Musical Tickets

Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN
Kaufen Sie Disneys "Der König der Löwen"-Tickets und erleben Sie in Deutschland die wunderschöne und farbenprächtige Welt Afrikas. Mit einer aufregenden Mischung aus Popmusik von Sir Elton John und original afrikanischen Rhythmen garantiert das erfolgreiche Musical Gänsehaut-Feeling pur. Die fabelhaften Masken und grandiosen Kostüme krönen die spannende Bühnen-Inszenierung und machen Disneys "Der König der Löwen" zu einem einzigartigen Erlebnis.

Erleben Sie die mitreißende und gefühlvolle Geschichte des kleinen Löwenkönigs Simba auf seinem Weg des Erwachsenwerdens. Zwischen Glück und Unglück, Freude und Angst lernt er, bei seinen Abenteuern Verantwortung zu übernehmen und Liebe für andere zu empfinden. So macht sich Simba zwangsläufig auf die Suche nach seinem Platz im Leben.

Regisseurin Julie Taymor ist es zu verdanken, dass aus Disneys erfolgreichem Zeichentrick-Meisterwerk ein fulminantes und legendäres Bühnenstück geworden ist. Auf Grund ihrer visionären Verwendung des Schatten- und Maskenspiels und der magischen Verbindung von Mensch und Tier konnte Disneys "Der König der Löwen" bereits zahlreiche, bedeutende Preise holen.

Auch Sir Elton John hat mit seinen wunderschönen Melodien und Hits wie "Kann es wirklich Liebe sein" oder "Hakuna Matata" seinen Teil zum Erfolg des Musicals beigetragen. Ergänzt durch die pulsierenden Rhythmen des Südafrikaners Lebo M klingt die Musik von Disneys "Der König der Löwen" einzigartig und erhält auch lange nach der Show einen Hauch von Afrika.

Mit Karten für Disneys "Der König der Löwen" erhalten Sie Eintritt zur einzigartigen Spielstätte im Theater im Hafen Hamburg. Die Reise in die Welt Afrikas beginnt hier bereits mit der Anfahrt auf kostenlosen Shuttle-Schiffen. Von den Hamburger Landungsbrücken führt der Weg zum Theater-eigenen Anleger im Hamburger Hafen, wo Sie eine der außergewöhnlichsten und schönsten Theater-Locations Europas erwartet.
MARY POPPINS - DAS MUSICAL
MARY POPPINS – DAS BROADWAY MUSICAL: Nur im Stage Apollo Theater Stuttgart

Disneys und Cameron Mackintosh´s Musical MARY POPPINS feierte im Herbst 2016 seine Deutschlandpremiere im Stuttgarter Stage Apollo Theater. Damit wird dem Stuttgarter Publikum ein international preisgekröntes Musical-Highlight geboten.

„Ich freue mich sehr, den Zauber von MARY POPPINS als Deutschlandpremiere in Stuttgart präsentieren zu können. Die Show mit seinen brillanten Choreografien, unglaublichen Effekten und unvergesslichen Liedern wird, wie schon weltweit, das Publikum in Stuttgart von jung bis alt begeistern,“ sagt Uschi Neuss, Geschäftsführerin von Stage Entertainment Deutschland.

MARY POPPINS feierte 2004 seine Uraufführung am Londoner West End und endete dort nach 3 Jahren Spielzeit mit über 1.250 Aufführungen. Während dieser Zeit gewann das Musical den Olivier Award für den „Besten Bühnenchoreographen“ und das „Bestes Bühnenbild“. Außerdem wurde MARY POPPINS mit dem Evening Standard Award für das „Beste Bühnenbild“ und dem Variety Club Award für das „Beste Musical“ ausgezeichnet. Am New Yorker Broadway lief MARY POPPINS sechs Jahre lang und erhielt den Tony Award für das „Beste Bühnenbild“. Anschließend tourte es durch Australien, Neuseeland, die USA und Großbritannien und wurde von mehr als 12 Millionen Menschen gesehen.

MARY POPPINS ist eine Co-Produktion von Disney und Cameron Mackintosh. Das Buch stammt von Oscar-Preisträger und Drehbuchautor Julian Fellowes, die zeitlosen Melodien und die bekannten Songs wie „Chim-chim-cheree“ oder „Supercalifragilisticexpialigetisch“ von Richard M Sherman und Robert B Sherman. Zusätzliche Musik & Liedtexte stammen von den Olivier-Award-Gewinnern George Stiles und Anthony Drewe. Produzent für Disney Theatrical Productions ist Thomas Schumacher.

Das international renommierte und mehrfach ausgezeichnete Kreativteam um MARY POPPINS wird angeführt von Theater- und Filmregisseur Richard Eyre. Co-Regie und Choreographie übernahm Matthew Bourne, die Co-Choreographie Stephen Mear. Kostüm- und Bühnenbilddesign stammen von Bob Crowley. Das Lichtdesign ist von Natasha Katz, das Sounddesgin von Paul Groothuis und die Orchestrierung von William David Brohn.

Die Bühnenversion von MARY POPPINS basiert auf den wunderbaren Geschichten von P.L. Travers und dem beliebten Walt Disney Film von 1964, der mit fünf Oscars ausgezeichnet wurde.

MARY POPPINS erzählt die Geschichte des gleichnamigen Kindermädchens, die von Familie Banks für ihre Kinder Jane und Michael engagiert wird. Anfangs sind alle von ihren außergewöhnlichen Methoden überrascht. Doch besonders die Kinder schließen Mary schnell ins Herz, fühlen sich endlich verstanden und erleben mit ihr zahlreiche magische Abenteuer. Und auch die Erwachsenen erkennen bald, dass das Kindermädchen nicht nur für ihre Kinder gut ist.
Falco - Das Musical
Am 19. Februar 2017 wäre Falco, der erfolgreichste österreichische Popinterpret des 20. Jahrhunderts, 60 Jahre alt geworden. Knapp einen Monat vorher, am 20. Januar 2017, feiert „FALCO – Das Musical“ in Kempten Weltpremiere und setzt damit der Pop-Legende aus Wien ein (weiteres) würdiges Denkmal. Bis Ende April wird die Show dann in über 50 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, darunter in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Wien und Zürich, zu sehen sein und den „Falken“ zu neuem Leben erwecken. .

„FALCO – Das Musical“ ist eine liebevolle Hommage an das größte Genie der deutschsprachigen Pop/Rap-Geschichte und an einen der schillerndsten und extrovertiertesten Popstars der 80er Jahre, der alles wollte und nie genug bekam. Der das Leben bis an seine Grenzen auskostete, mit allen Höhen und Tiefen, bis zur Selbstzerstörung und sich dabei unsterblich machte. Durch seine Kompromisslosigkeit wurde er zur Ikone einer ganzen Generation. Am 19. Februar 1957 als Hans Hölzel geboren, erreichte der als „Falco“ berühmt gewordene Musiker mit seiner eigenwilligen Kunstsprache aus Deutsch, Englisch und Wiener Dialekt Weltruhm. Die Hitsingle „Rock Me Amadeus“ erschien 1984 und schaffte es zwei Jahre später als einziger deutschsprachiger Song auf Platz eins der US-amerikanischen Billboard-Charts. Zum 60. Geburtstag bringt nun der Passauer Produzent, Oliver Forster (u. a. auch Veranstalter der beiden Erfolgsproduktionen „ELVIS – Das Musical“ und „all you need is love! – Das Beatles-Musical“) in einer überaus emotionalen und bewegenden zweistündigen Live-Show, in deren Mittelpunkt die unzähligen Superhits der Poplegende stehen, Falcos Leben noch einmal auf die Bühne.

Das Publikum erlebt dabei die Annäherung an die Kunstfigur Falco, aber auch die Abgründe und der tiefe Fall des Hans Hölzel sind Teil dieser packenden Musical–Biographie. Noch nie zuvor war man der größten Ikone der österreichischen Musikszene seit seinem Tod am 6. Februar 1998 so nah wie in dieser einzigartigen Neu-Inszenierung von Regisseur Peter Rein. Verrückt und bildgewaltig, unterstützt durch schrille und extravagante Tanzeinlagen, umrahmt von kunstvollen Projektionen und Original–Videosequenzen will „FALCO – Das Musical“ einen tiefen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt Hans Hölzels alias Falco gewähren. Seine markantesten und seine größten Hits, von „Der Kommissar“ über „Jeanny“, „Out of the Dark“ bis zu seinem Welthit „Rock Me Amadeus“, werden dabei live interpretiert. Für die Hauptrolle als Falco konnte Alexander Kerbst gewonnen werden. Zum Verwechseln ähnlich und mit größter Präzision verkörpert er die Kunstfigur wie kaum ein anderer.

„Er ist die perfekte Kopie: Er sieht aus wie Falco, er singt wie Falco, er bewegt sich wie Falco, er ist Falco!“, berichtete die Süddeutsche über den an der Theaterhochschule Leipzig ausgebildeten Vollblut-Sänger und -Schauspieler. Bereits in „FMA – Falco Meets Amadeus“ überzeugte Kerbst von den Bewegungen und den Blicken, über den Charme bis hin zum Wiener Schmäh selbst eingefleischte Fans. Die Fachpresse ist sich einig: Falco lebt! Schrill, dekadent, glamourös und völlig verrückt bietet „FALCO – Das Musical“ ein unvergessliches Showerlebnis der Extraklasse und ist zugleich eine tiefe Verbeugung und leidenschaftliche Hommage an Falcos Leben und Schaffen.
Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME in Berlin
Endlich wird wieder ein Disney Musical in der Hauptstadt zu sehen sein. Das Stage Theater des Westens zeigt Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME ab April 2017 in einer neuen Version - nach dem gleichnamigen Filmerfolg von Disney (1996) und mit monumentaler Musik und beeindruckenden Songs von Alan Menken und Stephen Schwartz.

Die vergangene Spielzeit 2015/16 konnte das Theater wieder überaus erfolgreich abschließen. Mit über 300.000 Besuchern knüpft das Haus an den Zuschauerrekord vom Vorjahr an. Roman Polanskis TANZ DER VAMPIRE beendete gerade seine dritte Laufzeit am ‚TdW‘, es war die erfolgreichste Berlin-Saison der Vampire aller Zeiten. Whoopi Goldbergs Musical SISTER ACT feiert am 16. Oktober hier Hauptstadtpremiere, die Proben laufen derzeit auf Hochtouren.

Ab April 2017 produziert das Theater des Westens nun erstmals ein Musical von Disney - mit neuem Buch, neuem Bühnenbild und auch einigen neuen Songs: Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME wird bis November 2017 in Berlin zu sehen sein. Wie schon für die Musical-Inszenierung von 1999, dienten auch der neuen Produktion Motive aus dem Roman von Victor Hugo, wie auch aus dem Zeichentrickfilm der Disney Studios von 1996 als Grundlage.

Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME ist die dramatisch-romantische Liebesgeschichte des buckeligen Glöckners Quasimodo. Der Ausgestoßene wächst im Glockenturm der Pariser Kathedrale Notre Dame heran, abgeschirmt von der Außenwelt. Ein Straßenfest lockt ihn auf den Platz vor die Kirche, wo er von der feiernden Menge zunächst bestaunt, aber anschließend an den Pranger gestellt wird. Einzig Esmeralda hat Mitleid und befreit Quasimodo. Als sich der Zorn gegen die Zigeunerin richtet, die auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden soll, bietet ihr Quasimodo Asyl im Kirchturm. Damit stellt er sich aber gegen seinen Ziehvater, den Domprobst Frollo... Eine Geschichte um Liebe, Hass und Leidenschaft baut sich auf, aus der es kein Entrinnen gibt.

Der ‚neue Glöckner‘ von Autor Peter Parnel und Regisseur Scott Schwartz beeindruckt vor allem mit seiner emotionalen Musik. Einige neue Songs von Alan Menken und Stephen Schwartz sowie ein 24-köpfiger Chor werden die Zuschauer jeden Abend auch akustisch begeistern. Gemeinsam mit einem großen Live-Orchester wird die berühmte Liebesgeschichte von Quasimodo Abend für Abend in neuem Klang erzählt.

Menken und Schwartz zählen zu den weltweit erfolgreichsten Komponisten und Textern der Musicalbranche und zeichneten bereits für den Kino-Erfolg und die erste Musicalversion des Glöckners verantwortlich. Alan Menken gewann acht Oscars® u.a. für die Musik von Disney Produktionen wie Arielle, die Meerjungfrau (1989), Die Schöne und das Biest (1991), Aladdin (1992) und Pocahontas (1995) sowie – gemeinsam mit Stephen Schwartz - für Der Glöckner von Notre Dame (1996) je eine Oscar®- und Golden Globe-Nominierung. Der Komponist und Autor Stephen Schwartz feierte weltweit Erfolge, u. a. mit Musicals wie Godspell, Pippin und vor allem WICKED – DIE HEXEN VON OZ, für das er 2003 einen Grammy Award bekam. Für den Disney Film Pocahontas erhielt er 1995 mit Alan Menken zwei Oscars® und einen Golden Globe.

Das Stage Theater des Westens ist Deutschlands schönstes und ältestes Musical-Theater. Erbaut 1896, hat es zwei Weltkriege überstanden und erstrahlt heute in alter Pracht. Mit der Uraufführung von „My fair Lady“ wurde hier 1961 Theater-Geschichte geschrieben und das Musical in Deutschland hoffähig gemacht. Bis heute präsentiert das ‚TdW‘ in Berlin Musical-Klassiker und Welterfolge mit kurzen Spielzeiten. Gastspiele des Theater des Westens sind seit 2015 sehr erfolgreich in ganz Deutschland und Österreich zu sehen, unter anderem im Deutschen Theater München oder bei den Vereinigten Bühnen Wien.
Bodyguard - Das Musical im Musical Dome Köln
BODYGUARD – DAS MUSICAL
Der letzte Sommer in Köln: nur noch bis 27. August 2017!

Erinnern Sie sich noch an das Kino-Highlight Bodyguard? Der fesselnde Blockbuster machte eine Liebesgeschichte zur Legende, für die allein in Deutschland über 6 Millionen Romantik-Fans ihre Taschentücher zückten. BODYGUARD – DAS MUSICAL bringt die packende Love-Story endlich live auf die große Bühne: noch glamouröser, noch spannender und noch romantischer. Und das Beste: Mit seinen überwältigenden 16 Songs, darunter die hochemotionale Ballade „I Will Always Love You“, bietet das angesagteste Musical Deutschlands noch mehr Welthits als der Film!

Im Handumdrehen hat BODYGUARD – DAS MUSICAL erst in London und dann in Köln die Herzen der Zuschauer erobert. Seit 2015 wird das grandiose Live-Erlebnis um die exzentrische Soul-Diva und ihren charismatischen Bodyguard Abend für Abend im Musical Dome gefeiert. Die maßgeschneiderte deutsche Inszenierung des Musical-Megahits – Songs im englischen Original, Dialoge auf deutsch – bringt nicht nur alle Hits des Grammy-prämierten Bodyguard-Soundtracks auf die Bühne: viele weitere Welthits wie „I Wanna Dance with Somebody“, „I’m Every Woman“ oder „All the Man That I Need“ lassen Ihnen garantiert Glücksschauer über den Rücken laufen.

„Das Musical bringt alles mit, was Musical-Fans sich wünschen. Gigantisches Bühnenbild, große Stimmen, tolle Tänzer, aufwendige Kostüme, eine romantische Liebesgeschichte“.
Kölner Stadtanzeiger

Nutzen Sie jetzt die letzte Chance die größte Liebesgeschichte aller Zeiten live in Köln zu sehen: BODYGUARD – DAS MUSICAL, nur noch bis 27. August 2017 im Musical Dome!
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK in Hamburg
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK
Das Musical mit den Liedern von Udo Jürgens

Es ist über zehn Jahre her, als die Idee entstand, mit den Liedern von Udo Jürgens ein Musical zu schaffen. Er selbst war einer der treibenden Kräfte und erfüllte sich einen Traum. ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK wurde seit der Uraufführung zu einem internationalen Erfolg und wird nach dem Tod von Udo Jürgens zu seinem musikalischen Vermächtnis.
Das Musical mit 20 seiner größten Hits ehrt „den größten deutschsprachigen Popstar der vergangenen Jahrzehnte“ (Der Spiegel). Aus bekannten Songs von Udo Jürgens wie „Siebzehn Jahr, blondes Jahr“, „Merci, Chérie“, „Griechischer Wein“, „Mit 66 Jahren“ und „Ich war noch niemals in New York“ entstand ein Musical, das Generationen verbindet und das Mut macht, seine Träume zu leben. Eine Komödie mit Tiefgang und ein Musical zum Lachen. Die schönste Erinnerung an ein Genie.

Das Musical feierte Erfolge in Deutschland (Hamburg, Stuttgart, Oberhausen, Berlin), in Österreich (Wien), in der Schweiz (Zürich) und in Japan (Tokio). Seit der Uraufführung von ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK 2007 in Hamburg haben fast vier Millionen Zuschauer diese Show genossen.

Irgendwann will man auch loslassen können. Nach unzähligen Pflichtaufgaben Neues erkunden. Das Leben genießen, die Liebe, sich selbst entdecken und seine Träume leben. ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK bringt diese Lebensqualität auf die Bühne. Mit einem Mix aus Leichtigkeit, Charme, Humor und nachdenklichen Momenten nimmt uns das Musical mit auf eine Reise ins Leben. Die große Fahrt beginnt im Theatersaal. Ein gigantisches Kreuzfahrtschiff legt ab, um unsere Sehnsüchte zu erfüllen. Was dann kommt, ist Lebensfreude pur. Prachtvolle Kostüme, spektakuläre Tanzeinlagen und eine atemberaubende Bühnentechnik setzen die Story so intensiv in Szene, dass man als Zuschauer alles um sich herum vergisst.
CATS
So magisch wie CATS ist kein anderes Musical der Welt. Unvergleichlich fantasievoll und elegant vereinen sich in Andrew Lloyd Webbers Meisterwerk mitreißende Musik, aufsehenerregender Tanz und spektakuläre Kostüme zu einem aufregenden Ganzen. CATS wurde mit dem Laurence Olivier Award, sieben Tony Awards und drei Drama Desk Awards ausgezeichnet und hat alle Rekorde gebrochen: Vom Londoner West End bis zum New Yorker Broadway – mit über 73 Millionen Zuschauern weltweit ist CATS ein gefeierter Klassiker und zählt zu den Musicals mit der längsten Laufzeit überhaupt. Im Sommer 2017 kehrt das Original in englischer Sprache nach Deutschland zurück, direkt vom Londoner West End und in der Erfolgsproduktion, die 2015 als „Bestes Musical Revival“ für den Laurence Olivier Award nominiert war.

Kinder und Erwachsene sind gleichermaßen verzaubert, wenn sich die Jellicle Katzen auf dem silbern schimmernden Schrottplatz zum alljährlichen Katzenball die Pfoten reichen: Im Mondlicht einer magischen Nacht wetteifern listig-charmante Charaktere wie der Zauberkater Mister Mistoffelees, die wunderschöne Victoria oder der Bösewicht Macavity um das Geschenk eines zweiten Lebens. Unvergleichlich dabei Andrew Lloyd Webbers Melodien, atemberaubend die Choreografien, die katzenhafte Bewegungen und menschliche Charakterzüge mühelos in sich vereinen, fantastisch das Bühnenbild und das einzigartige Kostümdesign – und zutiefst berührend einer der emotionalsten Momente der Musical-Geschichte: der Welthit „Memory“ der Katzen-Diva Grizabella.

Seit der Uraufführung in London im Jahr 1981 ist die Erfolgsgeschichte von CATS ungebrochen. Freuen Sie sich auf das fantasievolle Meisterwerk Andrew Lloyd Webbers, das bis heute seinesgleichen sucht. „Immer noch das Nonplusultra“, schwärmt die Times und der Daily Express aus London jubelt: „Besser kann eine Show nicht sein – absolut brillant!“

Yakari - Live
2017 gibt es neue Termine von „YAKARI – Freunde fürs Leben“, dem mehrfach ausgezeichneten Familien-Musical von Erfolgsproduzent Thomas Schwab. Yakari-Fans können ihren Sioux-Helden in zahlreichen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz live!

Mehr als 200.000 begeisterte Besucher strömten bereits in die ausverkauften Hallen und Theater, um die spannenden Abenteuer von Yakari und seinem Freund Kleiner Donner mitzuerleben. Mit viel Humor, farbenprächtigen Kostümen und Bühnenbildern, ergreifenden Songs und energiegeladenen Tänzen bringt YAKARI LIVE die Augen von Groß und Klein zum Leuchten. Großartige Sänger, Schauspieler und Tänzer nehmen Kinder, Eltern und Großeltern mit auf eine spannende musikalische Reise mitten hinein in eine berührende Geschichte über Mut, Respekt und Freundschaft – zum Staunen, Lachen und Mitmachen.

Kleine Indianer ganz groß
Auf alle Kinder, die im Kostüm ihrer Stars oder als Indianer verkleidet zum Musical-Spektakel kommen, wartet am Einlass eine ganz besondere Überraschung!

„Die Faszination für Indianer ist bei Kindern riesengroß. Wir möchten die Augen unserer kleinen und großen Zuschauer zum Strahlen bringen“, sagt Komponist, Autor und Produzent Thomas Schwab. Für die Umsetzung der Bühnenshow setzt Schwab auf eines der erfolgreichsten Kreativteams Europas: Regie führt die Film- und Theaterwissenschaftlerin Andreana Clemenz. Die Choreografie verantwortet Alex Burgos. Die Kostüme werden in liebevoller Handarbeit von Olivera Blagojevic angefertigt, Masken und Make-up Effects von Anke Schiffl. Günter Jäckle und Andi Zabel sind für das Licht- und das Sound-Design verantwortlich.

Mit zwei Sold Out Awards ausgezeichnet
Für zwei der zahlreichen ausverkauften Shows wurde YAKARI LIVE von der LANXESS arena Köln und der Barclaycard Arena Hamburg als erste Familien-Produktion in Deutschland mit Sold Out Awards ausgezeichnet.

YAKARI und nestwärme e. V. – eine echte Blutsbrüderschaft
Wahre Freundschaft bedeutet nicht nur reden, sondern auch handeln. Darum unterstützen Thomas Schwab und das Yakari-Ensemble das Engagement des bundesweiten Kompetenznetzwerks nestwärme e.V. für mehr Lebensqualität in Familien mit chronisch kranken und behinderten Kindern. Das Sozialunternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, für alle Menschen auf allen Ebenen der Gesellschaft Geborgenheit und das Gefühl von Nestwärme erfahrbar zu machen. „Es liegt uns am Herzen, diese zentralen Werte über das Musical zu vermitteln und so weitere Förderer und Mitstreiter für nestwärme zu gewinnen“, Thomas Schwab weiter.

Richard O’Brien’s Rocky Horror Show
Richard O’Brien’s Rocky Horror Show

Erleben Sie das Enfant terrible des Musicals


DAS Kultmusical schlechthin sorgt während seiner umjubelten Tournee mit unerhörtem Tempo, unartigem Glamour und jeder Menge Sexappeal für ausverkaufte Häuser: „Fetzig, rockig, mitreißend“, schwärmte die Frankfurter Allgemeine Zeitung über Richard O’Brien’s Rocky Horror Show, „ein rauschhaftes Rock ’n ’Roll-Spektakel: schnell, frech, geil“, lobte die Berliner Zeitung, und die Kronen Zeitung aus Wien jubelte, „eine Aufführung nach Fan-Geschmack: fetzig, rasant, voll Pepp, frech, anzüglich, bizarr, skurril, ‘transylvanisch-galaktisch‘!“.Richard O’Brien’s Rocky Horror Show ist ganz sicher der zurzeit schrägste Trip der Musical-Szene!

Von weit über 20 Millionen Menschen wurde das wohl extravaganteste und schillerndste Werk der Musicalgeschichte bisher live gesehen, unzählige ließen sich von seiner legendären Verfilmung faszinieren. Und dank Richard O’Brien’s Rocky Horror Show gewinnt das Kultmusical an den Bühnen Europas noch immer mehr Fans, denn die aufregende Produktion entstand unter dem Augenmerk des legendären Schöpfers Richard O’Brien selbst. Seitdem sorgt sie international immer wieder für Aufsehen, mit unübertroffener Exzentrik und Hits wie „The Time Warp“, „Sweet Transvestite“ und vielen anderen mehr. Richard O’Brien’s Rocky Horror Show dringt dabei nicht nur zu den Ursprüngen des ultimativen Werks über Sex, Trash und Rock ’n’ Roll vor, sie hebt es auf ein völlig neues Level.

Kein anderes Musical der Welt wird so euphorisch von seinem Publikum gefeiert, so intensiv miterlebt und so enthusiastisch zelebriert wie die Rocky Horror Show mit ihrer ebenso skurrilen wie witzigen Story um Einfalt und Exzess, Ausschweifung und Anstand, Rausch und Rechtschaffenheit, Trieb und Ekstase. Sobald die Geschichte um das junge, biedere Paar Brad Majors und Janet Weiss und den diabolischen Dr. Frank’n’Furter ihren Lauf nimmt, gibt es kein Halten mehr. In einem von Blitz und Donner umtosten Schloss treffen die frisch Verlobten und der animalische Außerirdische vom Planeten Transexual samt seiner mehr als exzentrischen Dienerschaft aufeinander – und nehmen das Publikum mit in nie erahnte, fantastische Sphären.

Richard O’Brien’s Rocky Horror Show begibt sich zurück zu den Wurzeln dieses absoluten Kultmusicals, hinein in die Faszination und den schrillen Charme der B-Movies, der Burlesque und des Glamrock. Ein absolutes Muss. LET’S DO THE TIME WARP AGAIN!
Die Nacht der Musicals
20 Jahre – Die Jubiläumstournee
Die Nacht der Musicals


Tanz der Vampire, Aladdin, Rocky, Hinterm Horizont, Cats Elisabeth, Das Phantom der Oper, Mamma Mia, Falco, Evita uvm.

- Ab dem 26.12.2016 wieder auf großer Tournee -

Bereits weit über 1 Million Besucher machen Die Nacht der Musicals zur erfolgreichsten Musicalgala aller Zeiten. Seit Jahren begeistert sie mit einem immer neuen und abwechslungsreichen Programm ihre Fans und Besucher in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz und geht nun auf ihre 20-jährige Jubiläumstournee.

In einer über zweistündigen Show entführen gefeierte Stars der Originalproduktionen den Zuschauer auf einen musikalischen Streifzug quer durch die bunte und vielfältige Welt der Musicals.

Die Evergreens der internationalen Musicallandschaft werden in ausgewählten Solo-, Duett- und Ensemblenummern eindrucksvoll und stimmgewaltig wiedergegeben. Von gefühlvollen Balladen aus „Evita“ bis hin zu kraftvollen Rhythmen aus „Falco“ ist bei dieser Gala alles vertreten.

Die besten Hits und Highlights aus gefeierten Erfolgsstücken wie „Tanz der Vampire“ oder „Cats“ fehlen dabei ebenso wenig, wie die weltberühmte Hymne „Ich gehör nur mir“ aus „Elisabeth“. Aber auch aktuelle Produktionen finden bei Die Nacht der Musicals ihren Platz. Einige Höhepunkte sind unter anderem Ausschnitte aus den Erfolgsmusicals „Aladdin“ oder „Rocky“, welches auf dem gleichnamigen Film von und mit Sylvester Stallone basiert. Beide ergänzen in diesem Jahr erstmalig das Programm von Die Nacht der Musicals. Die modernen Lieder verschmelzen dabei zu einer untrennbaren Einheit mit den zeitlosen Klassikern.

Unterstützt werden die herausragenden Darsteller durch ein ausgefeiltes Licht- und Soundkonzept sowie ein erstklassiges Tanzensemble. Aufwendige Kostüme lassen die Atmosphäre des New Yorker Broadway und des Londoner West End eindrucksvoll aufleben.

Die Nacht der Musicals lässt die Besucher an den bewegendsten Szenen der Musicalgeschichte teilhaben und garantiert auch in diesem Jahr wieder einen unvergesslichen Abend.
Billy Elliot - The Musical | Das Mehr!-Theater am Großmarkt Hamburg
BILLY ELLIOT – THE MUSICAL im Mehr! Theater am Großmarkt Hamburg
Hinweis: Das Musical wird als englischsprachige Originalversion mit deutscher Untertitelung gezeigt.

BILLY ELLIOT – THE MUSICAL
Die englischsprachige Originalproduktion vom Londoner West End ist vom 28. Juni bis 23. Juli 2017 exklusiv im Mehr! Theater am Großmarkt Hamburg zu erleben.

Nach zehn sehr erfolgreichen Jahren am Londoner West End kommt BILLY ELLIOT – THE MUSICAL erstmalig und exklusiv für nur vier Wochen nach Deutschland! Mit über 11 Millionen Besuchern weltweit ist es eines der beliebtesten und erfolgreichsten Musicals unserer Zeit. Die Ausnahme-Produktion wurde mit über 83 Preisen weltweit ausgezeichnet, darunter fünf Laurence Olivier sowie zehn Tony Awards. Elton Johns außergewöhnliche Musik, die atemberaubenden Choreografien und die berührende Geschichte machen BILLY ELLIOT – THE MUSICAL zu einem kraftvollen, emotionalen und mitreißenden Theatererlebnis!

Die bewegende Story basiert auf dem vielfach ausgezeichneten Film und handelt von dem kleinen Billy, der sich in einer nordenglischen Stadt zur Zeit des Minenarbeiterstreiks 1984 entgegen aller Widerstände seinen Weg vom Boxring an die Ballettstange bahnt. Seit der Uraufführung im März 2005 im Londoner Victoria Palace Theatre erobert BILLY ELLIOT die Herzen von Millionen Menschen weltweit.

BILLY ELLIOT – THE MUSICAL wurde von Stephen Daldry (Regie), Lee Hall (Buch und Liedtexte) sowie Peter Darling (Choreografien), die sich schon für den gleichnamigen Film verantwortlich zeichneten, für die Bühne adaptiert. Die Musik hat kein geringerer als Sir Elton John geschrieben. Mit über 250 Millionen verkauften Tonträgern weltweit und über 40 Gold- und Platinalben zählt er zu den erfolgreichsten Künstlern aller Zeiten. Dieses vielfach preisgekrönte Kreativteam hat mit BILLY ELLIOT – THE MUSICAL ein ergreifendes Theatererlebnis geschaffen, das vom Time Magazine zum „besten Musical des Jahrzehnts“ gekürt wurde. Die inspirierende Geschichte von dem Jungen Billy, der gegen alle Konventionen zufällig seine Leidenschaft fürs Tanzen entdeckt und damit seine Familie und sein Umfeld durcheinander wirbelt, wird Ihnen für immer in Erinnerung bleiben!

Sichern Sie sich jetzt Tickets für diese vielfach ausgezeichnete Show, die nur vom 28. Juni bis 23. Juli im Mehr! Theater am Großmarkt Hamburg zu erleben ist.
Lauras Stern - Das Musical
Als Laura wieder einmal nicht schlafen kann und aus dem Fenster schaut, sieht sie, wie ein Stern direkt vor dem Haus auf den Bürgersteig fällt. Laura nimmt den Stern mit in ihr Zimmer. Doch am nächsten Morgen ist der Stern verschwunden...

Damit beginnt die faszinierende Bilderbuchgeschichte von „Lauras Stern“ – damit beginnt auch das Musical und damit fängt eine fantastische Sternenreise an: Gemeinsam mit ihrem Freund Teddy erlebt Laura Abenteuer im Weltenraum. Sie fliegen durch die Sockengalaxie, sehen die Hundesterne und lernen das Sternbild Hase kennen – immer auf der Suche nach ihrem Stern. Bei Frau Luna finden sie ihn schließlich gut behütet wieder.

Doch Laura erkennt, dass sie ihren Stern loslassen muss, um ihn behalten zu können. „Laura Stern“ von Klaus Baumgart ist eine wunderbar poetische Geschichte mit wunderbaren Bildern nicht nur für die Augen, wie geschaffen dafür, in die Bildsprache der Bühne umgesetzt werden. Seit Klaus Baumgart im Oktober 1996 erstmalig das Bilderbuch „Lauras Stern“ veröffentlichte, ist „Lauras Stern“ ein absoluter Liebling der Kinder. Das beweisen mehrere Millionen verkaufter Bücher – und die Veröffentlichung in mehr als 30 Ländern. 2004 erschien der erste Kinofilm, dem zwei weitere wegen des großen Erfolges folgten. Im ZDF bzw. KIKA werden die 52 Folgen der TV-Serie mit großem Erfolg regelmäßig wiederholt. Hinzu kommen erfolgreiche Tonträger und vieles andere.

„Lauras Stern – Das Musical“ wurde von einem starken Team entwickelt und produziert: Die Musik stammt von Andy Muhlack, der allein bei Cocomico und dem Karma Limited Theater für so erfolgreiche Produktionen wie „Der Regenbogenfisch“, „SimsalaGrimm“, „Felix“, „Aschenputtel“, „Kleiner Häuptling Winnetou“, „Conni“ u.v.a. verantwortlich zeichnete, das Libretto stammt von Karl-Heinz March, der als Autor bei den meisten genannten Produktionen federführend war.
Dürfen wir Sie mit auf unsere Sternenreise nehmen?
all you need is love! - Das Beatles-Musical
„all you need is love! – das Beatles-Musical“ begeistert nach wie vor Beatles-Fans generationenübergreifend. Der Erfolg, der von Bernhard Kurz produzierten Musical-Biografie kommt nicht von ungefähr: Die vier Musiker der Original-Band aus Las Vegas „Twist & Shout“ sehen ihren berühmten Vorbildern nicht nur zum Verwechseln ähnlich – sie singen auch wie die Beatles und schaffen es immer wieder, ihr Publikum in die wilden 60er Jahre zurückzuversetzen und das authentisch und vor allem live! Detailgetreue Kostüme, original Videoeinspielungen und hervorragende Schauspieler machen die Illusion perfekt. Ein absolutes Muss für alle Beatles-Fans und diejenigen, die es noch werden wollen!

In zwei Akten lässt das Musical die bedeutendsten Stationen der Beatles Revue passieren. Angefangen bei den Auftritten als Begleitband von Tony Sheridan in Hamburg und den ersten eigenen Konzerten im Star-Club über den Durchbruch in den USA bis hin zur Veröffentlichung des legendären Albums „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club“ und zur Auflösung der Band 1970. Im Mittelpunkt steht – wie soll es bei den Beatles auch anders sein – ihre Musik. Mehr als 30 unsterbliche Hits werden von der Band „Twist & Shout“ live gespielt. Dazu wird in kleinen szenischen Darstellungen und Episoden die Geschichte der Beatles erzählt. Roadie Raymond Währenddessen ist im Hintergrund historisches Bildmaterial zu sehen – parallel zu Aufnahmen von „Twist & Shout“, die auf der Bühne mit Songs wie „Love me do“, „Help“, „Yesterday“ oder „Hey Jude“ die Beatles wieder zum Leben erwecken.

Im ersten Akt erobern die Beatles ihr Publikum, es ist der Start einer unvergleichlichen Karriere. Bei ihren Auftritten im Kaiserkeller oder im Star-Club liegen ihnen die Fans zu Füßen. Brian Epstein übernimmt das Management der Band und ihnen gelingt der große Durchbruch. Schließlich schaffen sie den Sprung in die US-Charts und landen mit „I want to hold your hand“ auf Platz 1. Der zweite Akt wird zum Konzert – die Beatlemania bricht aus. Ihre Amerika-Tournee entfacht eine Welle der Begeisterung. Die Auftritte in der „Ed Sullivan Show“ führen zu Rekord-Einschaltquoten.

Doch die Beatles bleiben nicht auf der Stelle stehen, ihre Musik verändert sich weiter. 1967 erscheint das Album „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club“ – eine Platte, die die Pop- und Rockmusik prägt wie keine andere zuvor.
Die Erfolgsgeschichte endet für die Fans viel zu früh: Ende 1969 spielen die Beatles zum letzten Mal gemeinsam live auf dem Dach eines Bürogebäudes in London. Kurze Zeit später gibt Paul McCartney die Auflösung der Beatles bekannt.
Daddy Cool - Das Boney M.-Musical
40 Jahre Boney M.
DADDY COOL – Das Boney M.-Musical

Der Welterfolg aus London Produzent Frank Farian

„DADDY COOL – Das Boney M.-Musical“ aus London, geht 2017 auf große Deutschland-Tournee und ist dabei in über 30 Städten zu Gast. Vor 40 Jahren startete die Erfolgsgeschichte von Boney M., die von 1975 bis 1988 insgesamt 38 Top-Ten-Hits gelandet und weltweit über 55 Millionen Alben und über 45 Millionen Singles verkauft haben. Allein die Single „Daddy Cool“ belegte 1976 zwölf Wochen Rang Eins der Singlecharts in Deutschland. Vater des Erfolges war Produzent Frank Farian, der es in seiner Karriere bislang auf 850 goldene Schallplatten und über 800 Millionen verkaufte Tonträger gebracht hat – und der 2016 seinen 75. Geburtstag feiert. Farian ist auch Partner- und Impulsgeber von „DADDY COOL – Das Boney M.-Musical“, das 2006 im Londoner Shaftesbury Theatre Weltpremiere feierte und jetzt erstmals auch durch Deutschland tourt.

Das Musical erzählt die Geschichte von Sunny, einem talentierten Jamaikaner, der nach England zieht und die „Sunshine Crew“ gründet. Er verliebt sich in Rose, Tänzerin der rivalisierenden Tanzgruppe „Thunder Crew“. Überdies ist Roses Mutter, bekannt als „Ma Baker“ und Besitzerin des angesagten Rasputin-Clubs, die Erzfeindin von Sunnys Mutter. Am Ende bringen die Liebe von Sunny und Rose, die Liebe zur Musik und die Wahrheit über Sunnys Vater die verfeindeten Crews zusammen – und eine neue Crew entsteht: Daddy Cool.

Das moderne „Romeo und Julia“-Echo erklingt im aktualisierten „Disco Sound“ der 70er und 80er Jahre. Von „Mary’s Boy Child“ über „Brown Girl In the Ring“, „Rivers Of Babylon“ und „Rasputin“ bis hin zum namensgebenden „Daddy Cool“ werden alle Boney M. Hits live gespielt und live gesungen. Auch weitere Frank Farian Hits unter anderem von 80er Jahre Kultbands wie „No Mercy“, „Eruption“, „La Bouche“ („Be My Lover“) und Milli Vanilli („Girl You Know It’s True“) dürfen dabei nicht fehlen und sorgen in der rund zweistündigen „DADDY COOL”-Show für ein mitreißendes Partyfeeling. Die bekannten Hits des Produzenten werden in modernem Sound, mit spannender Handlung und mit spektakulären Tanzszenen effektvoll in Szene gesetzt. Mit „DADDY COOL – Das Boney M.-Musical“ lässt Farian seine Karriere mit vielen Erinnerungen und einigen Neuentdeckungen eindrucksvoll Revue passieren.