem Märchenklassiker ein überraschendes Comeback.


Sie verzauberte schon Generationen: Die ewig junge Geschichte des Aschenputtel! Nun kommt der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als temporeiche Inszenierung mit unvergesslichen Musical-Hits und gefühlvollen Balladen auf die Bühnen Deutschlands und Österreichs. Ein packendes Live-Erlebnis für die ganze Familie!

Märchenhaft, romantisch und voller Zauber

Der fantasievollen Produktion gelingt mit heiterem Sound, witzigen Dialogen und einem farbenfrohen Bühnenbild ein besonderes Highlight mit einem furiosen Finale. Überzeugende Musical-Darsteller in prächtigen Kostümen entführen Kinder und Kindgebliebene in ein Märchenland voller Zauber. Und nur hier gibt es einen König, in dessen Reich der Spaß regiert.

Turbulentes Treiben im ganzen Märchenland

Auch in dieser herrlich lebendigen Neufassung des Grimmschen Märchens verwandelt sich das Aschenputtel, die arme Magd mit der bösen Stiefmutter, in eine freudestrahlende Traumprinzessin. Doch auf dem Weg dahin herrscht turbulentes Treiben am Gutshof der Stiefmutter, im königlichen Schloss und im ganzen Märchenland: Da ist ein Koch, der nicht kochen will, ein Hofnarr der nicht witzig ist, ein König, der nicht regieren wil und ein Prinz, der sich als Bote ausgibt. Beim großen Finale - dem vom König ausgerichteten Ball - wird sich Aschenputtels Leben für immer ändern…
Disney in Concert - Die Eiskönigin
Disney in Concert: Die Eiskönigin
Der erfolgreichste Animationsfilm aller Zeiten mit großem Live-Orchester


Da wird einem warm ums Herz: Mit „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ bringt Disney ein rasantes und anrührendes Abenteuer in den Konzertsaal. Inspiriert durch Hans Christian Andersens Märchen „Die Schneekönigin“ erzählt der Film die Geschichte der furchtlosen Königstochter Anna, die sich auf eine kühne Reise begibt, um ihre Schwester Elsa zu finden, deren eisige Kräfte das Königreich Arendelle im ewigen Winter gefangen halten. Begleitet wird sie dabei von Kristoff, einem schroffen Naturburschen mit weichem Kern, und dessen treuem Rentier Sven. In einem Wettlauf gegen die Zeit ringen sie mit den Naturelementen, geheimnisvollen Trollen und bösen Schneemann-Armeen und müssen dabei unzählige magische Hindernisse überwinden.

Mit „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ gelang Disney nicht weniger als der erfolgreichste Film des Jahres 2013 und der erfolgreichste Animationsfilm aller Zeiten: über 4,7 Millionen Kinobesucher allein in Deutschland, die meistverkaufte DVD des Jahres 2014 sowie zahlreiche Auszeichnungen, aus denen die beiden Oscars für den besten Animationsfilm und – für „Lass jetzt los“ – besten Filmsong herausragen. Für die deutsche Fassung legte sich auch Hape Kerkeling mächtig ins Zeug: Der Komiker, Autor, Moderator, Schauspieler und Sänger lieh dem warmherzigen Schneemann Olaf seine Stimme, der gemeinsam mit der Königstochter Anna, Kristoff und Sven alles daran setzt, das verzauberte Königreich zu retten.

Große Symphonieorchester, Chöre und Solisten bringen unter Leitung von Christian Schumann und Gottfried Rabl nach der Premiere im vergangenen Jahr erneut die ergreifende Musik live zum kompletten Film – in deutscher Sprache – zur Aufführung!

Deutsches Filmorchester Babelsberg
Vocalconsort Berlin
Christian Schumann, Leitung
(München, Nürnberg, Luxemburg & Stuttgart)

The City of Prague Philharmonic Orchestra
Vocalconsort Berlin
Christian Schumann, Leitung
(Leipzig)

Max-Steiner-Orchester
Neue Wiener Stimmen
Gottfried Rabl, Leitung
(Wien, Linz, Graz, Salzburg, Innsbruck & Zürich)
Morgen Findus, wird´s was geben - Theater Concept
Man soll nie zu viel versprechen... Sonst geht es einem am Ende wie dem alten Pettersson. Seitdem er Findus vom Weihnachtsmann erzählt hat, hat der Kater nur noch einen Wunsch: dass der Weihnachtsmann auch zu ihm kommt!

Klar, dass Pettersson ihn nicht enttäuschen möchte und so entschließt er sich, in seinem Tischlerschuppen eine „Weihnachtsmann-Machmaschine“ zu bauen. Doch die Umsetzung seines Plans droht zu einem Abenteuer mit allerlei Tücken des Objekts, unverhofftem Besuch und einem zu neugierigen Kater zu werden.

Doch am Ende wird alles gut! – Und nicht nur das: Am Heiligen Abend erscheint ein Gast, mit dem nun wirklich niemand gerechnet hat…

Eine lustig – besinnliche Weihnachtsgeschichte für Groß und Klein, mit Pettersson und Findus uns so manchem weihnachtlichen Überraschungsgast, auf die Bühne gebracht von Theater Concept.

Der Autor Sven Nordqvist, 1946 im südschwedischen Helsingborg geboren, ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten Bilderbuch-Künstler im skandinavischen Raum und in Deutschland. Als Kind wollte er Bauer werden, doch als Teenager träumte er nur noch vom Zeichnen. An der Kunstschule nicht angenommen, studierte er alternativ Architektur an der Technischen Hochschule in Lund und arbeitete als Hochschuldozent. Er hielt immer an seinem ursprünglichen Traum fest, zeichnete weiter und verkaufte erste Bilder an Schulbuchverlage. 1983 gewann er den ersten Preis in einem Kinderbuch-Wettbewerb. Viele weitere sollten folgen. 1984 erschien sein erstes Bilderbuch von Pettersson und Findus: »Eine Geburtstagstorte für die Katze«.