Konzerte Tickets

Die Toten Hosen: Laune der Natour 2018
Die Toten Hosen: „Laune der Natur“.

Fünf Jahre nach dem mittlerweile legendären Album „Ballast der Republik“ veröffentlichen die Toten Hosen mit „Laune der Natur“ ein neues Studioalbum.

„Ballast der Republik“ war ein Riesenerfolg, es hagelte Edelmetallauszeichnungen und war die achte Nummer Eins der Band seit 1990. Die Single „Tage wie diese“ sprengte alle Rekorde, die „Der Krach der Republik“-Tournee gehörte zu den größten, die dieses Land je gesehen hat.

Die Band erinnert sich: „Niemand hatte mit dem Erfolg von ‚Ballast der Republik‘ gerechnet und auch die anschließende Tournee hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Die letzten Jahre haben uns viel Freude bereitet, aber es gab auch bittere Momente: Der Tod unseres langjährigen Freundes und Managers Jochen Hülder war ein Schock. Anderthalb Jahre später mussten wir auch von unserem ehemaligen Schlagzeuger Wölli Abschied nehmen, der seinen Kampf gegen den Krebs verlor. Beide Ereignisse haben uns wieder einmal klar gemacht, wieviel Glück wir als Band mit unserer Freundschaft haben, aber auch dass unsere Zeit nicht ewig währt. Es ist ein Privileg, dass die Leute nach 35 Jahren noch immer an den Hosen interessiert sind und daran, was ihre neuen Liedern zu bieten haben. Das sehen wir auch als Teil unserer Existenzberechtigung, dass sich die Menschen heutzutage immer noch über unsere Musik streiten.“

Ihr langanhaltender Erfolg macht die Toten Hosen zu einer absolute Ausnahmeerscheinung: So sind nicht nur viele Fans der ersten Stunde ein Leben lang dabei geblieben, sondern es wachsen auch ständig neue Supporter nach, die Fanbasis verjüngt, erneuert und erweitert sich mit jeder Saison. Dieses Phänomen, dass die Band es schafft, wie kaum eine zweite, mit ihren Liedern Menschen der unterschiedlichsten Altersgruppen und Gesellschaftsschichten zu begeistern, ist der Kern der, wenn man so will, Tote Hosen-Formel.

Campino dazu: „Wir schreiben aus der Perspektive von hier und heute. Am Anfang unserer Zeit, als wir zwischen 20 und 30 Jahren alt waren, sahen wir es ganz klar als unsere Aufgabe, die Jungen von den Alten zu spalten. Es war in unserem Sinne, wenn die Eltern schimpften ‚Du gehst nicht auf ein Konzert der Toten Hosen‘. Streckenweise war es auch nicht ungefährlich. Es gab viel Polizei, Schlägereien – all das, was unserem Lebensgefühl von Rock'n'Roll entsprach. Das passte zu der Zeit. Aber mit den Jahren haben wir verstanden, dass jede Generation eigene Helden braucht. Wenn wir heute die Jungen mitnehmen wollen, dann geht das nur über den entgegengesetzten Ansatz: Verbinden, nicht Spalten. Dieser Generationenkonflikt, wie wir ihn noch erlebt haben, existiert ja gar nicht mehr. Heute gibt es Familien, die sich so gut verstehen, dass die Kinder die Eltern mit aufs Konzert nehmen oder umgekehrt. Das finde ich herrlich. Wir sind nicht mehr nur die Band für die Jugend, die sich mit ihrem Musikgeschmack gegen die Eltern auflehnen möchte“.

Dafür haben die fünf Musiker mit ihrem seit 1982 entstandenen Gesamtwerk mittlerweile einen Songkosmos geschaffen, der für ihre Fans zu einem Soundtrack ihres Lebens geworden ist. Leben bedeutet Vielfalt und diese spiegelt sich in der Musik und den Texten der Toten Hosen wieder. „Laune der Natur“ ist ein Paradebeispiel dafür: Tod und Vergänglichkeit sind ein großes Thema auf dem Album, aber so alltäglich wie traurige Geschehnisse sind eben auch die freudvollen Momente, die genauso ihren Niederschlag in den neuen Liedern finden. Das Leben ist halt nicht nur schwarz oder weiß, und so muss bei aller notwendigen Nachdenklichkeit, bei ernsten oder politischen Themen auch immer Platz für einen Gag oder mal derben Humor sein. Gerne auch innerhalb eines Liedes. Freud und Leid liegen auf „Laune der Natur“ nah beieinander, es sind hier wie im richtigen Leben zwei Seiten der gleichen Medaille.

Über musikalische Grenzen setzen sich Die Toten Hosen schon seit einigen Albumveröffentlichungen konsequent hinweg. Klar, ihre Wurzeln haben sie in der Punkbewegung der 70/80er und das Fundament ist stets schnörkelloses Rock-Handwerk. Trotzdem haben sie sich in den letzten Jahren stilistisch weit geöffnet, sodass sie auf „Laune der Natur“ befreit aufspielen können wie nie zuvor. „Wir müssen niemandem etwas beweisen, aber wir vergessen niemals, wo wir herkommen. Wir konnten nur so werden, weil wir früher die Jungs von der Opel-Gang waren, aber wir leben in der Gegenwart, für uns passt alles gerade sehr gut. Punk war für uns immer, genau das zu tun, worauf man Lust hat und zwar nach seinen eigenen Regeln, das war immer die Maxime der Toten Hosen“, so Frontmann Campino über das Selbstverständnis der Band. Und nach dieser Definition ist ihre neue Platte ein Punkalbum in Reinkultur: Da stehen die hosentypischen Vollgas-Kracher neben knalligem Powerpop, Balladen, Hymnen, die große Showtreppe und auch vor wohldosiertem Pathos hatten die fünf Düsseldorfer noch niemals Angst. Das letzte Lied auf dem Album wird von ihrem verstorbenen Schlagzeuger Wölli gesungen, auf „Kein Grund zur Traurigkeit“ hört man ihn ein letztes Mal gemeinsam mit seinen Freunden singen.

Neben dem Einfachalbum erscheint „Laune der Natur“ auch in einer Doppelalbum-Spezialedition, für den Die Toten Hosen eine Fortsetzung ihres legendären Klassikers „Learning English Lesson 1“ aufgenommen haben. Auf dieser Scheibe zollten die Jungs 1990 ihren Helden der ersten Welle der Punkbewegung Respekt, indem sie mit vielen der alten Recken deren Hits der frühen Jahre coverten.

Als sich die Band zum Aufwärmen im Proberaum mal wieder durch ihre Lieblings-Punkklassiker spielte, kam die Idee auf, mit einem zweiten Teil weitere musikalische Schätze von damals einem größeren Publikum von heute zugänglich zu machen. Das Ergebnis ist die „Learning English Lesson 2“, deren 21 Songs hauptsächlich in London aufgenommen wurden. Es waren bei jedem Lied wieder Gäste dabei, unter anderem Jello Biafra von den Dead Kennedys, Colin McFaull von Cock Sparrer, Mensi von Angelic Upstarts, Steve Diggle von Buzzcocks und Jake Burns von Stiff Little Fingers. Aber auch Bob Geldof von den Boomtown Rats und vergessene Kultfiguren wie „Mad“ Phil Thompson von obskuren Underground-Helden wie den Pasty Faces sind mit von der Partie.
Helene Fischer: Die Stadion-Tour 2018
HELENE FISCHER
DIE STADION-TOUR 2018

DAS Open-Air-Event im nächsten Jahr!
12 Mal in Deutschland, Österreich und der Schweiz


Helene Fischer kehrt 2018 wieder auf die große Stadion-Bühne zurück – mit einer neuen atemberaubenden Show auf Weltklasse-Niveau, einem sensationellen Bühnendesign und natürlich jeder Menge Musik. Nach dem gigantischen Erfolg ihrer letzten Stadion-Tour und der schon nahezu ausverkauften Hallen-Tournee „Helene Fischer Live 2017/2018“ steht auch der Sommer 2018 wieder ganz im Zeichen der erfolgreichsten Live- Künstlerin Europas.

Live-Shows von Helene Fischer gehören zu den absoluten Höhepunkten in jedem Konzertkalender. Sie sind mitreißend, bombastisch, sprühen nur so vor Ideen und schaffen immer wieder einzigartige Erlebnisse, die ihre Fans nie vergessen werden. Helene Fischer spielt seit Jahren in ihrer eigenen Liga, in der es keine Grenzen zu geben scheint. „Mit jeder unserer Shows wollen wir wieder in neue Dimensionen vorstoßen und den Fans Erlebnisse und Eindrücke schenken, die es vorher so noch nicht gab. Das sind natürlich hohe Ansprüche und eine riesige Herausforderung für das Team und natürlich auch für mich. Wenn das Publikum dann aber genau so viel Spaß im Stadion hat wie ich, dann weiß ich, dass es sich wieder einmal gelohnt hat und dass es eine großartige Sommerparty für uns alle wird“, freut sich Helene Fischer.

Mit der Idee, im kommenden Jahr zum zweiten Mal auf Stadion-Tour zu gehen, wird sie ihrem Ruf als Power-Zentrum der deutschen Pop- und Schlagermusik einmal mehr gerecht. Denn aktuell hat die Ausnahmekünstlerin gleich drei Herzensprojekte, die sie mit voller Kraft vorantreibt: Am 12. Mai erscheint ihr neues Album „Helene Fischer“, auf das die Fans schon so lange gewartet haben. Im Herbst geht sie auf Hallen-Tournee und spielt 69 Mal die mit Spannung erwartete neue Show, die gleichzeitig die Premiere ihrer Zusammenarbeit mit 45 DEGREES – a division of Cirque du Soleil – ist. Im Sommer 2018 folgt dann die große Stadion-Tour vor hunderttausenden Fans in Basel, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Wien.
The Kelly Family: Das Comeback des Jahres - We Got Love - Die Tour 2018
Für viele wurde im letzten Jahr ein Traum wahr! Nachdem die Comeback-News von THE KELLY FAMILY draußen war, gab es für die Fans in ganz Europa, kein Halten mehr. THE KELLY FAMILY is back! Das bewiesen Angelo, Jimmy, Joey, John, Kathy und Patricia Kelly sowie „Special Guest“ und Gründungsmitglied Paul Kelly im Mai mit ihren drei ausverkauften Konzerten in der Dortmunder Westfalenhalle, wo sie mit über 35.000 Fans ihr Comeback feierten. Im Verlauf der historischen Konzerte bekam die Band für ihr gefeiertes Album „We Got Love“ den Gold-Award verliehen. Das erste Album von THE KELLY FAMILY, seit knapp zwanzig Jahren stieg auf Anhieb auf Platz 1 der Deutschen Albumcharts ein und erreichte nach kürzester Zeit Goldstatus. THE KELLY FAMILY ist zu einer Institution geworden, die Generationen miteinander verbindet.

Die Konzerte von THE KELLY FAMILY sind ein Feuerwerk ihrer großen Hits, wie „I can´t stop the love“, „Why Why Why“, „An Angel“, „Nanana“, „Fell in Love with an Alien“ oder „Who’ll come with me“, um nur ein Paar zu nennen. Die Bühnenshow ist nach KELLY-Manier eindrucksvoll konzipiert, ob mit überzeugender Lichtshow, Konfettiregen, spektakulärer Pyrotechnik oder auch Videoeinspielungen, die die Zeit von damals mit heute verschmelzen lässt - jedes Element unterstreicht die Songs ohne davon abzulenken. Denn das was an diesem Abend zählt ist die Performance der Kellys auf der Bühne gemeinsam mit ihren Fans.
Santiano: Im Auge des Sturms - Live 2018
Im Auge des Sturms
SANTIANO
Live 2018

Mit zusammengerechnet 450 Wochen sind SANTIANO die am längsten in den deutschen Charts platzierte Band der vergangenen 5 Jahre. Jetzt nehmen die Giganten des Shanty-Rock weiter an Fahrt auf und kommen 2018 auf ihre große Arena-Tournee. Im Herbst 2017 erst wurden Santiano mit 7-fach Gold und 3-fach Platin für ihr Vorgängeralbum „Von Liebe Tod und Freiheit (2015)“ geehrt. Für die Männer aus dem Norden aber noch lange kein Grund sich auszuruhen – ganz im Gegenteil, denn sie arbeiten schon voller Kraft an Ihrer Bühnenshow.


Wenn sie auf die Bühne gehen, dann kreischen die Möwen, dann peitscht der Wind, dann bäumt sich das Schiff im Sturm auf. Egal ob in Flensburg am Meer oder in München, weit weg vom Salzwasser - SANTIANO live ist eine Naturgewalt. Deutschlands erfolgreichste Band steht seit ihrer Gründung für Mannschaftsgeist und den Glauben an höhere Ziele. Auf dem vierten Studio Album loten SANTIANO die Grenzen ihrer Welt aus: Seite an Seite mit den großen Entdeckern und Abenteurern der Geschichte stoßen die Männer aus dem Norden dabei ohne Scheu bis in die Tiefen der Meere vor.

Wenn SANTIANO auf Tour ist, dann machen sie keine halben Sachen, das kann jeder in ihrem „Logbuch“ nachlesen, das die Band schon seit 2013 für ihre Fans führt. Dort zeigt sich oft genug per Videobotschaft, was vor und hinter der Bühne auf einem Konzert von SANTIANO passiert. Dass sich am Spaß der Mannschaft rein gar nichts geändert hat, dass sie noch immer scherzen, improvisieren, mit dem Publikum auf Tuchfühlung gehen und unterwegs manche Panne verfluchen.

Nur die Häfen, welche die Santiano anläuft, haben sich über die Jahre geändert. Und so spielt die Band mittlerweile in den größten Arenen des Landes regelmäßig vor ausverkauften Häusern. Mit dem phänomenalen Konzert in der Berliner Waldbühne im Sommer 2016 haben SANTIANO einen weiteren Meilenstein in ihrer Karriere gesetzt. 2013 noch als Vorband von Helene Fischer, füllt sich drei Jahre später die legendäre Freilichtbühne mit über 20.000 SANTIANO-Fans.

Eines wird klar, wenn man die Bilder und die Musik aus der Waldbühne auf sich wirken lässt: So vielseitig sich das Publikum von SANTIANO zeigt, Metalheads neben Großeltern mit ihren Enkeln, Familien, Paare oder ganze Cliquen – bei SANTIANO trennt sie nichts. Sie singen aus voller Kehle, lachen und tanzen und feiern gemeinsam mit der Band ihr Fest. Die Band besitzt die Gabe, in den richtigen Momenten aufs Tempo zu drücken, zum richtigen Zeitpunkt inne zu halten und genau an der richtigen Stelle wieder in den Sturm zu steuern. Das macht nicht nur vor Ort Spaß, sondern ist auch beim zweiten und dritten Mal ein echtes Erlebnis.

SANTIANO setzen in allen Bereichen der hiesigen Musiklandschaft Maßstäbe: Seien es ihre allesamt auf Nummer-1 der Charts platzierten Alben oder ihre legendären Konzert-Tourneen. 7-fach Gold und 3-fach Platin - das sind Auszeichnungen, die nur Musikalben der Ausnahmeklasse erreichen. Santiano haben solch ein Ausnahme-Album auf die Beine gestellt. „Von Liebe, Tod und Freiheit“ das Vorgängeralbum wurde 2015 veröffentlicht und im Kreise des Teams und der Plattenfirma veredelt.

„Im Auge des Sturms“ wird als Album aber auch LIVE einen weiteren Meilenstein in der Geschichte von SANTIANO markieren.
Guns N' Roses: Not In This Lifetime Tour 2018
Guns N‘ Roses stürmen erneut nach Europa
Open Air Shows in Berlin, Gelsenkirchen, Mannheim und Leipzig
Rekordbrechende Not In This Lifetime Tour geht weiter


Guns N‘ Roses machen ihrem Ruf als populärste Rockformation alle Ehre und nehmen wieder Fahrt auf. Nach den überzeugenden restlos ausverkauften Megakonzerten im letzten Sommer stürmt die von Rekord zu Rekord eilende Supergruppe mit ihrer Not In This Lifetime Tour erneut nach Europa. In der Zeit zwischen dem 3. Juni und 7. Juli präsentieren Guns N‘ Roses ihre gefeierte Mammutshow mit allen Hits und Hymnen in Berlin (03.06.), Gelsenkirchen (12.06.), Mannheim (24.06.) und Leipzig (07.07.).

Bisher hat die Rückkehr der gefeierten Band mit ihren Originalmitgliedern Axl Rose, Slash und Duff McKagan nahezu drei Millionen Fans begeistert. Dabei wurde deutlich, dass Einstellung, Einfluss und Emphase von Guns N’ Roses sowie des Rock’n‘Roll-Genres insgesamt stärker sind denn je. Alleine in Europa hatte die rekordbrechende Konzertserie im vergangenen Jahr eine Million Fans auf die Beine gebracht. Bei der vehement geforderten Zugabe stehen insgesamt 13 Open Air Events und fünf Festivals auf dem Plan.

Die Gründung von Guns N’ Roses 1985 verlieh der wachsenden Rockszene von Los Angeles entscheidende und unvergleichliche Impulse. Auftritt und Haltung der Band fesselten Fans in aller Welt. Das Bestseller-Debütalbum Appetite For Destruction verkaufte sich global 30 Millionen Mal. Die mit Multi-Platin ausgezeichneten Alben Use Your Illusion I und Use Your Illusion II belegten monatelang die beiden Spitzenplätze der internationalen Charts. Songs wie Sweet Child O’ Mine, Welcome To The Jungle, November Rain und Paradise City oder geniale Interpretationen von Knockin‘ On Heaven’s Door und Live And Let Die elektrisieren nach wie vor ein Millionenpublikum. Mit mehr als 100 Millionen verkauften Alben sowie restlos ausverkauften Open-Air-Auftritten und Festivals sind und bleiben Guns N’ Roses eine der wichtigsten und einflussreichsten Bands der Musikgeschichte. Sie gelten als der Maßstab für Live-Performances im Rock’n‘Roll.
Billy Idol
Billy Idol hat musikalische Brücken zwischen Punk und Hardrock gebaut. Der schockblonde Rockrebell, der die Musikwelt mit „Rebel Yell“, „Dancing With Myself“, „Flesh For Fantasy“ und „Cradle Of Love“ faszinierte, feierte 2006 mit der CD „Devil’s Playground“ ein erstaunliches Comeback. Nach über einem Jahrzehnt zog es den Punk-Provokateur wieder auf die Bühnen zurück, die er mit schrillen Songs, aggressiven Attitüden und dem Charme des Mittelfingers eroberte.

Der in England geborene Billy Idol traf bei den Sex Pistols, The Clash und Generation X, deren Sänger er schließlich wurde, auf Gleichgesinnte. Anfang der 80er Jahre zog er nach New York und dann weiter nach Los Angeles, wo er heute noch lebt. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit „Rebel Yell“ (1984), das in Deutschland Platz 2 der Charts erreichte. Die Single „Sweet Sixteen“ vom dritten Album „Whiplash Smile“ entwickelte sich hierzulande zu seiner erfolgreichsten Hitsingle.

Ein schwerer Motorradunfall, bei dem er nur knapp dem Tod entkam, überschattete die Veröffentlichung der CD „Charmed Life“ (1990), die dennoch Furore machte. An den Rand der Existenz führte ihn ungezügelter Drogenkonsum. Erst mit dem totalen Rückzug ins Private kam die Besinnung.

Billy Idol hat die Exzesse hinter sich gelassen, aber in seiner Musik und live ist er nach wie vor kompromisslos geblieben. Mit „Devil’s Playground“ (2005) „zoomte er den Hörer zurück in die Zeit, wo nach harten Nächten noch keine Kopfschmerzen klopften und einem ganz viele Dinge ganz wunderbar scheißegal waren“ (Stern).

Im Oktober 2014 kehrte Billy Idol mit einem Doppelschlag zurück: Fast zeitgleich zur Veröffentlichung seines Albums „Kings & Queens Of The Underground“ brachte er seine Autobiographie unter dem Titel „Dancing With Myself“ heraus und sorgte somit für jede Menge Gesprächsstoff. Trotz seiner über 30-jährigen Musikkarriere ist Billy Idol nach wie vor ein Rockrebell par excellence. Dies wird er im Juni/Juli 2018 auch wieder auf deutschen Bühnen unter Beweis stellen.

Michael Patrick Kelly: iD Tour 2018
Michael Patrick Kelly ist erfolgreicher denn je! Nach der quotenstärksten „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ Folge aller Zeiten, ausverkauften Shows im Sommer und Herbst 2017 und dem Top 5 Charteinstieg seines neuen Albums „iD“ erweitert der irische Rockstar seine iD Tour in 2018, aufgrund der sensationellen Nachfrage.

Sein bisheriges Leben liest sich wie ein Drehbuch, in dem ein einziger Akteur alle Hauptrollen spielt. Als Kind wird er in eine Familienband hinein geboren, lernt dort fast noch im Pampersalter die ersten Instrumente spielen und das ABC des Songwritings, um dann als Teenager mit seinen Hits plötzlich der Schwarm einer ganzen Generation zu werden. Nach dem Orkan der Popularität, der mit 20 Millionen verkauften Alben und Stadiontourneen über ihn hinwegfegte, macht er einen radikalen Schritt: er wird Mönch und schließt sich über sechs Jahre in die Stille eines Klosters ein, um es dann zu verlassen, wenn der Ruf der Musik unüberhörbar laut wird. Als Solokünstler erlebt er jetzt eine aus diesen Extremen gereifte Wiedergeburt.

Michael Patrick Kellys neues Album heißt „iD“ (für Identität) – ein klares Signal zu einem Zeitpunkt, der treffender nicht sein könnte. Die neuen Songs zeigen wie durch ein Kaleidoskop die vielseitige und doch geballte Identität eines außergewöhnlichen Künstlers, und lassen zweifellos einen neuen Zenit seines musikalischen Werdegangs erahnen.

Michael Patrick Kelly macht in seinem Album „iD“ alle seine Einflüsse geltend: Vom Folk, den er mit der Muttermilch aufsog, über seine Jugendliebe zum Grunge und Rock, zu seinen ewigen Vorbildern U2, Bob Dylan und Bruce Springsteen, bis hin zu aktuellen Indie-Bands wie Bon Iver. Auch Elemente aus dem Soul der 60er und 70er Jahre überraschen nicht bei einem Musiker, der gerne Grenzen durchbricht und nicht in Genre-Schubladen denkt. Das Ergebnis ist ein grandioses Album, das unverfälscht den Kern der musikalischen DNA von Michael Patrick Kelly trifft. Dieser Kern und die damit verbundene Vielseitigkeit des Albums lassen darauf schließen, dass die kommenden Live-Performances von Michael Patrick mit einigen Überraschungen glänzen werden. Einen ersten Eindruck konnte man zuletzt bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ bekommen, wo Michael Patrick eindrucksvoll seine neue Single „Golden Age“ vorstellte und seine Musiker-Kollegen um Gentleman, Lena und Stefanie Kloß zu Recht vom Hocker riss.
Feine Sahne Fischfilet: Alles auf Rausch Tour 2018
Feine Sahne Fischfilet
A l l e s a u f R a u s c h - T o u r 2 0 1 8


Feine Sahne Fischfilet sind gerade nicht nur eine der besten aufstrebenden, jungen Punk-Bands des Landes, sondern vielleicht auch eins der spannendsten Phänomene im deutschsprachigen Musikzirkus.

Aus der tiefsten Provinz Mecklenburg-Vorpommerns haben sie sich wie im Rausch auf die Bühnen der größten Festivals gespielt. Ihre Touren sind regelmäßig ausverkauft, sie füllen inzwischen nicht mehr nur Clubs, sondern Hallen – und das ohne auch nur einen Millibar ihrer Kraft zu verlieren! Es gibt im Leben nicht viele Gelegenheiten gemeinsam Dinge zu erleben, die so stark sind, dass sie auch Atheisten glauben lassen, auch Abgeklärten eine Träne entlocken und Introvertierte ausflippen lassen. Genau solche besonderen Momente bieten Feine Sahne Fischfilet den Besuchern ihrer Konzerte.

Ihre Auftritte sind wie ein Ritt auf der Rasierklinge der Realität. Es ist nie klar, ob es gut geht. Aber die Musik nimmt dich in den Arm, wenn es brenzlig wird und brennen tut es eigentlich immer. Alles ist dabei: Ernüchterung, Suff, Spaß, Agitation, Vernunft und Exzess.

Eine Band, die sich noch nicht abgefunden hat mit den herrschenden Verhältnissen, die sich dem reaktionären Zeitgeist entgegenstellt und trotzdem noch gute Laune hat, ist etwas Besonderes und so sind auch ihre Konzerte.

Das alles ist schon bemerkenswert, aber was Feine Sahne Fischfilet wirklich wichtig macht, ist ihre klare Haltung und ihr Engagement. Sie positionieren sich, auch wenn es weh tut. Sie verlassen immer wieder die bequeme Backstage-Couch, engagieren sich vor Ort gegen den Rechtsruck, gehen in die Dörfer der Provinz und machen mal eben ihr eigenes Open Air mitten in einem Kaff in Vorpommern.

Diesen Sommer konnte man Feine Sahne Fischfilet nicht nur bei renommierten Festivals wie Rock am Ring, Nova Rock, dem Deichbrand oder auf der Mainstage des Highfield Festivals erleben, wo sie einen jetzt schon legendären Auftritt vor über 20.000 feiernden Fans spielten, sondern auch, ganz Feine Sahne-like, auf diversen kleinen Festivals irgendwo auf dem Land.

Trotz dieser sehr erfolgreichen und atemberaubenden Festival-Saison, gönnt sich die Band keine Pause. Im Gegenteil! Für 2018 setzen sie „Alles auf Rausch“ und kündigen eine Tour durch 19 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz an!

Man darf sehr gespannt sein, was passiert! Wer nicht vorbeikommt, muss dann mit den Konsequenzen leben. Feine Sahne Fischfilet sind vielleicht eins der spannendsten Phänomene im deutschsprachigen Musikzirkus – 2018 auf Tour!
Johannes Oerding - Live 2018
Johannes Oerding nach bisher größter Tournee auch in 2018 wieder live zu erleben
Erfolgsalbum ›Kreise‹ auf Dauerrotation im deutschsprachigen Radio

Wie kaum einem anderen deutschen Pop-Songwriter zurzeit gelingt es Johannes Oerding, in seinen Songs und Texten eine direkte emotionale Verbindung zu seinen Zuhörern herzustellen. Das hat seine gerade zu Ende gegangene Tournee im Herbst 2017 eindrucksvoll belegt: Mit seiner perfekt eingespielten Band im Rücken und grandioser Bühnenpräsenz vermittelte er bei den bisher größten Konzerten seiner Karriere – unter anderem beim Abschlusskonzert vor über 10.000 Fans in der Hamburger Barclaycard Arena - jedem einzelnen Besucher das Gefühl, nur für ihn persönlich zu singen. Diese Qualität zeichnet selbstverständlich auch sein 2017 erschienenes fünftes Album ›Kreise‹ aus, dessen gleichnamiger Single Hit direkt nach Veröffentlichung fester Bestandteil aller großen Radiostationen im deutschsprachigen Raum wurde und nach wie vor auf Dauerrotation läuft.

Der Albumtitel ist Sinnbild einer Zeitenwende im Leben des Künstlers, der in seiner stetig ansteigenden Karriere auf gold- und platinveredelte Alben sowie ausverkaufte Tourneen in immer größeren Hallen zurückblicken kann. Wie jeder Songwriter mit Anspruch stand Oerding bei der Arbeit an den neuen Songs vor der immensen Herausforderung, musikalisch wie textlich Orte zu finden, an denen er zuvor noch nicht war, sich einerseits treu zu bleiben und dabei dennoch neue Wege zu gehen.

Wie gut ihm dies auf ›Kreise‹ gelungen ist, zeigt sich in der neugewonnenen Klarheit und Tiefe seiner Texte und seines Songwritings und spiegelt so einen deutlich erkennbaren Reifungsprozess wieder, der Oerding zur Essenz seines bisherigen Schaffens vorstoßen lässt: Ob in nachdenklichen Balladen oder in großen Pop-Momenten - mit feinsinnigem Gespür findet Johannes Oerding einmal mehr die richtigen Worte und Melodien für alles, was die menschliche Seele bewegt.
Seine Songs, die mit einer großen Bandbreite aufwarten und dabei immer unverkennbar bleiben, entwickeln sich gleichermaßen zu treuen Begleitern, Trostspendern, Mutmachern und liefern dabei pointierte Alltagsbeobachtungen, die vielen aus der Seele sprechen. Nimmt man nun noch ›diese Stimme‹ hinzu, die scheinbar mühelos zwischen entspannter Zurückgenommenheit und hohem Falsett changiert, erklärt sich der phänomenale Erfolg des Johannes Oerding beinahe von selbst!

Wer auf einem der umwerfenden Konzerte der ›Kreise‹ Tour war, versteht umgehend, warum alle gerade nicht genug von Johannes Oerding bekommen können. Deshalb freuen wir uns, hier die Konzerte für 2018 ankündigen zu können!
Sunrise Avenue: Heartbreak Century Tour 2018
„Alle hetzen nur noch durchs Leben auf der Suche nach dem perfekten Partner, dem perfekten Body, dem perfekten Job. Wir sind nicht mehr bereit, Kompromisse einzugehen, weil wir unbegrenzte Auswahlmöglichkeiten haben, die uns immer unersättlicher machen. Wir sind global besser vernetzt, als je zuvor und haben gleichzeitig Liebeskummer, weil wir einsam sind. Statt das Leben zu genießen, jagen wir ihm virtuell auf Smartphone-Displays hinterher.“ - Samu Haber

Eine anerkannte Zivilisationskrankheit, der Sunrise Avenue musikalisch auf ihrem fünften Studioalbum „Heartbreak Century“ (VÖ: 06.10.2017) zu Leibe rücken: Die Rückkehr zu echten Werten, zu echten Gefühlen und zu echtem, handgemachten Poprock. Gemeinsam mit drei verschiedenen Produzenten haben Samu Haber (Gesang, Gitarre), Raul Ruutu (Bass) Sami Osala (Drums) und Riku Rajamaa (Gitarre) fast zwölf Monate an „Heartbreak Century“ gearbeitet: Neben dem langjährigen Stammproducer Jukka Immonen wurden die Stücke unter der Ägide des Deutschen Nicolas Rebscher (Adel Tawil, Alice Merton) und des 25-jährigen Schweden Victor Thell (Alessia Cara, Alexander Brown) in Berlin, Helsinki und Stockholm aufgenommen.

Im Herbst 2017 werden Sunrise Avenue bereits auf einer ausverkauften HEARTBREAK CENTURY TOUR durch Europa unterwegs sein. Doch nach 1 ½ Jahren Pause vom Dauer-Trubel ist die finnische Truppe mehr als motiviert und kündigt zusätzlich 13 Shows für März 2018 an.
Julia Engelmann: Poesiealbum - Live 2018
Julia Engelmann
POESIEALBUM
Live 2018

Als Deutschlands berühmteste Poetry-Slammerin ist Julia Engelmann vielen ein Begriff, sie trifft den Nerv der Zeit, gilt als Stimme ihrer Generation und begeisterte bereits ein Millionenpublikum. Inzwischen ist die 25-jährige Bremerin erfolgreiche Vollzeitpoetin – drei Spiegelbestsellerbücher hat sie veröffentlicht und tourt aktuell durch ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz in über 35 Städten. Die meisten davon restlos ausverkauft.

Nun begeistert sie alle Fans auch mit Musik. Am 3.11. erscheint ihr Debütalbum Das „POESIEALBUM“ enthält 14 neue Songs. Auf ihrer aktuellen Tour JETZT, BABY gibt sie bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf und die Fans feiern ihre Poesie und Musik. Die Nachfrage ist enorm. So wird 2018 eine neue großangelegte Tournee in ca. 35 Städten folgen. Der Vorverkauf zum Live-Programm des POESIALBUM, bei welchem Julia Engelmann neben der Musik natürlich auch noch viel alte und neue Poesie mit im Gepäck hat, startet in Kürze.

Als erste Singleauskopplung ist ihr Song „Grüner wird’s nicht“ erschienen, der mit seinen Lyrics auch die Verbindung zu ihrer Poesie und dem gleichnamigen Gedicht spiegelt. Ein Lied über das Zweifeln und das Warten auf den richtigen Moment – eine Motivationshymne, zu der die Künstlerin auch noch ein sehr charmantes Musikvideo präsentiert und uns so vor Augen führt, dass jeder sein Glück selbst in der Hand hat.

Auf der jetzigen Tournee präsentiert sie erstmalig LIVE einige Lieder des Albums wie „Alleine Sein“, „Kein Modelmädchen“ oder „Bestandsaufnahme“ neben neuen Texten wie „Zauberer“, „100 große Kinder“ oder auch „Aka Btw Coconutoil“, der Fortsetzung Ihres Textes „AKA“. Natürlich darf auch ihr Grapefruit-Song, der innerhalb kürzester Zeit millionenfach auf Youtube geklickt wurde,in Ihrem Programm und auf dem Debüt „POESIEALBUM“ nicht fehlen.

2018 verspricht Julia Engelmann, weitere Titel Ihres „POESIEALBUMS“ sowie eine große Auswahl an neuen und bekannten Texten in einer passend authentischen Bühnenshow zu präsentieren.