Rock & Pop Tickets

The Voice of Germany - Live in Concert 2017/2018
Tournee 2017/18
The Voice of Germany
- Live in Concert


Am 19. Oktober startet die siebte Staffel der erfolgreichsten deutschen Musik-Show „The Voice Of Germany”. Direkt im Anschluss, am 27. Dezember, gehen die besten vier Talents und zwei Wildcard-Gewinner gemeinsam mit der Live-Band auf große Deutschland-Tour. In 21 Tourstädten können die Fans ihren Talents, die sie Wochen zuvor ins Herz geschlossen haben, besonders nah kommen.

Mit „The Voice of Germany“ ist vor sieben Jahren eine TV-Sendung gestartet, die aus der heutigen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken ist: Seit 2011 läuft die oft betitelte „Casting-Show für's Herz“ im Wechsel auf ProSieben und SAT.1. Binnen weniger Sekunden werden die Zuschauer von der Stimmgewalt der Talents in ihren Bann gezogen, denn hier zählt einzig und allein die Stimme. In 17 Folgen lernen die Zuschauer den Menschen „hinter der Stimme“ Stückchen für Stückchen kennen. Alle Teilnehmer haben eines gemeinsam: die tiefe Leidenschaft zur Musik und das Ziel, als Sänger bzw. Sängerin irgendwann den eigenen Lebensunterhalt zu verdienen. Der Traum vieler Menschen. Den Beobachtern zu Hause wachsen genau diese Träumer ans Herz. Denn sie sind Augenzeugen sehr persönlicher Geschichten der Talente, die Woche für Woche hoffen und bangen am Ende als Sieger das Finale zu verlassen. Nicht nur die „The Voice of Germany“-Talente wachsen in den über zwei Monaten zu einer kleinen Familie zusammen, auch die gesamte Show ist pures Family-Entertainment. Gestern noch der Junge bzw. das Mädchen von nebenan, kurze Zeit später der Mittelpunkt im Scheinwerferlicht. Gänsehaut pur und die beste Unterhaltung für die ganze Familie.

Mit dem Tourstart von dem Live-Ableger „The Voice of Germany – Live in Concert“ am 27. Dezember wird die Kuschelstimmung zum Ende des Jahres erneut in Deutschlands Veranstaltungsstätten geholt. Denn die Live-Show setzt bei den Konzerten auf die gemütliche Wohnzimmeratmosphäre. Bereits seit der zweiten Staffel (2014) werden die musikalischen Geschichten um die besten Stimmen Deutschlands auf der großen Live-Bühne weitergeschrieben. On the Road immer mit dabei: Die vier Finalistinnen der TV-Sendung, zwei vom Publikum gewählte Wildcard-Gewinner und natürlich die Live-Band. Seite an Seite bringen sie die heimischen Gänsehaut- Momente in ausgewählte Konzerthallen des Landes.

Eines ist sicher: Sei es die TV-Sendung oder die gleichnamige Tournee: Beide berühren im gleichen Maße die Herzen des Publikums, ganz egal ob vor dem Fernseher oder in der Veranstaltungsstätte um die Ecke. Bei „The Voice of Germany“ zählt lediglich die Stimme und das soll ja am Ende die Beste Deutschlands sein. Chapeau!
Helene Fischer: Die Stadion-Tour 2018
HELENE FISCHER
DIE STADION-TOUR 2018

DAS Open-Air-Event im nächsten Jahr!
12 Mal in Deutschland, Österreich und der Schweiz


Helene Fischer kehrt 2018 wieder auf die große Stadion-Bühne zurück – mit einer neuen atemberaubenden Show auf Weltklasse-Niveau, einem sensationellen Bühnendesign und natürlich jeder Menge Musik. Nach dem gigantischen Erfolg ihrer letzten Stadion-Tour und der schon nahezu ausverkauften Hallen-Tournee „Helene Fischer Live 2017/2018“ steht auch der Sommer 2018 wieder ganz im Zeichen der erfolgreichsten Live- Künstlerin Europas.

Live-Shows von Helene Fischer gehören zu den absoluten Höhepunkten in jedem Konzertkalender. Sie sind mitreißend, bombastisch, sprühen nur so vor Ideen und schaffen immer wieder einzigartige Erlebnisse, die ihre Fans nie vergessen werden. Helene Fischer spielt seit Jahren in ihrer eigenen Liga, in der es keine Grenzen zu geben scheint. „Mit jeder unserer Shows wollen wir wieder in neue Dimensionen vorstoßen und den Fans Erlebnisse und Eindrücke schenken, die es vorher so noch nicht gab. Das sind natürlich hohe Ansprüche und eine riesige Herausforderung für das Team und natürlich auch für mich. Wenn das Publikum dann aber genau so viel Spaß im Stadion hat wie ich, dann weiß ich, dass es sich wieder einmal gelohnt hat und dass es eine großartige Sommerparty für uns alle wird“, freut sich Helene Fischer.

Mit der Idee, im kommenden Jahr zum zweiten Mal auf Stadion-Tour zu gehen, wird sie ihrem Ruf als Power-Zentrum der deutschen Pop- und Schlagermusik einmal mehr gerecht. Denn aktuell hat die Ausnahmekünstlerin gleich drei Herzensprojekte, die sie mit voller Kraft vorantreibt: Am 12. Mai erscheint ihr neues Album „Helene Fischer“, auf das die Fans schon so lange gewartet haben. Im Herbst geht sie auf Hallen-Tournee und spielt 69 Mal die mit Spannung erwartete neue Show, die gleichzeitig die Premiere ihrer Zusammenarbeit mit 45 DEGREES – a division of Cirque du Soleil – ist. Im Sommer 2018 folgt dann die große Stadion-Tour vor hunderttausenden Fans in Basel, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Wien.
Sunrise Avenue: Heartbreak Century Tour 2018
„Alle hetzen nur noch durchs Leben auf der Suche nach dem perfekten Partner, dem perfekten Body, dem perfekten Job. Wir sind nicht mehr bereit, Kompromisse einzugehen, weil wir unbegrenzte Auswahlmöglichkeiten haben, die uns immer unersättlicher machen. Wir sind global besser vernetzt, als je zuvor und haben gleichzeitig Liebeskummer, weil wir einsam sind. Statt das Leben zu genießen, jagen wir ihm virtuell auf Smartphone-Displays hinterher.“ - Samu Haber

Eine anerkannte Zivilisationskrankheit, der Sunrise Avenue musikalisch auf ihrem fünften Studioalbum „Heartbreak Century“ (VÖ: 06.10.2017) zu Leibe rücken: Die Rückkehr zu echten Werten, zu echten Gefühlen und zu echtem, handgemachten Poprock. Gemeinsam mit drei verschiedenen Produzenten haben Samu Haber (Gesang, Gitarre), Raul Ruutu (Bass) Sami Osala (Drums) und Riku Rajamaa (Gitarre) fast zwölf Monate an „Heartbreak Century“ gearbeitet: Neben dem langjährigen Stammproducer Jukka Immonen wurden die Stücke unter der Ägide des Deutschen Nicolas Rebscher (Adel Tawil, Alice Merton) und des 25-jährigen Schweden Victor Thell (Alessia Cara, Alexander Brown) in Berlin, Helsinki und Stockholm aufgenommen.

Im Herbst 2017 werden Sunrise Avenue bereits auf einer ausverkauften HEARTBREAK CENTURY TOUR durch Europa unterwegs sein. Doch nach 1 ½ Jahren Pause vom Dauer-Trubel ist die finnische Truppe mehr als motiviert und kündigt zusätzlich 13 Shows für März 2018 an.
Santiano: Im Auge des Sturms - Live 2018
Im Auge des Sturms
SANTIANO
Live 2018


Aktuell spielt SANTIANO ihre restlos ausverkaufte Sommer „live und Open Air“ Tournee 2017. Seit Monaten sind schon keine Tickets für dieses Live Erlebnis mehr erhältlich. Wie es sich gehört, folgt nun auf die Ruhe der Unplugged-Tournee im Frühjahr, wieder der große Sturm. 2018 hisst die Band wieder die großen Segel und macht Halt in den großen Arenen Deutschlands. Mit dabei, ihr neues Album „Im Auge des Sturms“ (VÖ 13.10.17, Electrola).

Wenn sie auf die Bühne gehen, dann kreischen die Möwen, dann peitscht der Wind, dann bäumt sich das Schiff im Sturm auf. Egal ob in Flensburg am Meer oder in München, weit weg vom Salzwasser - SANTIANO live ist eine Naturgewalt. Deutschlands erfolgreichste Band steht seit ihrer Gründung für Mannschaftsgeist und den Glauben an höhere Ziele. Auf dem vierten Studio Album loten SANTIANO die Grenzen ihrer Welt aus: Seite an Seite mit den großen Entdeckern und Abenteurern der Geschichte stoßen die Männer aus dem Norden dabei ohne Scheu bis in die Tiefen der Meere vor.

Wenn SANTIANO auf Tour ist, dann machen sie keine halben Sachen, das kann jeder in ihrem „Logbuch“ nachlesen, das die Band schon seit 2013 für ihre Fans führt. Dort zeigt sich oft genug per Videobotschaft, was vor und hinter der Bühne auf einem Konzert von SANTIANO passiert. Dass sich am Spaß der Mannschaft rein gar nichts geändert hat, dass sie noch immer scherzen, improvisieren, mit dem Publikum auf Tuchfühlung gehen und unterwegs manche Panne verfluchen.

Nur die Häfen, welche die Santiano anläuft, haben sich über die Jahre geändert. Und so spielt die Band mittlerweile in den größten Arenen des Landes regelmäßig vor ausverkauften Häusern. Mit dem phänomenalen Konzert in der Berliner Waldbühne im Sommer 2016 haben SANTIANO einen weiteren Meilenstein in ihrer Karriere gesetzt. 2013 noch als Vorband von Helene Fischer, füllt sich drei Jahre später die legendäre Freilichtbühne mit über 20.000 SANTIANO-Fans.

Eines wird klar, wenn man die Bilder und die Musik aus der Waldbühne auf sich wirken lässt: So vielseitig sich das Publikum von SANTIANO zeigt, Metalheads neben Großeltern mit ihren Enkeln, Familien, Paare oder ganze Cliquen - bei SANTIANO trennt sie nichts. Sie singen aus voller Kehle, lachen und tanzen und feiern gemeinsam mit der Band ihr Fest. Die Band besitzt die Gabe, in den richtigen Momenten aufs Tempo zu drücken, zum richtigen Zeitpunkt inne zu halten und genau an der richtigen Stelle wieder in den Sturm zu steuern. Das macht nicht nur vor Ort Spaß, sondern ist auch beim zweiten und dritten Mal ein echtes Erlebnis.

SANTIANO setzen in allen Bereichen der hiesigen Musiklandschaft Maßstäbe: Seien es ihre allesamt auf Nummer-1 der Charts platzierten Alben oder ihre legendären Konzert-Tourneen. „Im Auge des Sturms“ wird als Album aber auch LIVE einen weiteren Meilenstein in der Geschichte von SANTIANO markieren.
The Kelly Family: Das Comeback des Jahres - We Got Love - Die Tour 2018
Für viele wurde im letzten Jahr ein Traum wahr! Nachdem die Comeback-News von THE KELLY FAMILY draußen war, gab es für die Fans in ganz Europa, kein Halten mehr. THE KELLY FAMILY is back! Das bewiesen Angelo, Jimmy, Joey, John, Kathy und Patricia Kelly sowie „Special Guest“ und Gründungsmitglied Paul Kelly im Mai mit ihren drei ausverkauften Konzerten in der Dortmunder Westfalenhalle, wo sie mit über 35.000 Fans ihr Comeback feierten. Im Verlauf der historischen Konzerte bekam die Band für ihr gefeiertes Album „We Got Love“ den Gold-Award verliehen. Das erste Album von THE KELLY FAMILY, seit knapp zwanzig Jahren stieg auf Anhieb auf Platz 1 der Deutschen Albumcharts ein und erreichte nach kürzester Zeit Goldstatus. THE KELLY FAMILY ist zu einer Institution geworden, die Generationen miteinander verbindet.

Die Konzerte von THE KELLY FAMILY sind ein Feuerwerk ihrer großen Hits, wie „I can´t stop the love“, „Why Why Why“, „An Angel“, „Nanana“, „Fell in Love with an Alien“ oder „Who’ll come with me“, um nur ein Paar zu nennen. Die Bühnenshow ist nach KELLY-Manier eindrucksvoll konzipiert, ob mit überzeugender Lichtshow, Konfettiregen, spektakulärer Pyrotechnik oder auch Videoeinspielungen, die die Zeit von damals mit heute verschmelzen lässt - jedes Element unterstreicht die Songs ohne davon abzulenken. Denn das was an diesem Abend zählt ist die Performance der Kellys auf der Bühne gemeinsam mit ihren Fans.
Thirty Seconds To Mars - European Tour 2018
Thirty Seconds To Mars melden sich mit gigantischem Projekt zurück
Dokumentarfilm „A Day in the Life of America“ erscheint Anfang 2018
Zwischen März und Mai live in Köln, Basel, München, Wien, Hamburg & Berlin


Seit ihrer Gründung vor fast zwei Jahrzehnten produzieren Sänger und Gitarrist Jared Leto und seine Band Thirty Seconds To Mars kraftvoll und melodiös getriebenen Alternative Rock. Schon immer strebte der charismatische Frontmann eine internationale Karriere als Musiker an. Spätestens seit ihrem zweiten Album „A Beautiful Lie“ von 2005, im Zuge dessen sie über 500 Konzerte rund um den Globus spielten, gehören Thirty Seconds To Mars zur Speerspitze der globalen Rockszene. Dies untermauerte auch das in 2009 veröffentlichte dritte Album „This Is War“, das unter anderem in Deutschland Platin-Status erreichte und sich beeindruckende 62 Wochen in den Charts hielt. Das neue, fünfte Album wird im Frühjahr 2018 erwartet. Der Dokumentarfilm „A Day in The Life of America“ erscheint Anfang 2018. Die Dokumentation nahm die Band am 4. Juli mit 90 Filmcrews parallel in allen 50 US-Staaten auf und gewährt damit einen minutiösen Blick auf die USA der Gegenwart an nur einem Tag. Im Frühjahr kommt das Trio dann nach Europa zur großen Arena-Tour, in deren Rahmen Thirty Seconds To Mars zwischen dem 11. März und dem 3. Mai auch sechs Shows im deutschsprachigen Raum spielen. Die Stationen ihrer Reise sind Köln, Basel, München, Wien, Hamburg und Berlin.

Jared Leto gilt nicht nur als fantastischer Sänger und Performer, sondern auch als einer der talentiertesten amerikanischen Schauspieler der letzten zwei Jahrzehnte. Dabei zog Leto 1992 mit dem Vorsatz nach Hollywood, Interessierte für seine musikalischen Ambitionen zu finden. Mit seinem Schlagzeug spielenden Bruder Shannon Leto, mit dem er seit Kindesbeinen musiziert, gründete er 1998 Thirty Seconds To Mars. Bereits das selbstbetitelte Debüt, das die beiden Brüder im Alleingang aufnahmen, verkaufte sich in den USA auf Anhieb über 100.000 Mal und steht aktuell bei mehr als zwei Millionen Einheiten. Mit einigen Gastmusikern begannen sie eine bis heute nicht enden wollende Konzertreise durch alle Kontinente. Mit der Tournee zu „This Is War“ hielten sie Einzug ins ‚Guinness-Buch der Rekorde’: Innerhalb von zwei Jahren spielten sie 309 Shows und somit mehr als jede andere internationale Rockband ihres Formats.

Seit dem Erscheinen von „A Beautiful Lie“ im Jahr 2005 muss man Thirty Seconds To Mars zu den bedeutendsten Protagonisten der zeitgenössischen Rockszene zählen. Mehr als vier Millionen verkaufte Tonträger des Albums, Platin-Veredelungen in den USA und Italien sowie Gold-Auszeichnungen in Kanada, England, Australien und Südafrika belegen den internationalen Erfolg. Und auch in Europa wuchs die Popularität stetig. So gewannen sie unter anderem drei MTV Europe Music Awards und zwei Kerrang! Awards.

Mit dem seit 2003 fest zur Band gehörenden Musikern Tomislav Milicevic (Gitarre, Keyboard) spielten sie 2009 unter der Produktion von Flood (U2, Depeche Mode) ihr drittes Album „This Is War“ ein. Hierfür luden sie in acht Ländern zahlreiche ihrer Anhänger ins Studio, um am neuen Werk mitzuwirken. Diese Fan-Nähe ist eines der wichtigsten Anliegen für Thirty Seconds To Mars: Auf ihrer The Echelon genannten Plattform entwickelt die Band gemeinsam mit Fans auf der ganzen Welt zahlreiche humanitäre und philanthropische Projekte.

Nach dem erneut atemberaubend erfolgreichen letzten Werk „Love, Lust, Faith and Dreams“ (2013) und einer weiteren fast zwei Jahre andauernden Welttournee hat sich die Band für das kommende Werk ein einzigartiges filmisches Konzept ausgedacht: Am vergangenen 4. Juli filmten über 90 Crews parallel in allen 50 US-Staaten und nahmen so ein in dieser Dichte und Vielfalt noch nie gesehenes Prisma des amerikanischen Lebens am Unabhängigkeitstag. Aus mehreren hundert Stunden Material destillierten sie einen eindringlichen Dokumentarfilm.
Beatsteaks: Yours Tour 2018
Die Geschichte: Mit ihrer gemeinsamen Band Beatsteaks haben sich fünf Freunde aus Berlin von einer kleinen Punk-Attraktion über die Jahre zu einer der größten Rockbands Deutschlands entwickelt. Nach unzähligen Tourneen im In- und Ausland, Auftritten auf den größten europäischen Festivals und mehreren Goldalben sind die Beatsteaks heute eine der beliebtesten und erfolgreichsten Rockbands der Republik.

Beinahe auf den Tag genau 22 Jahre ist es nun her, seit Arnim Teutoburg-Weiß sich zum ersten Mal in jenen legendären Keller in der Alten Schönhauser Straße 48/49 zu Berlin begab. Dort traf er auf die befreundeten Gitarristen Peter Baumann und Bernd Kurtzke sowie Bassist Ali Roßwaag und Drummer Stephan Hirche – die Geburt der Beatsteaks. Nachdem sie einen Wettbewerb gewonnen hatten, in dessen Folge sie im Vorprogramm der Sex Pistols spielen durften, sind die Beatsteaks den klassischen Rock’n’Roll-Weg gegangen: unzählige Konzerte, die Ochsentour durch die Provinz. Nach einigen Besetzungswechseln formierte sich um die Jahrtausendwende das bis heute aktive Line-up mit Baumann, Teutoburg-Weiß und Kurtzke sowie Thomas Götz (Schlagzeug) und Torsten Scholz (Bass).

Der große Durchbruch gelang ihnen 2004 mit »Smacksmash«. Das vierte Beatsteaks-Album erreichte Platz elf in den deutschen Charts, wurde mit Platin prämiert und bei den MTV Music Awards erhielten die Beatsteaks die Auszeichnung als »Best German Act«. Seitdem haben sie ihren Erfolg mit drei weiteren Studioalben und unzähligen umjubelten Konzerten kontinuierlich ausgebaut. So gingen die Beatsteaks mit dem Gold-Album ».limbo messiah« 2007 auf Platz drei der Charts und erreichten mit dem ebenfalls vergoldeten »Boombox« (2011) zum ersten Mal in ihrer Karriere die Peak-Position der Media Control Charts. Die besondere Live-Energie der Band wurde bereits 2008 auf der DVD »Kanonen auf Spatzen« festgehalten.

Doch die Beatsteaks wären nicht die Beatsteaks, wenn sie sich auf ihren Lorbeeren ausruhen würden. Stetig stellten die Berliner sich neuen Herausforderungen. Ihr besonderes Talent, sich immer wieder zusammenzuraufen und gemeinsam Hindernisse zu überwinden, bewiesen sie nicht zuletzt mit ihrem bislang letzten Studioalbum. Nach Monaten des Bangens und Hoffens nach dem schweren Unfall von Thomas Götz während einer DVD-Produktion bündelten sie nach dessen Genesung alle Energien in ihrem bislang besten Album, das absolut zu Recht den simplen, aber sehr wahren Titel »Beatsteaks« trägt.

Das Album zeigte die Berliner auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. »Beatsteaks« war eine beeindruckende Kollektivleistung, mit der sie ihre enorme stilistische Bandbreite eindrucksvoll zu einem homogenen Ganzen verdichteten. Denn ob Punk, Rock, Dub, Pop, Post-Punk oder Polka: Man erkennt die Beatsteaks stets bereits nach wenigen Tönen. An der besonderen Art, wie Bernd Kurtzke und Peter Baumann ihre Riffs ineinanderfließen lassen. An Thomas Götz’ markantem Drumming und dem prägnanten, immer irgendwie schwingenden Bass von Torsten Scholz. Spätestens aber natürlich an der Stimme von Arnim Teutoburg-Weiß, der über die Jahre zu einem der besten Rock-Sänger der Republik gereift ist.

Der Lohn: Einmal mehr zog die Band mit »Beatsteaks« von null auf eins in die deutschen Charts ein. Doch nicht nur das: Der Videoclip »Everything Went Black«, eine Yakuza Crime Story im Stile einer Graphic Novel, wurde auf dem weltberühmten Shibuya Scramble Crossing in Tokio prämiert, für einen Remix von »Make A Wish« teilte sich Teutoburg-Weiß das Mikrofon mit Casper, Marteria, Ssio und Felix Brummer von Kraftklub – einmal mehr waren die Beatsteaks die Gentlemen of the Year.
Dropkick Murphys
Die Dropkick Murphys zusammen mit Flogging Molly und Glen Matlock im Februar live!

Die Dropkick Murphys sind die irischste aller amerikanischen Punkbands. Das ist kein Wunder, kommen die Jungs doch aus Boston, wo der St. Patrick’s Day bis heute einer der höchsten Feiertage im Jahreslauf ist. Seit gut zwei Dekaden verbinden sie das Beste der Alten und der Neuen Welt. Zumindest das Beste aus Punk, Hardcore, Irish Folk und dem gezielten Einsatz von typisch irischem Feuerwasser. Mit ihren illustren Instrumenten – den klassischen Instrumenten Gitarre, Bass, Schlagzeug stehen das Akkordeon, die Tin Whistle, die Mandoline und früher sogar mal der Dudelsack gegenüber – liegt ihnen die europäische Tradition genauso am Herzen wie ihre amerikanischen Wurzeln. Aber Widersprüche sind im Punk ja nicht unbekannt, und zumindest live sorgt die Universalität von Musik für Einigkeit. Überhaupt ist die Bühne der eigentliche Lebensraum der Dropkick Murphys. Dort hört die Party seit Jahren niemals auf. Dort wird auch nicht gefeiert, dass die Jungs irgendwie Irisch sind, sondern dass sie zuverlässig wissen, wie man feiert. Die Dropkick Murphys sind unglaublich enthusiastisch, voll ansteckender Energie und größter Hingabe an ihre loyalen Fans. Sie besingen die USA und Irland, Pubs und Baseball, rothaarige Frauen und Cornelius Larkin, einen irischen Einwanderer in Boston, und die Schönheit des Lebens im Allgemeinen, und spielen sich die Seele aus dem Leib, nahezu Abend für Abend: Im Januar erschien mit „11 Short Stories Of Pain & Glory“ das neunte Studioalbum der Celtic Folk-Punker. Mit auf Tour kommt niemand geringeres als Sex Pistols Gründungsmitglied Glen Matlock, der dieses außerordentliche Paket komplett macht. Wer einmal dabei war, will dieses Gefühl immer wieder erleben. Darum kommen Dropkick Murphys im kommenden Februar mit neuen Songs und alten Krachern nach Dortmund. Und weil das noch nicht schön genug ist, bringen sie auch noch ihre musikalischen Brüder (und die Schwester Bridget) im Geiste mit: Zusammen mit den Kaliforniern von Flogging Molly, die im Juni mit „Life Is Good“ ebenfalls eine neue Platte voll großer Folk-Punk-Songs herausgebracht haben, wird das eine ganz große, feucht-fröhliche Nacht.
Wanda: Niente Tour 2018
Wanda kann man auf zwei Arten erleben. Zum einen zu Hause oder in der Bar, mit den Songs aus dem Radio, Handy oder Plattenspieler, mit Freunden, der Liebe oder ganz alleine. Zum anderen als einzigartiges kollektive Erlebnis des Live-Konzerts, mit tausenden Fremden die zu Verbündeten werden: Trommelwirbel, ein Schrei und dann die pure Verschmelzung der Band mit dem Publikum.

Wer einmal auf einem Wanda-Konzert war weiß, warum der Musikexpress sie als “vielleicht letzte wichtige Rock’n’Roll-Band unserer Generation” bezeichnet hat. Marco Wanda als Zeremonienmeister und Dompteur der Herzen treibt das Publikum gemeinsam mit der Band auf immer höhere Wellen. Schweiß, Durst und Ekstase verschwimmen zum Ritual. Das Hier und Jetzt wird kompromisslos manifestiert. Live gespielt bekommen die Nummern eine neue Dimension. Bei jedem Auftritt werden sie mit Leben aufgeladen, ergießen sich mit Leichtigkeit und Bestimmtheit über dem Publikum.

Die kommende “Niente” Tour, bei der Wanda im Frühjahr 2018 in die Hallen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz kommt erweitert das einzigartige Konzerterlebnis noch einmal. Die kollektive Feier wird auf eine neue Ebene gehoben. Von Würzburg bis Graz, von Berlin nach Wien, sind Wanda auf der Straße um gemeinsam mit ihren Fans die Musik und das Leben zu feiern. Ganze 17 mal kann man Wanda zwischen März und Mai 2018 live erleben. Und wie schon bei den letzten Touren empfiehlt es sich mit dem Kauf der Karten nicht zu lange zu warten. Denn erfahrungsgemäß sind die einzigartigen Live-Shows schon nach kurzer Zeit ausverkauft.

Marcus & Martinus - Moments European Tour
Marcus & Martinus: das norwegische Pop-Phänomen startet mit einer Europatournee durch!

Auf ihrer “Moments Tour 2018” werden Marcus & Martinus alle skandinavischen und weitere europäischen Länder besuchen. Die Tour trägt dabei den Titel ihres neuesten Album „Moments“. Die beiden norwegischen Twins freuen sich schon jetzt auf viele unvergessliche Momente mit ihren Fans in Europa! Die Tour führt sie unter anderem am 20.02. nach Berlin (Columbiahalle), am 26.02. nach Hamburg (Sporthalle), am 27.02. nach Düsseldorf (Mitsubishi Electric Hall), am 28.02. nach Stuttgart (Liederhalle), bevor am 01.03. Wien (Gasometer) und am 04.03. Zürich (X-tra) auf dem Tourplan stehen.

Ihre letzte Tour, die „Together Tour“, war mit über 500.000 verkauften Tickets ein riesiger Erfolg und Marcus & Martinus freuen sich schon jetzt auf die größten Arenen im Norden und viele neue Hallen in Europa. „Aufzutreten ist unsere Lieblingsbeschäftigung und wir freuen uns schon sehr darauf, die neuen Songs zu performen und eine ganz neue Show zu bieten“ verrät Martinus Gunnarsen. „Wir sind extrem happy, wieder auf Tour gehen zu können und für unsere Fans zu spielen und sie überall zu treffen“ freut sich auch Marcus Gunnarsen.

Das erste Mal standen die mittlerweile 15-jährigen Zwillinge aus Trofors in Norwegen im Scheinwerferlicht, als sie den nationalen Gesangswettbewerb Melodi Grand Prix Jr 2012 gewannen – im Alter von nur 10 Jahren! Seit dem haben sie zwei Studioalben und mehrere Hitsingles veröffentlicht, und vor ausverkauften Arenen in ganz Skandinavien gespielt. Trotz ihres jungen Alters haben sie sogar schon eine Biographie veröffentlicht («Our Story», 2016) sowie eine Dokumentation in Spielfilmlänge («Together about the dream», 2017) und wurden als «Artists of the Year» bei den Norwegischen Grammys ausgezeichnet. Nun starten sie auch in Europa durch, erste ausverkaufte Konzerte unter anderem in Deutschland, Polen und Österreich und ein grandioses Chaos bei ihrem Besuch in Griechenland sprechen dabei für sich.
James Blunt: The Afterlove Tour
James Blunt hat seinen Sinn für Ironie nicht verloren: „If you thought 2016 was bad – I’m releasing an album in 2017“, twitterte der Star vor einigen Wochen. Nun gibt es weitere Neuigkeiten: Es geht im Oktober mit neuem Album auf Tour!

Sein Durchbruch gelang ihm im Jahr 2005 mit dem Megahit „You’re Beautiful“ und dem dazugehörigen Album „Back To Bedlam“, welches in seiner Heimat zur meistverkauften Platte der Nuller-Jahre wurde, auf Platz 17 der bestverkauften Platten der vergangenen 60 Jahre landete, weltweit rund 80 Platinauszeichnungen erhielt und, das sollte man keinesfalls vergessen, seinerzeit auch von der kritischen Presse sehr gut aufgenommen wurde. Seither macht Blunt, was er will: Genau die Musik, die ihm gefällt. Und seinen Fans gefällt die sowieso.

Mittlerweile hat er weltweit über 20 Millionen Alben und über 12,8 Millionen Singles verkauft. Verlässlich erscheint alle paar Jahre ein neues Werk, das ebenso verlässlich Erfolg hat. Jedes seiner inzwischen vier Studioalben wurde vielfach ausgezeichnet und millionenfach verkauft. Stets merkt man den Songs an, dass sich Blunt bei der Komposition Zeit gelassen hat, um am Songwriting zu feilen und die Arrangements zu perfektionieren. Dass er sich im Studio die Zeit genommen hat, um eine perfekte und ausgewogene Produktion zu garantieren und seine Soundvorstellung zu 100 Prozent umzusetzen. Und das gilt sicher auch für das kommende Album. Schon die erste Auskopplung „Love Me Better“, welche am 27.01. erscheint, wird uns einen kleinen Vorgeschmack davon geben. Blunt zeigt sich dank der modernen Pop-Produktion seines Produzenten Ryan Tedder, dem Sänger von OneRepublic, in einem neuen und frischen Licht. Gelassenheit ist Blunts Markenzeichen - nicht zuletzt, weil er über seine Musik hinaus noch so viel erlebt hat. Mit 16 hat er seinen Pilotenschein gemacht, er war während seiner Militärzeit mit der KFOR im Kosovo – und unterstützt seither Ärzte ohne Grenzen wo er nur kann –, er war Sargträger der Queen Mum und gewann Skiwettbewerbe (in der Schweiz ist sogar ein Lift nach ihm benannt). Vor allem aber will der Brite auch ganz viel von dem weitergeben, was ihm Gutes widerfahren ist. Darum geht James Blunt selbstverständlich mit der neuen Platte auch auf ausgedehnte „Afterlove“-Tour.
The Killers
The Killers: Rückkehr der Song-Genies
5. Album „Wonderful Wonderful“ erscheint am 22. September
Im Februar/März 2018 zwei Arenakonzerte in Berlin und Köln


An Inspiration und Selbstbewusstsein hat es The Killers nie gemangelt. So präsentieren sie sich auch mit ihrem fünften, am 22. September erscheinenden Album „Wonderful Wonderful“ zielsicher als führende Protagonisten des Modern Rock. Die vier Vorgänger „Hot Fuss“ (2004), „Sam’s Town“ (2006), „Day & Age“ (2008) und „Battle Born“ (2012) knackten allesamt in der ersten Woche die Spitzenposition der britischen Charts und rangierten in allen wichtigen internationalen Musikmärkten in den Top 10. Das neue Album zeigt das Quartett aus Las Vegas wieder voller Energie und mit brillanten neuen Songs. Eine Woche vor Erscheinen des fünften Albums spielten The Killers eine exklusive Clubshow in Deutschland. Nun kündigte die Band an, zwischen dem 27. Februar und 5. März 2018 für zwei große Arenakonzerte nach Berlin und Köln zu kommen.

Nach weit über 15 Millionen verkauften Alben, sieben Grammy-Nominierungen und einem 3. Platz in der Liste der „bestverkaufenden Künstler der Dekade“ zählen The Killers über alle Ländergrenzen hinweg zu den erfolgreichsten Rockbands der letzten 15 Jahre. Trotz großer Aufmerksamkeit sind sie stets ausgeglichen und besonnen geblieben. Das harmonische Verständnis zwischen Sänger Brandon Flowers, Bassist Mark Stoermer, Gitarrist David Keuning und Drummer Ronnie Vannucci war und ist stets spürbar.

Entsprechend gelöst und neugierig gingen The Killers an die Arbeit zum neuen Album. Die Freiheit, die alle Mitglieder seit einigen Jahren durch ihre Arbeit an eigenen Projekten und Soloalben gewonnen hatten, schürte den Mut, sich selbst ein Stück weit neu zu erfinden und beflügelte die Lust auf ein intensives, kreatives Miteinander. Wie perfekt dies mit ihrer Qualität korrespondiert, unwiderstehliche und zeitlose Rock-Klassiker zu komponieren, wird die Veröffentlichung von „Wonderful Wonderful“ ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Neben dem Erscheinen ihres neuen Albums dürfen sich die Fans nun auch auf zwei großartige Konzertabende in Deutschland im nächsten Jahr freuen.
a-ha - MTV Unplugged Tour 2018
a-ha feiern Akustik-Premiere bei MTV Unplugged.
Schauplatz: eine entlegene Insel vor der Küste Norwegens.
Im Januar und Februar 2018 dann auf großer MTV Unplugged Tour!


Das legendäre norwegische Pop-Trio a-ha hat auf der malerischen Insel Giske vor der Küste Norwegens einen vollkommen neuen Sound erklingen lassen: Im Rahmen der bekannten Konzertreihe MTV Unplugged gab die Band (mit Gästen) zwei exklusive Akustik-Konzerte, die vor einem kleinen Publikum in Ton und Bild aufgezeichnet wurden. Es ist eine Premiere, denn a-ha spielten zum ersten Mal vollkommen akustisch.

Auf die erste Konzertausstrahlung der bahnbrechenden „MTV Unplugged “-Reihe im Jahr 1989 folgten historische Auftritte von Legenden wie Nirvana, Eric Clapton, Jay-Z, Udo Lindenberg, Bob Dylan und The Cure. Für a-ha, die ihren Durchbruch mit dem internationalen Chartbreaker „Take On Me“ (mitsamt Kult-Video) schafften, schließt sich durch den MTV Unplugged-Gig gewissermaßen der Kreis – und ihren Fans bietet das Konzert Gelegenheit, das Material der Band auf ganz neue Weise zu erleben.

„Zeit hat die Eigenheit, Aufnahmen zu verfärben oder verblassen zu lassen“, erklärt Magne Furuholmen von a-ha. „Das gilt auch für unsere. Wir betrachten den MTV Unplugged-Gig daher auch als Chance, unser Material aufzufrischen, sowohl für unser Publikum als auch für uns selbst. Es ist sozusagen eine abgespeckte Version von a-ha, eine, bei der die charakteristischen Eigenschaften der einzelnen Songs hoffentlich klarer hervortreten. Wir haben uns sehr darauf gefreut, den Fans in diesem wunderschönen Teil Norwegens so nahe zu sein!“

Die Setlist besteht aus einer sorgfältig zusammengestellten Auswahl bekannter Hits ebenso wie selten live gespielten Tracks und wartet sogar mit zwei Weltpremieren auf: a-ha spielten auf Giske zwei brandneue Songs. Gemeinsam mit a-ha standen illustre Gäste wie Alison Moyet (Yazoo), Ian McCulloch (Echo & The Bunnymen), Lissie und Ingrid Håvik, Leadsängerin der beliebten norwegischen Indie-Band Highasakite, auf der Bühne.

Entsprechend den MTV Unplugged-Regeln, die einen totalen Verzicht auf elektrische und elektronische Instrumente vorschreiben, lassen sich a-ha von Karl Oluf Wennerberg am Schlagzeug, Even Ormestad am Bass, Morten Qvenild am Piano, Arrangeur und Multi-Instrumentalist Lars Horntveth sowie einem Trio aus Streichern unterstützen. Zu den zahlreichen akustischen Instrumenten auf der Bühne zählen auch eine Celesta, ein Cembalo und ein Harmonium. Vorbereitet wurde das Programm im weltbekannten Aufnahmestudio Ocean Sound Recordings auf Giske.

Die Konzerte fanden – typisch für MTV Unplugged – in einem kleinen und sehr intimen Rahmen statt. Der Veranstaltungsort auf Giske erhielt eigens für die Auftritte eine audiovisuelle Rundumerneuerung und bietet nun 300 Zuschauern Platz. Veröffentlicht werden die Konzerte auf DVD/Blu-ray und als Unplugged-Album, welches im Herbst 2017 bei Universal Music erscheinen wird.

Tom Bohne, President Music, Universal Music GmbH:
„a-ha haben große Pop-Geschichte geschrieben. Mit ihren Songs und Videos haben sie nicht nur Millionen Menschen auf der ganzen Welt begeistert, sondern auch nachfolgende Musikergenerationen bis in die heutige Zeit inspiriert und beeinflusst. a-ha haben von Anfang an mit ihren innovativen Ideen neue Maßstäbe gesetzt und damit das Fundament für ihren bis heute andauernden Erfolg gelegt. Ich bin sicher, dass ihre MTV Unplugged-Session ein neuer Höhepunkt ihrer langen Bandkarriere sein wird, wünsche Morten, Pål, Magne und ihren Gästen viel Spaß und Erfolg und uns allen noch viele weitere aufregende Projekte.“

Markus Hartmann, COO & Director, Music Starwatch Entertainment GmbH:
„Ein echter Meilenstein für Starwatch war der Beginn der Zusammenarbeit mit einer der größten Pop-Bands der Welt zu dem in Europa mit Platin ausgezeichneten Album ‚Foot Of The Mountain‘. Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre als Label und Live-Partner von a-ha ist es uns persönliche Freude und zugleich große Ehre mit dem legendären MTV Unplugged Morten, Magne und Pål ein musikalisches Denkmal zu setzen. Kaum eine andere Band ist so eng verbunden mit MTV, das spektakuläre Video zu ‚Take On Me‘ gehört bis heute zur DNA des weltweiten Musikfernsehens, wer wenn nicht a-ha sollte das Format bereichern?"

Mara Ridder-Reichert, Director Talent & Music MTV:
“a-ha im Kreise unserer MTV Unplugged-Künstler begrüßen zu dürfen ist fantastisch. In den letzten Jahren haben wir bereits viele schöne und erfolgreiche Produktionen entstehen lassen, unter anderem mit Cro, Udo Lindenberg, Max Herre und zuletzt Marius Müller-Westernhagen und Andreas Gabalier. Die MTV Unplugged-Alben sind für viele Interpreten das erfolgreichste Album ihrer Geschichte. Wir sind gespannt und freuen uns auf die einzigartige Inszenierung von a-has langer musikalischer Geschichte vor dieser atemberaubenden Kulisse im hohen Norden.“

Im Januar und Februar 2018 werden a-ha ihr MTV Unplugged Konzert auf große Tour bringen, um so auch allen ihren Fans die Möglichkeit zu geben, die Songs einmal ganz anders, ganz neu zu erleben.