Rock & Pop Tickets

Queens of the Stone Age: Villains World Tour 2017
Queens of the Stone Age:
Amerikas druckvollste Rockmaschine kehrt zurück!
Neues, siebtes Album „Villains“ erscheint am 25. August
Vier Shows im November in Oberhausen, München, Berlin und Hamburg


Gute Nachrichten für alle Fans außergewöhnlich druckvoller Rockmusik: Queens of the Stone Age melden sich am 25. August mit ihrem siebten Album „Villains“ zurück, dem ersten seit dem internationalen Erfolgswerk „...Like Clockwork“ von 2013, das der Band ihre erste Nummer-eins-Platzierung in den USA bescherte. Die Formation um Mastermind Joshua Homme hat sich nach Ausflügen in hochspannende Seitenprojekte wieder zusammengefunden und liegt aktuell in den letzten Zügen, das kommende Album fertigzustellen. Zudem kündigten sie unlängst die Daten für eine große Europa-Tournee an, die sie zwischen dem 9. und 15. November auch für vier Konzerte in Oberhausen, München, Berlin und Hamburg nach Deutschland führen wird.

Hervorgegangen aus den Resten der Rock-Heroen Kyuss, gründete Sänger und Gitarrist Joshua Homme 1996 die Band Queens of the Stone Age. Bereits mit ihrem selbstbetitelten Debüt sorgte das Quartett 1997 für Furore in der Rockwelt. Ihr treibender, erdiger Entwurf von zeitgemäßem Rock, gepaart mit Blues- und Rock-Elementen sowie einem peitschend präzisen Drumming, brachte ihnen zügig den Beinamen ‚Robot-Rock’ ein. Innerhalb der Szene war man sich einig, dass Queens of the Stone Age die Geschicke der Rockmusik des kommenden Jahrzehnts mitbestimmen werden.

Entsprechend wuchs mit den folgenden Alben „Rated R“ (2000), „Songs for the Deaf“ (2002), „Lullabies to Paralyze“ (2005) und „Era Vulgaris“ (2007) das internationale Ansehen kontinuierlich. Zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen, weltweite Top 10-Platzierungen sowie vier Grammy-Nominierungen belegen die Ausnahmestellung dieser unwiderstehlichen Rockmaschine. Ihre Kraft und Intensität bezog die Band dabei stets aus personellen Veränderungen und hochkarätigen Gästen, die an den Aufnahmen mitwirkten – darunter Rock-Giganten wie Dave Grohl (Foo Fighters), Mark Lanegan (ex-Screaming Trees) oder Matt Cameron (Soundgarden).

Rund um die Wiederveröffentlichungen ihrer ersten beiden, um mehrere Bonustracks ergänzten Alben fanden Queens of the Stone Age 2012 nach einer längeren Auszeit erneut zusammen, um neue Songs zu komponieren. Beeinflusst durch den erdigen Blues des Debütalbums, versprach Joshua Homme eine „Trance-ähnliche, in sich gebrochene Erfahrung“ sowie eine stilistische Neuorientierung für eine der bedeutendsten Rockbands des vergangenen Jahrzehnts.

Wie Recht er damit behielt, erwies sich dann 2013, als „...Like Clockwork“ erschien. Trotz vieler neuer Sound-Elemente sowie langen Spacerock-Passagen stürmte die Platte erstmals bis an die Spitze der US-Billboard Charts und konnte auch in fast allen weiteren, bedeutenden Musiknationen die bislang höchsten Chartsplätze erreichen. Die anschließende Tournee der Band, die gegenwärtig neben Josh Homme aus Troy van Leeuwen (Gitarre, Keyboard, Lap-Steel), Dean Fertita (Gitarre, Keyboard, Percussion), Michael Schuman (Bass) und Jon Theodore (Schlagzeug) besteht, geriet zu überwältigenden Rock-Messen.

Nach der Tournee widmeten sich die Mitglieder zunächst wieder besonderen Seitenprojekten. Homme und Fertita spielten zusammen mit Punk-Großmeister Iggy Pop dessen überragendes letztes Album „Post Pop Depression“ ein und gingen mit ihm auf Welttournee, während van Leeuwen gemeinsam mit Musikern von Mastodon und At The Drive-In die Supergroup Gone Is Gone ins Leben rief. Nun laufen die Arbeiten am kommenden, siebten Queens of the Stone Age-Album „Villains“, das am 25. August erscheinen soll – und ganz sicher die nächste Stufe dieser einzigartigen Rock-Rakete zünden wird.
Lukas Rieger
Lukas Rieger: Der deutsche Justin Bieber?!
Ehemaliger „The Voice Kids“-Kandidat auf dem Sprung zum Star
Platz 4 der deutschen Charts mit Debütalbum „Compass“
Im Februar/März große Europa-Tournee mit 15 Shows


Er ist unlängst gerade einmal volljährig geworden, aber schon fallen junge Mädchen in ganz Europa reihenweise in Ohnmacht, sobald der Name Lukas Rieger fällt. Der am 3. Juni 1999 in Lehrte geborene Sänger besitzt einfach dieses besondere Star-Gen, das seinen gigantisch wachsenden Erfolg nahezu alternativlos macht. Ob seine Stimme, seine Bühnenpräsenz oder seine Fähigkeit, in Zusammenarbeit mit den optimalen Songwritern und Produzenten Songs zu kreieren, die fast todsicher den Weg in die Köpfe und Herzen seiner jungen Fans finden: Lukas Rieger hat das Zeug zum Star. Der ehemalige Kandidat der deutschen Casting-Show „The Voice Kids“ veröffentlichte nach fünf Vorab-Singles im Herbst 2016 sein Debütalbum „Compass“, das unmittelbar bis auf Platz 4 der deutschen Charts stieg. Derzeit wächst auch außerhalb Deutschlands die Lukas Rieger-Hysterie in großen Schritten, und so wird der begabte Performer zwischen dem 27. Februar und dem 18. März seine erste große Europa-Tournee unternehmen, die ihn neben Konzerten in Berlin, Leipzig, Hamburg, Köln, Oberhausen, Erfurt, Stuttgart, München und Frankfurt auch nach Polen, Frankreich, Österreich, in die Schweiz und nach Norwegen führen wird.

Musik stand bei Lukas Rieger schon immer auf der Agenda. Auf seinem Gymnasium in Burgdorf besuchte er die Musikklasse und tat sich bereits dort als enorm begabter Sänger hervor. 2014 nahm er als 15-Jähriger an der Casting-Show „The Voice Kids“ teil; zwar reichte es nicht zum Sieg, doch der Einstieg in die musikalische Profi-Laufbahn war damit gemacht. Mittels der sozialen Medien baute sich Lukas, zunächst noch mit Cover-Versionen, bald aber auch mit ersten eigenen Songs, eine treue Fangemeinde auf. So folgen ihm auf Instagram fast zwei Millionen Menschen, sein Benutzerkonto in der App Musical.ly weist über 2,5 Millionen Fans auf. Seine stimmungsvollen kleinen Song-Videos auf YouTube wurden bislang sogar schon fast 24 Millionen Mal aufgerufen.

Im November 2014 erschien mit „Be My Baby“ seine erste eigene Single; etwa alle sechs Monate folgten mit „Ready 4 This Shit“, „Lightspeed Lovers“, „Elevate“ und „Let Me Know“ weitere Singles, die seinen zunächst nationalen, mittlerweile sogar internationalen Erfolg zügig mehrten. Als im Oktober 2016 sein Debütalbum „Compass“ erschien, galt Lukas Rieger bereits als kommender Stern gut gemachter, niveauvoller Popmusik. Die Fans, vor allem die weiblichen, fallen in seiner Gegenwart meist reihenweise in Ohnmacht, was sein Management sogar dazu veranlasste, so genannte „Meet & Greets“ bis auf weiteres auszusetzen, um die Gesundheit seiner jungen Fans sowie seine eigene Unversehrtheit nicht zu gefährden.

„Compass“ geriet zügig zum Hit, kletterte in Deutschland bis auf Platz 4 der Charts und konnte sich auch in Österreich und der Schweiz in den Charts etablieren. Seine neueste Single „Side By Side“, die Ende März erschien, beweist einmal mehr sein herausragendes Talent sowie die – auch von ihm selber gezogenen – angebrachten Vergleiche zu Justin Bieber: Derart souverän und gekonnt performen wirklich nur die wenigsten jungen Musiker.

Einen tiefen Einblick in das Leben und künstlerische Werden von Lukas Rieger gewährt im Übrigen auch das am 17. November erscheinende Buch „Der Lukas Rieger Code“. Es sei keine klassische Biografie, sagt das junge Talent, „es ist die Dokumentation meines Weges und beschreibt all die Ups and Downs, die man als junger Künstler für den Erfolg auf sich nimmt.“
Helene Fischer: Die Stadion-Tour 2018
HELENE FISCHER
DIE STADION-TOUR 2018

DAS Open-Air-Event im nächsten Jahr!
12 Mal in Deutschland, Österreich und der Schweiz


Helene Fischer kehrt 2018 wieder auf die große Stadion-Bühne zurück – mit einer neuen atemberaubenden Show auf Weltklasse-Niveau, einem sensationellen Bühnendesign und natürlich jeder Menge Musik. Nach dem gigantischen Erfolg ihrer letzten Stadion-Tour und der schon nahezu ausverkauften Hallen-Tournee „Helene Fischer Live 2017/2018“ steht auch der Sommer 2018 wieder ganz im Zeichen der erfolgreichsten Live- Künstlerin Europas.

Live-Shows von Helene Fischer gehören zu den absoluten Höhepunkten in jedem Konzertkalender. Sie sind mitreißend, bombastisch, sprühen nur so vor Ideen und schaffen immer wieder einzigartige Erlebnisse, die ihre Fans nie vergessen werden. Helene Fischer spielt seit Jahren in ihrer eigenen Liga, in der es keine Grenzen zu geben scheint. „Mit jeder unserer Shows wollen wir wieder in neue Dimensionen vorstoßen und den Fans Erlebnisse und Eindrücke schenken, die es vorher so noch nicht gab. Das sind natürlich hohe Ansprüche und eine riesige Herausforderung für das Team und natürlich auch für mich. Wenn das Publikum dann aber genau so viel Spaß im Stadion hat wie ich, dann weiß ich, dass es sich wieder einmal gelohnt hat und dass es eine großartige Sommerparty für uns alle wird“, freut sich Helene Fischer.

Mit der Idee, im kommenden Jahr zum zweiten Mal auf Stadion-Tour zu gehen, wird sie ihrem Ruf als Power-Zentrum der deutschen Pop- und Schlagermusik einmal mehr gerecht. Denn aktuell hat die Ausnahmekünstlerin gleich drei Herzensprojekte, die sie mit voller Kraft vorantreibt: Am 12. Mai erscheint ihr neues Album „Helene Fischer“, auf das die Fans schon so lange gewartet haben. Im Herbst geht sie auf Hallen-Tournee und spielt 69 Mal die mit Spannung erwartete neue Show, die gleichzeitig die Premiere ihrer Zusammenarbeit mit 45 DEGREES – a division of Cirque du Soleil – ist. Im Sommer 2018 folgt dann die große Stadion-Tour vor hunderttausenden Fans in Basel, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Wien.
The Kelly Family: Das Comeback des Jahres - We Got Love - Die Tour 2018
Für viele wurde im letzten Jahr ein Traum wahr! Nachdem die Comeback-News von THE KELLY FAMILY draußen war, gab es für die Fans in ganz Europa, kein Halten mehr. THE KELLY FAMILY is back! Das bewiesen Angelo, Jimmy, Joey, John, Kathy und Patricia Kelly sowie „Special Guest“ und Gründungsmitglied Paul Kelly im Mai mit ihren drei ausverkauften Konzerten in der Dortmunder Westfalenhalle, wo sie mit über 35.000 Fans ihr Comeback feierten. Im Verlauf der historischen Konzerte bekam die Band für ihr gefeiertes Album „We Got Love“ den Gold-Award verliehen. Das erste Album von THE KELLY FAMILY, seit knapp zwanzig Jahren stieg auf Anhieb auf Platz 1 der Deutschen Albumcharts ein und erreichte nach kürzester Zeit Goldstatus. THE KELLY FAMILY ist zu einer Institution geworden, die Generationen miteinander verbindet.

Die Tickets für ihre „We Got Love“ Tournee 2018 durch Europa verkaufen sich rasend schnell, das Berliner Konzert am 02.03.18 ist bereits ausverkauft. Um ihre Fans, die keine Tickets mehr ergattern konnten, nicht zu enttäuschen, kündigt THE KELLY FAMILY jetzt ein Zusatzkonzert für Samstag, den 28. Juli 2018 in der Waldbühne Berlin an.

Die Konzerte von THE KELLY FAMILY sind ein Feuerwerk ihrer großen Hits, wie „I can´t stop the love“, „Why Why Why“, „An Angel“, „Nanana“, „Fell in Love with an Alien“ oder „Who’ll come with me“, um nur ein Paar zu nennen. Die Bühnenshow ist nach KELLY-Manier eindrucksvoll konzipiert, ob mit überzeugender Lichtshow, Konfettiregen, spektakulärer Pyrotechnik oder auch Videoeinspielungen, die die Zeit von damals mit heute verschmelzen lässt - jedes Element unterstreicht die Songs ohne davon abzulenken. Denn das was an diesem Abend zählt ist die Performance der Kellys auf der Bühne gemeinsam mit ihren Fans.
Fury in the Slaughterhouse: Little Big World Tour - Live & Acoustic
Die Jubiläums-Fete geht weiter!
Fury In The Slaughterhouse
Little Big World Tour - live & acoustic ab Herbst 2017


Nach ihrer erfolgreichen Open-Air Tour zum 30. Bandjubiläum haben Fury In The Slaughterhouse ein weiteres Geschenk für Ihre Fans: ab Ende Oktober 2017 geht die Band aus Hannover auf eine ganz besondere Akustik-Tour durch Deutschland.

Das Lustprinzip ist seit Gründung in 1987 der Kompass der Band, deren Geschichte von reichlich Herzblut und Intuition geprägt ist. Getreu diesem Prinzip können Fury In The Slaughterhouse in diesem Jahr, zum 30. Bandjubliäum, aus dem Vollen schöpfen.

Deshalb geht die Jubiläum-Fete jetzt auch in die Verlängerung. Ende April wurde im Hamburger Grünspan das Akustik-Album „Little Big World“ aufgezeichnet, mit dem sich für die Band ein Kreis schließt. Fury In The Slaughterhouse verbinden bestes musikalisches Handwerk mit emotionaler Tiefe in 23 ausgewählten Songs, die für dieses einmalige Konzerterlebnis eigens von Jan Löchel neu arrangiert wurden. „Die Akustik-Tour zum 30. Geburtstag ist ein Geschenk an unsere Fans und an uns selbst“, erklärt Thorsten Wingenfelder. „Ein Akustik-Set wie das, was wir auf der Little Big World Tour spielen wollen, hält unsere Band-Seele jung und lebendig. Im Endeffekt zeichnet unsere Band vor allem die Vielseitigkeit der einzelnen Mitstreiter aus. Deshalb darf das Spontane regieren und ein Drittel des vorher Geprobten klingt plötzlich ganz anders.“

Hautnah wie nie können die Fans sich bei dieser Tour überraschen lassen. Es wird klassische Fury-Songs geben, Nummern, die man in dieser Form nicht erwartet und Teile, die schmunzeln lassen. Mit aktuellem Blick auf die anstehenden ausverkauften Open-Air Termine krönt die Little Big World Tour 2017 - live & acoustic eines der erfolgreichsten Bandjubiläen Deutschlands – nicht nur für Fury In The Slaughterhouse selbst, sondern auch für ihre Fans.

In ihrer Bandgeschichte haben Fury In The Slaughterhouse bereits über vier Millionen Alben verkauft und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Als eine der wenigen deutschen Bands schafften sie den Durchbruch auch auf dem amerikanischen Markt.

Weltweit haben Fury In The Slaughterhouse mehr als 1000 Konzerte gespielt. Nach ihrer Trennung widmeten sich die Bandmitglieder anderen musikalischen Projekten. Besonders die Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder feiern mit ihrem Band „Wingenfelder“ große Erfolge. Mitte März luden die sechs Vollblutmusiker vorab zum erneuten Klassentreffen in die TUI Arena in Hannover ein. 35.000 Fans sorgten nicht nur für drei ausverkaufte Abende, sondern auch für ganz viel Gänsehaut.
Santiano: Die große Arena-Tournee - Live 2018
Die große Arena Tour
SANTIANO
Live 2018


Gerade erst startet SANTIANO ihre restlos ausverkaufte Akustik Tour „Die Ruhe vor dem Sturm - Das Akustik-Erlebnis 2017“. Seit Monaten sind schon keine Tickets für dieses Live Erlebnis mehr erhältlich, bei welchem die 3-fachen ECHO-Gewinner ihren Fans ein anderes musikalisches Gesicht zeigen. Wie es sich gehört, folgt aber auf die Ruhe, auch immer wieder der große Sturm. 2018 hisst die Band wieder die großen Segel und macht Halt in den großen Arenen Deutschlands.

Wenn sie auf die Bühne gehen, dann kreischen die Möwen, dann peitscht der Wind, dann bäumt sich das Schiff im Sturm auf. Egal ob in Flensburg am Meer oder in München, weit weg vom Salzwasser - SANTIANO live ist eine Naturgewalt.

Wenn SANTIANO auf Tour sind, dann machen sie keine halben Sachen, das kann jeder in ihrem „Logbuch“ nachlesen, das die Band schon seit 2013 für ihre Fans führt. Dort zeigt sich oft genug per Videobotschaft, was vor und hinter der Bühne auf einem Konzert von SANTIANO passiert. Dass sich am Spaß der Mannschaft rein gar nichts geändert hat, dass sie noch immer scherzen, improvisieren, mit dem Publikum auf Tuchfühlung gehen und unterwegs manche Panne verfluchen.

Nur die Häfen, welche die Santiano anläuft, haben sich über die Jahre geändert. Und so spielt die Band mittlerweile in den größten Arenen des Landes regelmäßig vor ausverkauften Häusern. Mit dem phänomenalen Konzert in der Berliner Waldbühne im Sommer 2016 haben Santiano einen weiteren Meilenstein in ihrer Karriere gesetzt. 2013 noch als Vorband von Helene Fischer, füllt sich drei Jahre später die legendäre Freilichtbühne mit über 20.000 SANTIANO-Fans.

Eines wird klar, wenn man die Bilder und die Musik aus der Waldbühne auf sich wirken lässt: So vielseitig sich das Publikum von SANTIANO zeigt, Metalheads neben Großeltern mit ihren Enkeln, Familien, Paare oder ganze Cliquen - bei SANTIANO trennt sie nichts. Sie singen aus voller Kehle, lachen und tanzen und feiern gemeinsam mit der Band ihr Fest. Die Band besitzt die Gabe, in den richtigen Momenten aufs Tempo zu drücken, zum richtigen Zeitpunkt inne zu halten und genau an der richtigen Stelle wieder in den Sturm zu steuern. Das macht nicht nur vor Ort Spaß, sondern ist auch beim zweiten und dritten Mal ein echtes Erlebnis.
TOTO: 40 Trips Around The Sun World Tour 2018
Toto geben die ersten Konzerttermine zur Feier ihres 40. Geburtstags im Jahr 2018 bekannt. Die Tour 40 Trips Around The Sun startet im Februar 2018 in Europa und wird als umfangreichste Tour seit Jahren weltweit das langjährige Bestehen der Band feiern.

Begleitend zum Start der Tour haben Toto mit Legacy Recordings an einem brandneuen Greatest-Hits-Album gearbeitet. Es enthält neue, bislang unveröffentlichte Songs sowie bekannte, von Elliot Scheiner & Gavin Lurssen und ihrem Team neu gemasterte Hits. In den letzten 12 Monaten fanden sich die Kernmitglieder von Toto Steve Lukather, David Paich, Steve Porcaro und Joseph Williams wieder im Studio zusammen, um das Material zu bearbeiten. Genaue Einzelheiten über das Album sowie über viele andere Projekte, an denen die Band zusammen mit Legacy Recordings arbeitet, werden später bekanntgegeben.

„David, Steve, Joseph und ich freuen uns über den langjährigen Erfolg der Band und sind gleichzeitig etwas ehrfürchtig”, bemerkt Steve Lukather. „Die Tour zum 40. Geburtstag wird für uns und alle Fans, die dabei sind, eine besondere werden. Außerdem ist es unglaublich spannend, wieder mit Sony Music zusammenzuarbeiten. Wir haben dieses Jahr viel Zeit damit verbracht, an der neuen Musik zu arbeiten und die alten Songs zu remastern.”

Nur wenige Gruppen haben in der Musikgeschichte einzeln oder insgesamt einen größeren Einfluss auf die Popkultur gehabt als die Mitglieder von Toto. Als Einzelpersonen sind die Mitglieder auf überwältigenden 5000 Alben zu hören, die insgesamt auf einen Verkauf von einer halben Milliarde Alben kommen und von denen über 200 Aufzeichnungen von der National Academy of Recording Arts and Sciences für einen Grammy nominiert wurden.

Auch nach fast 40 gemeinsamen Jahren und buchstäblich Tausenden Ehrungen (darunter mit Michael Jacksons Thriller das meistverkaufte Album aller Zeiten) und Auszeichnungen gehören Toto auf Tournee sowie im Studio immer noch zu den umsatzstärksten Bands weltweit. Sie sind der Maßstab, an dem viele Künstler ihren Sound und ihre Produktion ausrichten, sie übertreffen die von der Musikgemeinschaft festgelegten Standards und sind einfach ein Synonym für musikalische Glaubwürdigkeit. Im Fernsehen und im Radio ist ihr Repertoire allgegenwärtig. Toto sind Popkultur und eine der wenigen Bands aus den 1970er-Jahren, die die sich ändernden Trends und Stile überdauert haben und mehrere Generationen an Fans weltweit glücklich machen.

Eskimo Callboy
Nach den zehn erfolgreichen Zusatz-Konzerten der Winter-Tournee im November/Dezember 2016 gehen Eskimo Callboy im Herbst 2017 erneut auf Tour. Das Metalcore-Sextett aus Castrop-Rauxel hat sechs Shows im Oktober 2017 bestätigt, um sein am 25. August 2017 erscheinendes Album „The Scene“ (Century Media/Sony) live vorzustellen.

Die Erfolgsgeschichte aus dem Pott geht auch mit dem nächsten Album-Tour-Zyklus weiter: Sechs junge Musiker aus dem Ruhrgebiet definieren den Metalcore neu, indem sie von Anfang an über den Tellerrand schauen und sich auch nicht vor Pop-Einflüssen scheuen. Begeisternde Auftritte bei traditionsreichen, aber auch musikalisch unterschiedlich ausgerichteten Festivals wie Wacken oder Southside/Hurricane sowie Headliner-Slots bei Olgas Rock, Mash Up und Rockaue zeigen, wie sehr sich die Sechs im extremen Metal-Segment etabliert haben. Kein Wunder, Eskimo Callboy touren unentwegt und zementieren sich ihren hervorragenden Ruf vor allem durch ihre hochenergetische Live-Show, die einen Konzertsaal immer in einen Hexenkessel verwandelt. Nach den beiden Top Ten-Alben „We Are The Mess“ (2014) und „Crystals“ (2015) sowie dem Song 'Best Day feat. Sido' schlagen Eskimo Callboy mit neuen Songs wie 'Back In The Bizz', 'MC Thunder', 'VIP' oder der ersten Single 'The Scene feat. Fronz' (Chris 'Fronz' Fronzak von Attila) sämtlichen Szenezuordnungen erneut ein Schnippchen und liefern Hymnen für das Neue Zeitalter, in dem die unterschiedlichsten Genres eine ausgelassene Party miteinander feiern. Wie viele Bands der neuen Generation von DIY-Künstlern entschieden sich die Castroper dazu, „The Scene“ selbst zu produzieren, aufzunehmen und zu mixen. Der Grund dafür ist simpel: Niemand investiert so viel Herzblut wie die Band selbst. Das Knowhow dafür haben sich die einzelnen Mitglieder über die letzten Jahre professionell angeeignet. Mittlerweile produzieren sie nicht nur ihre Musik selbst, sondern auch ihre Videoclips. Bis dahin war es ein langer Weg: 2011 unterzeichnen die sechs Musiker aus dem Ruhrgebiet ihren Plattenvertrag, u.a. nachdem ihre Video-Version des Katy Perry-Hits „California Gurls“ über eine Million Mal auf YouTube angeklickt wird. 2012 erscheint das Debüt „Bury Me In Vegas“, eine erfolgreiche Asien-Tour durch Japan, China und Russland folgt. US-Touren als Support von Callejon und Asking Alexandria bilden den Grundstein für eine eigene Headliner-Tour durch Nordamerika, das dem deutsch-französischen Kultursender ‚Arte‘ eine eigene Dokumentation wert ist. Ihre tanzbare, moderne Gitarrenmusik kommt an, u.a. spielen Eskimo Callboy auf dem renommierten Wacken-Festival, sie erhalten den Metal Hammer Award als bester Newcomer 2013. Das zweite Album „We Are The Mess“ erreicht im Januar 2014 einen sensationellen 8. Platz in den deutschen Charts (Platz 64 in Österreich). Zwei ausverkaufte Touren durch Deutschland und Europa schließen sich an. Mit ihrem dritten Album „Crystals“ steigen sie im April 2015 sogar auf Platz 6 der deutschen Charts ein (Österreich Platz 54, Schweiz Platz 70). Die parallele Tour führt sie durch sechs ausverkaufte deutsche Clubs, dann sogar nach Russland und auf diverse Festivals in Deutschland und Österreich. Ausverkaufte Headline-Shows hierzulande sind mittlerweile Regel, internationale Tourneen folgen unter anderem mit den US-Bands Five Finger Death Punch und Papa Roach. Dank Eskimo Callboy kennt man Castrop-Rauxel auf der ganzen Welt. Jetzt aber wird es erst einmal wieder Zeit, in der Heimat zu touren.

Mark Forster - Tape Tour 2017
Mark Forster kommt im Herbst 2017 zurück in die großen Hallen um ein weiteres Mal sein goldprämiertes Album „TAPE“ (Four Music), in einem angemessenem Rahmen mit seinen Fans zu feiern. Nach dem geradezu bombastischen Erfolg von „Au Revoir“ (900.000 verkaufte Singles, deutscher Musikautorenpreis), gefolgt durch den Albumerfolg von "TAPE“, ist Mark Forster ohne Zweifel kaum aus der deutschen Musik- & TV-Szene wegzudenken.

Mit Hits wie „Wir sind groß“, dem offiziellen Fußball EM-Song 2016 des ZDF, der Mark Forster ganz nebenbei den Platin-Status bescherte, und der aktuellen, mit gold ausgezeichneten Single „Chöre“, ist sein Name jedem musikbegeisterten Radio-Hörer ein Begriff. Als Juror und Coach bei der erfolgreichen Casting-Show „The Voice Kids“ (Sat.1) überzeugt er zudem nicht nur mit seinem musikalischen Talent, sondern gewinnt auch hier die Herzen der Zuschauer mit seiner natürlichen und sympathischen Art. Auch in der diesjährigen Staffel von „Sing meine Song – Das Tauschkonzert“ (VOX) wird Mark Forster mit von der Partie sein.

Sein aktuelles Album „TAPE“, das auch Namensgeber seiner diesjährigen Tour ist, schickt sich mit einer unerhörten Leichtigkeit an, seinen Status zu untermauern. Mutig schloss er sich für „TAPE“ mit Größen wie den Harlem Gospelsingers, der Streicher Arrangeurin Rosie Danvers (u. a. Adele) und dem Arrangeur Jason Yarde, der unter anderem die Bläsersektion des Plan B Hits „She Said“ arrangierte, zusammen. Das führte ihn und seine Produzenten Ralf Christian Mayer und Daniel Nitt von ersten Aufnahmen im spanischen Motril, über London und New York schließlich nach Teneriffa, wo Forster die Produktion abschloss.

Wohl auch aufgrund dieser Eindrücke zeigt uns „TAPE“, trotz der gewohnt melancholischen Töne, auch einen fröhlichen Mark Forster, einen gelösten. Das war ihm wichtig, er wollte, so sagt er, ein Album machen, dass seinem Gemütszustand entspricht und eigentlich auch ganz grundsätzlich seinem Naturell.

„TAPE“ ist, genau wie früher, als Forster noch vor dem Radio saß und sich selbst Kassetten aufnahm, ein Album voller Lieblingslieder geworden. „TAPE“ ist verspielt und größenwahnsinnig, kleinteilig und klug ohne verkopft zu wirken und für all jene, die schon lange keinen Tapedeck mehr haben (oder nicht einmal mehr wissen was das ist) eine Erinnerung daran, wie schon es ist vor dem Radio zu sitzen und wie zufällig Lieder fürs Leben zu entdecken. Denn „TAPE“ ist mehr als voll davon.

Mit der „TAPE TOUR 2017“ setzt sich Mark Forster nun kein geringeres Ziel, als den Erfolg des Albums als Live-Show erneut auf die großen Bühnen Deutschlands und Österreichs zu bringen. Bereits im letzten Jahr spielte er über 60 Shows und begeisterte das Publikum nicht zuletzt wegen einer eindrucksvoll detailverliebten Live-Inszenierung. Laut und leise, bunt und voller energetischer Überraschungen wird es auch 2017 wieder.
Erasure
ERASURE
›GERMANY 2018‹


Britisches Elektro-Pop Duo präsentiert erstmals das neue Album ›World Be Gone‹ live! Große Stadiontournee mit Robbie Williams im Sommer 2017 und eigene Headlinetournee in 2018.

Nach 25 Millionen verkauften Alben und über 40 Singles in den internationalen Charts beginnen Erasure mit ›World Be Gone‹ ein neues Kapitel in ihrer Geschichte.

»Man möchte neues Terrain erkunden, sich selber aber dennoch treu bleiben. Passend zum derzeitigen politischen Klima« - Andy Bell.

Einem fällt kaum etwas Vergleichbares ein, wenn man über den Einfluss und die Geschichte des musikalischen Duos Erasure nachdenkt. Seit 32 Jahren, ohne Pause oder Trennung, wandeln Andy Bell und Vince Clarke ihren kreativen Output, in chart-stürmende Singles und makellose Alben um. Ein BRIT-Award, ein Ivor Novello Award und nun das 17. Studioalbum ›World Be Gone‹, nennt sich ihr Eigen.

›World Be Gone‹ wurde von der Band direkt im Anschluss an das 30-jährige Bühnenjubiläum und dem damit verbundenen Greatest Hits Album ›Always› mit dem sie in UK in den Top 10 vertreten waren, aufgenommen und produziert,. Die vierte Dekade ihres Bestehens beginnen Erasure mit neuem, kreativem Potenzial. Im Kontrast zum aufgeregten Dance- Album ›The Violet Flame› aus 2014, lehnt sich das neue Album eher an die Nachdenklichkeit und Reflexion des 1995 erschienenen Albums ›Erasure› an.

»Wir haben die letzten Jahre ausschließlich Dance-Alben gemacht. Dieses Mal wollte ich aber, dass es besonders klingt. Dass es wichtig klingt. Meine “Dancing Days” sind vorbei. Verbunden mit der Suche nach dem inneren Frieden. Es liegt auf der Hand, dass das derzeitige politische Klima genug Ideen liefern. Eine Meinung zu haben, ist in diesen Tagen wichtig wie nie und ist in der zuletzt in Vergessenheit geraten. Aber die Menschen wachen auf. Ich hoffe, dass unsere Fans es positiv aufnehmen.«

Der Optimismus des Albums fordert dazu auf, diesen zu übernehmen. Selbst wenn es so scheint, als würde alles den Bach hinunter gehen. Kopf hoch; wir müssen nach vorne schauen. Es ist nicht das Ende der Welt.

Erasure, mit dem größten Katalog an brillierenden Singles der britischen Pop-Geschichte, assoziiert man nicht mit politischem Protest. Aber der Geist des Widerstandes hat immer in der Musik gelebt. ›World Be Gone‹ unterscheidet sich nicht von dem.

Das neue Album wird es erstmal im Sommer 2017 live in Deutschland zu sehen geben. Erasure begleiten Robbie Williams als Special Guest auf seiner Europatrournee und spielen im Zuge dessen auch fünf Stadionshow in Deutschland, ehe sie dann im Zuge ihrer eigenen Europatournee im Februar und März 2018 für sieben Konzerte nach Deutschland kommen.
James Blunt: The Afterlove Tour
James Blunt hat seinen Sinn für Ironie nicht verloren: „If you thought 2016 was bad – I’m releasing an album in 2017“, twitterte der Star vor einigen Wochen. Nun gibt es weitere Neuigkeiten: Es geht im Oktober mit neuem Album auf Tour!

Sein Durchbruch gelang ihm im Jahr 2005 mit dem Megahit „You’re Beautiful“ und dem dazugehörigen Album „Back To Bedlam“, welches in seiner Heimat zur meistverkauften Platte der Nuller-Jahre wurde, auf Platz 17 der bestverkauften Platten der vergangenen 60 Jahre landete, weltweit rund 80 Platinauszeichnungen erhielt und, das sollte man keinesfalls vergessen, seinerzeit auch von der kritischen Presse sehr gut aufgenommen wurde. Seither macht Blunt, was er will: Genau die Musik, die ihm gefällt. Und seinen Fans gefällt die sowieso.

Mittlerweile hat er weltweit über 20 Millionen Alben und über 12,8 Millionen Singles verkauft. Verlässlich erscheint alle paar Jahre ein neues Werk, das ebenso verlässlich Erfolg hat. Jedes seiner inzwischen vier Studioalben wurde vielfach ausgezeichnet und millionenfach verkauft. Stets merkt man den Songs an, dass sich Blunt bei der Komposition Zeit gelassen hat, um am Songwriting zu feilen und die Arrangements zu perfektionieren. Dass er sich im Studio die Zeit genommen hat, um eine perfekte und ausgewogene Produktion zu garantieren und seine Soundvorstellung zu 100 Prozent umzusetzen. Und das gilt sicher auch für das kommende Album. Schon die erste Auskopplung „Love Me Better“, welche am 27.01. erscheint, wird uns einen kleinen Vorgeschmack davon geben. Blunt zeigt sich dank der modernen Pop-Produktion seines Produzenten Ryan Tedder, dem Sänger von OneRepublic, in einem neuen und frischen Licht. Gelassenheit ist Blunts Markenzeichen - nicht zuletzt, weil er über seine Musik hinaus noch so viel erlebt hat. Mit 16 hat er seinen Pilotenschein gemacht, er war während seiner Militärzeit mit der KFOR im Kosovo – und unterstützt seither Ärzte ohne Grenzen wo er nur kann –, er war Sargträger der Queen Mum und gewann Skiwettbewerbe (in der Schweiz ist sogar ein Lift nach ihm benannt). Vor allem aber will der Brite auch ganz viel von dem weitergeben, was ihm Gutes widerfahren ist. Darum geht James Blunt selbstverständlich mit der neuen Platte auch auf ausgedehnte „Afterlove“-Tour.