Weitere Konzerte Tickets

Beatsteaks: Yours Tour 2018
Die Geschichte: Mit ihrer gemeinsamen Band Beatsteaks haben sich fünf Freunde aus Berlin von einer kleinen Punk-Attraktion über die Jahre zu einer der größten Rockbands Deutschlands entwickelt. Nach unzähligen Tourneen im In- und Ausland, Auftritten auf den größten europäischen Festivals und mehreren Goldalben sind die Beatsteaks heute eine der beliebtesten und erfolgreichsten Rockbands der Republik.

Beinahe auf den Tag genau 22 Jahre ist es nun her, seit Arnim Teutoburg-Weiß sich zum ersten Mal in jenen legendären Keller in der Alten Schönhauser Straße 48/49 zu Berlin begab. Dort traf er auf die befreundeten Gitarristen Peter Baumann und Bernd Kurtzke sowie Bassist Ali Roßwaag und Drummer Stephan Hirche – die Geburt der Beatsteaks. Nachdem sie einen Wettbewerb gewonnen hatten, in dessen Folge sie im Vorprogramm der Sex Pistols spielen durften, sind die Beatsteaks den klassischen Rock’n’Roll-Weg gegangen: unzählige Konzerte, die Ochsentour durch die Provinz. Nach einigen Besetzungswechseln formierte sich um die Jahrtausendwende das bis heute aktive Line-up mit Baumann, Teutoburg-Weiß und Kurtzke sowie Thomas Götz (Schlagzeug) und Torsten Scholz (Bass).

Der große Durchbruch gelang ihnen 2004 mit »Smacksmash«. Das vierte Beatsteaks-Album erreichte Platz elf in den deutschen Charts, wurde mit Platin prämiert und bei den MTV Music Awards erhielten die Beatsteaks die Auszeichnung als »Best German Act«. Seitdem haben sie ihren Erfolg mit drei weiteren Studioalben und unzähligen umjubelten Konzerten kontinuierlich ausgebaut. So gingen die Beatsteaks mit dem Gold-Album ».limbo messiah« 2007 auf Platz drei der Charts und erreichten mit dem ebenfalls vergoldeten »Boombox« (2011) zum ersten Mal in ihrer Karriere die Peak-Position der Media Control Charts. Die besondere Live-Energie der Band wurde bereits 2008 auf der DVD »Kanonen auf Spatzen« festgehalten.

Doch die Beatsteaks wären nicht die Beatsteaks, wenn sie sich auf ihren Lorbeeren ausruhen würden. Stetig stellten die Berliner sich neuen Herausforderungen. Ihr besonderes Talent, sich immer wieder zusammenzuraufen und gemeinsam Hindernisse zu überwinden, bewiesen sie nicht zuletzt mit ihrem bislang letzten Studioalbum. Nach Monaten des Bangens und Hoffens nach dem schweren Unfall von Thomas Götz während einer DVD-Produktion bündelten sie nach dessen Genesung alle Energien in ihrem bislang besten Album, das absolut zu Recht den simplen, aber sehr wahren Titel »Beatsteaks« trägt.

Das Album zeigte die Berliner auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. »Beatsteaks« war eine beeindruckende Kollektivleistung, mit der sie ihre enorme stilistische Bandbreite eindrucksvoll zu einem homogenen Ganzen verdichteten. Denn ob Punk, Rock, Dub, Pop, Post-Punk oder Polka: Man erkennt die Beatsteaks stets bereits nach wenigen Tönen. An der besonderen Art, wie Bernd Kurtzke und Peter Baumann ihre Riffs ineinanderfließen lassen. An Thomas Götz’ markantem Drumming und dem prägnanten, immer irgendwie schwingenden Bass von Torsten Scholz. Spätestens aber natürlich an der Stimme von Arnim Teutoburg-Weiß, der über die Jahre zu einem der besten Rock-Sänger der Republik gereift ist.

Der Lohn: Einmal mehr zog die Band mit »Beatsteaks« von null auf eins in die deutschen Charts ein. Doch nicht nur das: Der Videoclip »Everything Went Black«, eine Yakuza Crime Story im Stile einer Graphic Novel, wurde auf dem weltberühmten Shibuya Scramble Crossing in Tokio prämiert, für einen Remix von »Make A Wish« teilte sich Teutoburg-Weiß das Mikrofon mit Casper, Marteria, Ssio und Felix Brummer von Kraftklub – einmal mehr waren die Beatsteaks die Gentlemen of the Year.
Night of the Proms 2017
Peter Cetera ist Co-Headliner bei der Night of the Proms

Zum ersten Mal seit dem Ausscheiden Ceteras aus der US-Kultband Chicago 1985 können Liebhaber legendärer Hits wie „If you leave me now“, „Glory of Love“, „Hard to say I´m sorry“ oder „You´re the inspiration“ den Sänger mit der unvergleichlichen Falsettstimme in Deutschland live erleben. Im Rahmen der Night of the Proms wird er zusammen mit Roger Hodgson (ex-Supertramp), Melanie C, Culcha Candela, John Miles und Emily Bear seine größten Hits mit Band und Sinfonieorchester präsentieren.

Mit Peter Cetera landet die Night of the Proms erneut ein Volltreffer und bringt einen Künstler nach über 30 Jahren zurück auf die deutschen Bühnen, dessen Songs jeder kennt und die zum Tagesprogramm aller großen deutschen Radiostationen gehören. Peter Ceteras Karriere besteht aus zwei ungleichen Perioden. Während er von 1968 bis 1985 der Band Chicago als Sänger und Bassist einen unverwechselbaren Sound gegeben hat, lieferte er im Rahmen seiner Solokarriere ab 1986 viele Hits, die die Fans aus Filmen wie „Karate Kid 2“ oder „Pretty Woman“ kennen. Nach fast 50 Jahren auf den Bühnen dieser Welt, können deutsche Fans nun erstmals Peter Cetera als Solokünstler live erleben.

Bei 16 Konzerte in 11 deutschen Städten präsentiert die Night of the Proms den gelungenen Brückenschlag zwischen Klassik und Pop mit einer bunten Mischung. Neben Roger Hodgson, der als ehemaliger Sänger von Supertramp für viele legendäre Hits verantwortlich ist, werden Ex-Spice Girl Melanie C ebenso wie die Berliner Partygang Culcha Candela oder John Miles die Bühne rocken. Für die ruhigen Momente wird die erst 16jährige Klaviervirtuosin Emily Bear sorgen, die wir dem deutschen Publikum als Klassiksolistin präsentieren. Begleitet werden die Stars vom gewohnten Proms-Sinfonieorchester, das sich Anfang des Jahres in Antwerp Philharmonic Orchestra umbenannt hat. Ebenso mit dabei sind der Chor Fine Fleur sowie die NOTP Backbone Band und die Pretty Vanillas. Dirigiert wird die Show von Alexandra Arrieche.

Rock Legenden - Live 2018
Das Live-Jahr 2018 beginnt mit einem Paukenschlag. Die Rock Legenden kommen wieder. Was 2014 erstmals über die Bühnen ging und im Jahr 2016 eine noch erfolgreichere Neuauflage erlebte, zählt zu den Highlights der jüngeren Konzertgeschichte Deutschlands. Ein naheliegendes, und dennoch nach wie vor seltenes Konzept ist inzwischen zu einer echten Marke avanciert. Kein normales Rockfestival, bei dem die Folgeband hofft, dass der Vorgänger bald fertig ist und das Publikum nicht vollends abgekocht hat. Und trotzdem ein gigantisches Rockerlebnis: energetisch, euphorisierend, ergreifend...

Die Rock Legenden sind das Gipfeltreffen deutscher Rockmusik. Interaktion wird nicht nur mit dem Publikum, sondern auch unter den Musikern groß geschrieben. Ein enthusiastisches Miteinander: leidenschaftliche Kollaborationen, ungeahnte Duette, spannende Konstellationen. Und stets mit den Fans auf Augenhöhe. Eine gigantische Liveshow mit vielen emotionalen Momenten. Dass die Tourneen in 2014 und 2016 schnell ausverkauft waren, kam nicht von ungefähr.

Die Rock Legenden-Saison 2018 umfasst 23 Konzerte, für die man ausschließlich Superlative finden müsste, um es auch nur halbwegs treffend zu beschreiben. Sachlich: die großen Hits, die persönlichen Lieblingssongs, die neuen Lieder. Und ganz sicher auch das eine oder andere Schmankerl von den im ersten Chartviertel platzierten Rock Legenden-Cds, wo nun im Herbst 2017 Album Nr. 3 erscheint.

Das Line Up 2018 steht zusammengerechnet für mehr als 160 Jahre Bühnenerfahrung und 60 Millionen verkaufter Alben. Das beginnt beim diesjährigen Special Guest: Matthias Reim, der spätestens seit seinem großen Hit „Verdammt, ich lieb dich“ als die Institution auf dem schmalen Grat zwischen Rock, Pop und Schlager gilt. Neben ausgewählten Sommer-Open Airs in 2017, nimmt sich der charismatische Sänger genügend Zeit, um konzentriert an einem neuen Album zu arbeiten. Bei den Rock Legenden 2018 reiht sich Matthias Reim mit gewohnter Power in die Riege der schon gesetzten Künstlerkollegen ein.

Neu, jedoch nur bedingt neu, ist Maschine. 47 Jahre lang war Dieter Birr der Frontmann der Puhdys, mit denen er auch zum festen Bestandteil der bisherigen Rock Legenden-Tourneen gehörte. Er ist mit neuen hochkarätigen Musikern auf der Bühne und präsentiert Songs aus seinen zwei Top15-Soloalben.

Doch traditionell und ganz selbstverständlich hat er auch die Kulthits der Puhdys im Gepäck.

City, die Kultband vom Prenzlauer Berg, die in diesem Jahr das 40-jährige Jubiläum ihres selbst in Griechenland vergoldeten Hits „Am Fenster“ feiern, sind auch 2018 fester Bestandteil der Rock Legenden. Neben ihrem Kultklassiker mit den ausufernden Violinensoli und weiteren Hits bringen die Musiker um Toni Krahl Tracks ihres neuen Albums „Das Blut so laut“ wie eine Neuauflage von „Unter der Haut“ und „Marias Worte“ mit Lyrics der „Am Fenster“-Dichterin Hildegard Maria Rauchfuß.

Ebenfalls zum dritten Mal gesetzt sind Karat. Ihre inzwischen 42-jährige Geschichte, die sie im September 2017 mit einem weiteren Album bereichern, steht für dichte, vielschichtige Kompositionen, bis ins Detail durchdachte Arrangements und überbordender Musikalität. Songs, die eher sanft, aber nie kraftlos daherkommen. Helene Fischer, Chris de Burgh, Matthias Reim, Peter Maffay aber auch Scooter haben Karat-Songs gecovert. Es gibt viele, ausnahmslos gute Gründe dafür.

The World of Hans Zimmer - A Symphonic Celebration - Concert Tour 2018
The World of Hans Zimmer
A Symphonic Celebration – Concert Tour 2018


Mit seinen überwältigenden Klangwelten hat Hans Zimmer das zeitgenössische Kino geprägt wie kein anderer Komponist. Die Liste der Blockbuster-Produktionen, denen er mit seinen Soundtracks Dramatik und emotionale Tiefe schenkte, ist schier endlos. Der König der Löwen, Gladiator, Fluch der Karibik, Da Vinci Code – Sakrileg, The Dark Knight, Inception, Interstellar sind nur einige der bekanntesten.

Zu seinem 60. Geburtstag haben ihm nun Freunde und langjährige Weggefährten ein musikalisches Denkmal gesetzt, das ab April 2018 auf Konzertreise durch Deutschland gehen wird.

„The World of Hans Zimmer – A Symphonic Celebration“ zieht – wie es sich für eine Hommage an Hollywoods erfolgreichsten Komponisten gehört – alle Register: Ein Symphonieorchester unter der Leitung von Hans Zimmers Soundtrack-Dirigent Gavin Greenaway erschafft mit Chor und Top-Musikern aus Hans Zimmers Talentschmiede einen magischen Klangkosmos, in dem man sich verlieren kann. In diesen Kosmos weben afrikanische, spanische und asiatische Musiker die faszinierenden Ethno-Elemente ein, für die Hans Zimmers Soundtracks berühmt sind. Und über allem schwebt die hypnotische Stimme von Lisa Gerrard, deren Hymne „Now we are free“ aus Gladiator wohl allen unvergesslich ist.

Zum Sog der Musik kommt die Kraft der Bilder. Auf riesigen LED-Leinwänden werden Szenen aus spektakulären Hollywood-Blockbustern wie Der letzte Samurai, Pearl Harbour, Kung Fu Panda, Gladiator und Inception eingespielt, dazwischen gibt Hans Zimmer in kurzen Videos immer wieder spannende und amüsante Einblicke hinter die Kulissen seiner Studioarbeit. Eine höchst spannende „Zugabe“ selbst für eingefleischte Fans sind Hans Zimmers Scores für Computerspiel-Megahits wie „Call of Duty – Modern Warfare 2“ und „Crisis 2“, die erstmalig live aufgeführt werden.

Die „Symphonic Celebration“ wird von Semmel Concerts präsentiert in Kooperation mit Tomek Productions und RC Ventures, LLC die bereits „Hans Zimmer Live“ auf die Bühne brachten. Die künstlerische Leitung liegt bei der „Hollywood in Vienna“-Produzentin Sandra Tomek. Mit ihrer ganzen Erfahrung und Liebe zur Musik Hans Zimmers haben die Beteiligten alles darangesetzt, um „The World of Hans Zimmer“ zu einem unvergesslichen audiovisuellen Konzertereignis zu machen.
Julia Engelmann: Jetzt, Baby - Poesie und Musik
Julia Engelmann
JETZT, BABY
Poesie und Musik - Live 2017


Aktuell ist Pop-Poetin Julia Engelmann mit ihrer erfolgreichen Tournee „Eines Tages, Baby – Upgrade“ in Deutschland unterwegs. Nun verkündet die Künstlerin für Herbst 2017 ein brandneues Live-Programm! Bei der Tournee „JETZT, BABY – Poesie und Musik“ dürfen Fans auf neue Texte und Songs gespannt sein! Über 35 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen auf dem Tourplan.

Die gebürtige Bremerin feiert am 13. Mai 2017 ihren 25. Geburtstag. Sie weiß also, wovon sie spricht, wenn sie sich in ihrem neuen Programm u.a. dem Thema „Quarter Life Crisis“ widmen wird. Der Künstlerin liegt das Thema „Mental Health“ am Herzen, gerade weil vor allem junge Menschen zunehmend unter Depressionen leiden. In ihrer bekannten humorvollen und optimistischen Art redet sie außerdem über das „Second- Hand-Life“ der Generationen Y und Z, weiht uns in die ewigen Tiefen der Social Media- Welt ein und erklärt, was es mit dem „neuen Minimalismus“ auf sich hat. Julias Texte und Songs sind dabei mal leise und nachdenklich, mal mitreißend und voller Lebensfreude. Mit ganz viel Konfetti im Gepäck erklärt Julia uns alle zu „stillen Poeten“:

„Jeder trägt die Poesie in sich – sie geht nur manchmal im Alltagsstress unter. Sie ist das Festhalten von flüchtigen Gefühlen und Bildern, das Teilhabenlassen anderer an unserem Innenleben“. Wie keine andere findet die Vollzeit-Poetin die passenden Worte für das Lebensgefühl vieler.

In Zukunft möchte sich Julia noch mehr der Musik widmen. Im Herbst wird sie neben frischen lyrischen Texten und Evergreens daher auch neue, eigene Songs performen. „Einen Soundtrack für verschiedene Momente zu haben, macht mein Leben schön. Hinzu kommt, dass ich selber Musik mache und das jetzt live auf meiner Tour.“

Als Stimme ihrer Generation begeistert sie seit ihrem Auftritt beim Bielefelder Hörsaalslam und dem Videohit „One Day“ ein Millionenpublikum. Inzwischen ist das Multitalent die erfolgreichste deutsche Poetry-Slammerin. Drei Bücher hat sie veröffentlicht, jedes davon war auf der Spiegel Bestsellerliste. Das „Baby“ aus „Eines Tages, Baby“ ist zur Signatur geworden. Ihr jüngstes Lied-Gedicht „Grapefruit zum Frühstück“ erzielte online binnen kürzester Zeit über 750.000 Klicks. Bei ihrer ersten Live-Tournee 2015/2016 begeisterte sie bei 60 Shows über 40.000 Besucher.

Bei ihren gefeierten Bühnenauftritten bringt sie das Publikum zum Lachen und rührt es gleichzeitig zu Tränen. Ihre ungebrochene Message: Lebe deine Träume! Jetzt, Baby!
Harry Potter und der Stein der Weisen - in Concert
Harry Potter und der Stein der Weisen
Das erste Jahr in Hogwarts

Du bist ein Zauberer, Harry“. Es ist der elfte Geburtstag des Waisenkinds, an dem der hünenhafte Hagrid jenen Satz ausspricht, der Harry Potters Leben auf den Kopf stellen wird. Denn der zarte Junge mit der runden Nickelbrille und der blitzförmigen Narbe auf der Stirn ist nicht irgendein Zauberer: Er allein soll die Fähigkeit besitzen, die Macht des dunklen Magiers Voldemort zu brechen. J.K. Rowlings erfolgreiche Romane zogen nicht nur weltweit eine ganze Generation in ihren Bann, sondern ließen als achtteiliger Hollywood-Blockbuster auch im Kino Millionen Herzen höher schlagen. In den nächsten Jahren kommt die komplette Filmsaga mit Live-Orchester auf große Tour. Los geht es im Januar 2017 mit der Deutschland-Premiere von „Harry Potter und der Stein der Weisen“: einer der größten Kinoerfolge unserer Zeit. Nun können die Fans auf einer Großbildleinwand im Konzertsaal mitverfolgen, wie Harry sein erstes abenteuerliches Schuljahr an der Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei meistert, wie er durch unheimliche Gänge und über bewegliche Treppen läuft oder auf einem Zauberbesen Quidditch-Turniere bestreitet.

Für starke Emotionen sorgen dabei die Liveklänge des Radiosymphonieorchesters Pilsen (alle Termine außer 29.07.2017 Berlin sowie 01./02.12.2017 München), das die vollständige Partitur von John Williams’ legendärer Filmmusik in all ihrer Dramatik zum Leben erweckt. Hier ist auch erstmals das markante „Hedwig’s Theme“ zu hören, jenes geheimnisvolle düstere Walzermotiv, das in den Nachfolgefilmen zur charakteristischen Hauptmelodie wurde und zuverlässig Gänsehaut hervorruft. Ein Live-Erlebnis der Extraklasse!

Deutsches Filmorchester Babelsberg ( München & Frankfurt)
Philharmonic Orchestra Pilsen (Graz, Linz & Innsbruck)
Neue Philharmonie Westfalen (Köln)
Dresdner Philharmonie (Dresden)

Christian Schumann, Leitung (München & Frankfurt)
Daniel Pope, Leitung (Köln)
Justin Freer, Leitung (alles außer München, Frankfurt & Köln)

HARRY POTTER characters, names and related indicia are © & ™ Warner Bros. Entertainment Inc.
J.K. ROWLING`S WIZARDING WORLD™ J.K. Rowling and Warner Bros. Entertainment Inc.
Publishing Rights © JKR. (s17)

in Zusammenarbeit mit Alegria Konzert GmbH
Unheilig & The Dark Tenor auf Zeitreise
Die unheiligen Musiker (Henning, Licky und Potti) begeben sich mit The Dark Tenor und seiner Band auf eine musikalische Zeitreise durch fast zwei Jahrzehnte unheiliger und dunkler Musikgeschichte beider Bands.

In wenigen, auserlesenen Konzerthallen werden beide Bands auf dieser Tournee zu einer Union mit klassischen und rockigen Elementen verschmelzen. Viele UNHEILIG und THE DARK TENOR Hits werden in dieser einzigartigen Show auf eine völlig neue Art und Weise interpretiert und dargeboten. Manchmal in englischer Sprache und manchmal mit deutschen Vocals singt The Dark Tenor UNHEILIG Songs. Manchmal klassisch angehaucht und manchmal hart und rockig. Viele der bekannten Unheilig Hits werden auf eine völlig neue Art und Weise musikalisch inszeniert. Eine Auswahl Songs aus den Anfangstagen von UNHEILIG feiern somit fast 20 Jahre später Bühnenpremiere. Musikalisch große emotionale Momente gepaart mit vielen Erinnerungen sind garantiert.

Die original UNHEILIG Musiker Henning, Potti und Licky und The Dark Tenor mit seiner Band freuen sich auf eine abwechslungsreiche Show. Gemeinsam werden beide Bands die Besucher auf eine besondere und noch nie dagewesene musikalische ZEITREISE nehmen. Eine Tournee, die in dieser Musikerkonstellation einzigartig ist und wahrscheinlich auch für immer bleiben wird.

Im Vorprogramm wird der Newcomer KÖRNER auftreten. Bei dem jungen Künstler aus dem Norden spürt jeder direkt, dass er Musik lebt. Gemeinsam mit seiner Band wird er bei den Shows handgemachte Klänge und moderne Sounds mit tollen deutschen Songtexten verschmelzen. Bei Körner ist es mehr als Pop.

Calexico
Calexico

Tex-Mex-Rock-Pop mit allem, was dazu gehört: Mariachi, Salsa und viel, viel Gitarre

„Calexico [...] draw their power from a true sense of place. A sound that instantly leads the listener into its world, whether it’s Calexico’s border town or Springsteen’s endless highway.“ (Line Of The Best Fit)

Seit 1996 überwindet die Band um Joey Burns und John Convertino mit ihren gleichermaßen amerikanischen und mexikanischen Wurzeln musikalische und geographische Grenzen. Auch der Name fügt sich in das Gesamtbild wie ein Puzzleteil: Calexico, ein kalifornisches Dorf an der Grenze zu Mexico, ist gleichsam zwischen zwei unterschiedlichen Welten und Einflüssen gefangen. Die Band verschmilzt den staubigen Sound des amerikanischen Südwestens mit den Soundtracks von Italo-Western, mexikanischen Mariachi-Motiven, Vintage-Surfmusik, Cool Jazz, Indie, Pop/Rock und einem breiten Spektrum an Latin-Einflüssen.

Das inzwischen neunte Studioalbum von Calexico „The Thread That Keeps Us“ (City Slang | VÖ Anfang 2018) ist ein zeitgemäßer Schnappschuss der aus Arizona stammenden Band. Es kommt einem Familienporträt gleich, das versucht, ihre stilistische Vielfalt und Unvorhersehbarkeit einzufangen, aber gleichzeitig die Grenzenlosigkeit in der Kreativität der Band in großartigen neuen Songs verwirklicht.

Live sind die weitschweifigen Americana- und schmissigen Latino/Mariachi-Klänge noch imposanter. Calexico stehen stets mit größerer Besetzung auf der Bühne und erzeugen mit ihren völkerverbindenden, vielschichtigen Sounds eine publikumsmitreißende und dichte Atmosphäre.
Joel Brandenstein: Emotionen Live
Joel Brandenstein
EMOTIONEN Tournee


Der Newcomer Joel Brandenstein ist ein echter Shootingstar. Seine allererste Live Tour im Mai 2017 war innerhalb weniger Tage restlos ausverkauft. Mit im Gepäck war sein allererstes Soloalbum EMOTIONEN (VÖ: 31.03.2017). Knapp 1000 Beiträge in der ersten halben Stunde nach Ankündigung seiner ersten Tournee auf seinem Facebook-Profil, entfachten ein regelrechtes Lauffeuer in den sozialen Netzwerken, das nicht mehr abebbte. Aufgrund der überwältigenden Nachfrage und um allen Fans die Möglichkeit zu geben Joel Brandenstein live zu erleben, wird er im Frühjahr 2018 weitere sechs Konzerte in Deutschland spielen.

Mit über 500.000 Fans auf Facebook und insgesamt über 100 Millionen Videoaufrufen auf YouTube ist der Düsseldorfer Singer/Songwriter Joel Brandenstein längst ein Star in den sozialen Netzwerken. Sein erster veröffentlichter Song Diese Liebe stieg im Dezember 2014 ohne Label prompt auf Platz 18 der offiziellen deutschen Single-Charts ein. Auch sein zweiter Song, Grenzenlos, schaffte es auf Anhieb in die Top 20. Mit seinem Soloalbum EMOTIONEN (VÖ: 31.03.2017) geht der Pop-Poet nun in Runde zwei seiner Live- Tournee durch Deutschland.

2014 startete Joel Brandenstein eine Eigeninitiative zur Veröffentlichung seiner Debütsingle. Er bewarb den selbst geschriebenen Song Diese Liebe über seinen Internetauftritt und stellte diesen bei den Downloadshops ein. Dazu produzierte er ein richtiges Musikvideo, das einige Tage nach Verkaufsstart bei YouTube eingestellt wurde und aktuell über 10 Millionen Klicks verzeichnen kann.

Für Brandenstein war das aber erst der Anfang, nach der Veröffentlichung seines Albums EMOTIONEN Ende März und der anschließenden Tournee, steht der Sänger ab dem 26.09.2017 nun ein zweites Mal wieder LIVE auf deutschen Bühnen und verzaubert sein Publikum mit seiner emotionalen Welt.
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Der Originalfilm mit Live-Orchester
„Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter – aber ein Jäger ist es nicht. Ein silbergewirktes Kleid mit Schleppe zum Ball – aber eine Prinzessin ist es nicht.“ Wenn Sie dieses Rätsel lösen können, gehören auch Sie zweifellos zur riesigen Fangemeinde von Drei Haselnüsse für Aschenbrödel. Zum kommenden Weihnachtsfest wird der Märchenklassiker erstmals in strahlendem Kinoformat und mit großem Orchester zu erleben sein. Dabei wird die unvergessliche Musik des tschechischen Komponisten Karel Svoboda live gespielt – Szene für Szene synchronisiert mit dem Geschehen auf der Leinwand.

Der tschechische Kultfilm aus dem Jahr 1973 gehört inzwischen zu Weihnachten wie Kerzenlicht und der Duft frischer Tannennadeln. Aschenbrödel auf ihrem Ritt durch tief verschneite Wälder zu folgen, gegen alle Hindernisse und direkt in die Arme des Prinzen – dieses Ritual wird jedes Jahr zur Adventszeit von unzähligen Menschen vor dem Fernseher begangen. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel eroberte Millionen Herzen nicht zuletzt wegen der Musik Karel Svobodas, dessen Titelmelodien für Zeichentrickfilme wie Die Biene Maja, Wickie oder Nils Holgersson allesamt aus dem Kollektivgedächtnis kaum mehr wegzudenken sind. Eine aber scheint sie alle zu überflügeln und bei vielen Menschen auf direktem Wege Glücksgefühle hervorzurufen: Jene Musik, zu der die Prinzessin auf ihrem Schimmel durch den Schnee ins Glück jagt.

Deutsches Filmorchester Babelsberg (Frankfurt, Chemnitz, Berlin, Essen & Magdeburg)
Pilsen Philharmonic Orchestra (Dresden, München)
Württembergische Philharmonie Reutlingen (Stuttgart, Mannheim)
Jens Troester, Leitung (nur Stuttgart, Mannheim)
Helmut Imig, Leitung