Hiphop & Black Tickets

RIN - Live 2017
An RIN gibt es derzeit kein Vorbeikommen. Mit Yung Hurn lieferte er mit »Bianco« den Rap-Sommerhit des Jahres und spielte auf der Fashion Week, dem splash!-Festival oder bei Szene-Events wie der Eröffnung des Dandy Dinner. Außerdem sackte er Vorschusslorbeeren von Haftbefehl & Xatar oder Shindy und Dexter ein und sorgte so für ein über die HipHop-Szene hinausreichendes Grundrauschen, das unmissverständlich verlauten lässt: RIN ist das nächste große Ding – und das ist ausnahmsweise mal keine Floskel.

Mit seiner Anfang 2016 veröffentlichten Debüt-EP »Genesis«, welche über das Live-From-Earth Kollektiv erschien, konnte RIN nicht nur einen ersten Online-Hype generieren, sondern sich vor allem auch weit über die Grenzen und Klischees des aktuellen Cloud-Rap-Hypes hinwegsetzen. Als fester Bestandteil des Live-From-Earth Kollektivs, welche momentan die Speerspitze der postmodernen Newschool darstellt, gibt erden Ton an, was Fashion und moderne Musik angeht.

»Wir sind das Fresheste, das es im deutschsprachigen Rap-Kosmos gerade gibt!«, lässt er die Vice im Interview selbstbewusst wissen, um sich zwei Sätze später über die sich ständig wiederholende Deutschrap-Szene aufzuregen. Während Journalisten querverweise zum Dadaismus ziehen, würde RIN geradlinig antworten, dass er einfach nur spontan macht, worauf er gerade Lust hat.

Dabei lässt sich RINs Stil nicht in eine Schublade stecken: Er liefert modernen HipHop mit genialen Melodien, technisch ausgefeilten Produktionen und einem Hauch von Autotune. Dabei ist seine Musik der absolute Gegenentwurf zu künstlich aufgeblasenem Deutschrap-Hypes und kontert diese mit intuitiven Lines und einer Leichtigkeit, welche die Szene in den letzten Jahren schmerzhaft vermissen ließ. Nur einer der Gründe wegen denen man noch viel von dem Ausnahmetalent hören wird.
Die Fantastischen Vier: Vier und Jetzt Tour
Unterwegssein ist das Ziel: Die Fantastischen Vier, die 2014 ihr 25- jähriges Bühnenjubiläum zelebrierten, richten ihr kollektives Augenmerk gerne auf das was ist und am allerliebsten auf das was kommt! Mit ihrem Best-Of Album „Vier und Jetzt“ werden Die Fantastischen Vier ab Ende 2016 endlich wieder live und direkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen sein.

Die innovativen und mit Preisen überhäuften Live-Spektakel von Michi Beck, Thomas D, Smudo und And.Ypsilon setzen Maßstäbe: Nach der monströsen Mittel-Rundbühne der „Für Dich immer noch Fanta Sie Tour“ und einem tonnenschweren "Rekord“ LED-Würfel in goldener Bühnenoptik, der durch das Höhlenkonzert des MTV Unplugged II und der weltweit ersten 3D-Live-Übertragung in hunderte Kinos die Krone aufgesetzt wurde, kann man bereits jetzt gespannt sein, was sich die Vier an audiovisuellen Highlights einfallen lassen werden.
Der dazugehörige Longplayer „Vier und Jetzt“ erscheint bereits am 06.11.2015 in diversen Konfigurationen sowie einer Fanbox und enthält das Beste der Fantastischen Vier von „Jetzt passt auf“, dem ersten Song vom 1991 erschienenen Debütalbum „Jetzt geht’s ab“, bis zur neuen Single „Name drauf“ feat. Seven!

„Aus dem Gefühl heraus, dass alle immer nur unser Bestes wollen, haben wir uns entschieden, es Euch zu geben. Und so gibt es zum Best Of Album natürlich auch eine Best Of Tour!“ (Thomas D) Als Special Guest haben die Fantas den Schweizer Soul-Künstler SEVEN mit an Bord, der sich bereits bei den großen Sommer Open-Airs in die Herzen der Fanta 4 Fans gespielt hat.

"Seven - die Wundertüte. Wie kann es denn sein, dass ein derart facettenreicher, gutaussehender, sympathischer Tausendsassa mit oberfunkiger Band zehn Alben veröffentlicht, jede Crowd rockt und jetzt erst in Deutschland entdeckt werden darf. Wir haben Seven als großartigen Entertainer, Kollegen und Freund kennengelernt." (Smudo)
KC Rebell & Summer Cem: Maximum Tour 2017
KC Rebell & Summer Cem
Deutschrap-Kollaboration auf höchstem Niveau!
Gemeinsames Album „Maximum“ erscheint am 16. Juni
12 Konzerte im November in Deutschland, Österreich und der Schweiz


Mit den beiden Straßenpoeten KC Rebell & Summer Cem haben sich zwei Wortführer der aktuellen Deutschrap-Szene zusammengeschlossen, um mit „Maximum“ ein einzigartiges Kollabo-Album aufzunehmen – und die dabei entstandenen Tracks gleich noch in neuer Form auf die Club-Bühnen zu bringen. Beide MCs weisen in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an Erfolgen auf: Der in Essen aufgewachsene Deutsch-Kurde KC Rebell belegte mit seinen letzten drei Soloalben „Rebellution“ (2014), „Fata Morgana“ (2015) und „Abstand“ (2016) Platz 1 der deutschen Albumcharts; der Deutsch-Türke Summer Cem aus Mönchengladbach erreichte 2016 mit seinem fünften Soloalbum „Cemesis“ ebenfalls erstmals die Spitze der deutschen Charts, doch auch schon die Vorgänger „Babas, Barbies & Bargeld“ (2013) sowie „HAK“ (2014) brachten es auf Top-5-Platzierungen in den deutschen Hitlisten. Nachdem beide Künstler schon seit längerem beim selben Label Banger Musik unter Vertrag stehen – was bereits zu einigen Kollabo-Tracks sowie zu gemeinsamen Tourneen führte – war die Zeit nun reif für ein Gipfeltreffen auf Albumlänge. Jenes trägt den Titel „Maximum“ und wird am 16. Juni erscheinen. Zwischen dem 17. und 30. November werden KC Rebell & Summer Cem auf gemeinsame „Maximum“-Tournee gehen: Zwölf Konzerte in Hannover, Hamburg, Münster, Oberhausen, Berlin, Stuttgart, Wien, Frankfurt, München, Innsbruck, Zürich und Köln stehen auf dem Programm.

Die künstlerischen Wege von KC Rebell & Summer Cem verliefen lange Zeit getrennt voneinander, weisen aber doch einige, spezifische Parallelen auf: Beide stammen aus Arbeiterfamilien mit Migrationshintergrund und suchten über die Rapmusik einen Ausweg aus ihrem sozialen Umfeld aus Drogen, Kleinkriminalität und der Enge der Sozialbauten, in denen sie aufwuchsen. Während KC Rebell zunächst einige Alben und Mixtapes bei kleineren Labels veröffentlichte, dockte er 2013 bei Farid Bangs Label Banger Musik an – seither steigt sein Stern als wortakrobatischer Straßenpoet unaufhaltsam. Summer Cem hingegen wurde von dem Kollegen Eko Fresh entdeckt, der ihn dem bereits damals bereits großen Kool Savas vorstellte; die nächsten Jahre verbrachte er in dessen Umfeld und nahm dort auch seine ersten Platten auf. Die Tournee zu seinem zweiten Album „Sucuk & Champagner“ bestritt Summer Cem 2012 gemeinsam mit KC Rebell und im Zuge dessen entstand ihr erster gemeinsamer Track. Schon kurz darauf schloss sich Summer Cem ebenfalls Banger Musik an, seither haben die beiden immer wieder auf Tracks zusammengearbeitet.

Nachdem beide Künstler unabhängig voneinander die Spitze der deutschen Charts mit ihren Soloalben erreicht hatten, entstand die Idee zu einem einmaligen Gipfeltreffen: Das Album „Maximum“ wird am 16. Juni in die Deutschrap-Szene einschlagen wie eine Bombe – kann man darauf doch zwei der profiliertesten deutschen MCs hören, von denen jeder seine ganz besonderen Markenzeichen mit in die Gemeinschaftsarbeit bringt: Während die Fans von KC Rebell seinen besonderen Stil mögen, Straßenrap und Poesie, das Verhältnis von Ego und Emotionen auf den Punkt zu bringen, so schätzen die Anhänger von Summer Cem vor allem seinen großen Humor, mit dem er soziale Missstände ironisch portraitiert. Kurzum: „Maximum“ dürfte eines der Rap-Highlights des Jahres werden. Und die dazu gehörende Tournee ein Fest für jeden Fan des gesprochenen Wortes.
John Legend: Darkness and Light Tour
John Legend kündigt „Darkness And Light“- Arena-Tour an
Neue Single „Surefire“ erscheint pünktlich zur Tour
Album „Darkness And Light“ ein weltweiter Erfolg
Im September/Oktober sechs Konzerte in Deutschland & der Schweiz
Special Guest bei den deutschen Konzerten: Jack Savoretti


Der international gefeierte, mit zahlreichen Platin-Auszeichnungen veredelte, Oscar-, Golden Globe- und zehnfache Grammy-Gewinner John Legend wird in diesem Herbst nach Europa kommen. Im September und Oktober spielt er seine bislang größte Tournee auf dem Kontinent. Seine „Darkness And Light“-Tour umfasst 24 Shows. Zwischen dem 24. September und dem 9. Oktober absolviert John Legend fünf Konzerte in Hamburg, Berlin, München, Köln und Frankfurt, am 10. Oktober gibt er ein weiteres Konzert in Zürich.

Begleitet wird John Legend auf seinen Deutschland-Konzerten von dem englischen Singer/Songwriter Jack Savoretti, dessen Top-10-Album „Written In Scars“ ihm 2015 eine ausverkaufte Tour bescherte. 2016 erschien mit seinem fünften Studioalbum „Sleep No More“ ein noch satteres, vielfältigeres und emotionaleres Werk, auf dem jeder Song seine außergewöhnliche Stimme herausstellt. Jack beschreibt das Album als „einen Liebesbrief an seine Frau“.

Die Tourneeankündigung fällt zusammen mit der Ankündigung von „Surefire“, der zweiten Single aus seinem aktuellen Erfolgs-Album „Darkness And Light“, welches, begleitet von zahllosen hervorragenden Kritiken, im Dezember 2016 erschien. „Surefire“ folgt auf die erste Auskopplung „Love Me Now“, eine Single, die auf Spotify bereits 157 Millionen Mal gestreamt wurde. Das offizielle Video zur Single wurde auf YouTube mehr als 88 Millionen Mal angesehen. Seit der Veröffentlichung von „Darkness And Light“ konnte man John Legend als Co-Executive Producer und Mitwirkenden in dem Film-Smash-Hit „La La Land“ erleben, der unlängst sieben Golden Globes und sechs Oscars verliehen bekam. Außerdem steuerte er zusammen mit Ariana Grande den Titelsong zum Remake von „Die Schöne und das Biest“ bei.

Der in Ohio geborene John Legend konnte bis heute zehn Grammy Awards, einen Oscar, einen Golden Globe Award, den BET Award als „Best New Artist“ und viele weitere Preise gewinnen. Legend studierte Englisch und afrikanisch-amerikanische Literatur an der Universität von Pennsylvania und verfolgte schon während des Studiums zahlreiche musikalische Projekte. Eines davon war ein Engagement als Pianist auf dem Lauryn Hill-Stück „Everything Is Everything“, kurz danach begann er, eigene Shows rund um Philadelphia zu spielen.

Im Anschluss an das College wurde er dem damals aufstrebenden Hip-Hop-Künstler Kanye West vorgestellt, der Legend für sein eigenes Label GOOD Music unter Vertrag nahm und auf zahlreichen seiner eigenen Tracks als Sänger einsetzte. Durch diese und ähnliche Kollaborationen mehrte sich die Anerkennung für den ausgezeichneten Sänger, er wirkte an vielen Hits von Kanye West, Jay-Z und Alicia Keys mit. Sein Debütalbum „Get Lifted“ erschien 2004 und enthielt nicht nur seine erste Hit-Single „Ordinary People“, sondern wurde obendrein mit gleich mehreren Grammy Awards ausgezeichnet. Der Nachfolger „Once Again“, 2006 erschienen, entwickelte sich zu einem Multi-Platin-Seller und verhalf John Legend zu einem weiteren Grammy.

2008 folgte das dritte Album „Evolver“ mit der Hit-Single „Green Light“. Seine Kollaboration mit der Hip-Hop-Gruppe The Roots auf dem Album „Wake Up“ gewann 2011 den Grammy für das beste R'n'B-Album. Das 2013er-Album „Love In The Future“ enthielt die Single „All Of Me“, bis dato der größte Hit für den vielseitig begabten Künstler: Der Song erreichte den 1. Platz in den US-Billboard Charts. Für „Glory“, den Titelsong des Films „Selma“, gewann Legend seinen ersten Oscar, einen Golden Globe Award und einen weiteren Grammy. Nun stehen mit dem aktuellen Album „Darkness And Light“ weitere Erfolge an – das Album platzierte sich weltweit hoch in den Charts. Darüber hinaus ist er als Teilhaber der Filmfirma Get Lifted Film Co. inzwischen erfolgreicher Kino- und TV-Filmproduzent und tritt auch immer wieder als Schauspieler in Erscheinung.