Handball Tickets

2019 IHF Handball WM der Männer - KÖLN - Single Matches
Das gab es im Männerhandball noch nie: Deutschland und Dänemark richten 2019 gemeinsam eine Weltmeisterschaft aus. Vom 10. bis zum 27. Januar lassen Stars wie der Franzose Nikola Karabatic, Mikkel Hansen für Dänemark oder der deutsche Weltklasse-Linksaußen Uwe Gensheimer den Ball fliegen. Der Weg der deutschen Nationalmannschaft beginnt am 10. Januar in der Berlin – und soll über die Stationen Köln und Hamburg zum Finalsonntag ins dänische Handball-Zentrum Herning führen. Co-Gastgeber Dänemark beginnt seine Reise in der Royal Arena Kopenhagen.

Große Bühne Berlin

Die Mercedes-Benz-Arena soll das erste Epizentrum der Handball-WM 2019 werden – mit bis zu 14.800 Zuschauern. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird hier ihre Vorrunde bestreiten, beginnend mit dem Eröffnungsspiel am 10. Januar. Berlin und Handball passen perfekt zusammen: Das moderne Handballspiel ist hier 1917 erfunden worden, Vereinsweltmeister Füchse Berlin ist eine der besten sportlichen Visitenkarten der Hauptstadt, schon 2007 wurde die am Ende erfolgreiche Heim-WM in Berlin eröffnet.

Weltklasse in München


Die Olympiahalle München atmet Handball-Geschichte: Dort fand 1972 das erste olympische Hallenhandball-Turnier statt. Mit Jugoslawien als Gold-Gewinner – und dem legendären Trainer Vlado Stenzel, der sechs Jahre später die deutsche Mannschaft zu WM-Gold führte. 2019 spielen in der bayrischen Metropole die Weltstars der Gegenwart – wer München besucht, darf sich unter anderem auf Weltmeister Frankreich oder Kroatien als wahrscheinlich gesetzte Mannschaften freuen.

Köln: Erinnerungen an 2007

Wenn sich vom 19. bis zum 23. Januar in der Kölner LANXESS Arena die jeweils besten drei Teams aus Berlin und München zur Hauptrunde treffen, werden Erinnerungen an das elektrisierende Wintermärchen 2007 wach. Damals führte der frühere Bundestrainer Heiner Brand sein Team nach hinreißenden K.o.-Spielen gegen Spanien und Frankreich mit einem 29:24 vor 19.000 Zuschauern im Finale gegen Polen zum WM-Titel. 2019 kämpfen die Top-Teams in der Multifunktionsarena am Rhein um zwei Plätze für die am 25. Januar in der Hamburger Barclaycard Arena stattfinden Halbfinals.

Hamburg: Heimat großer Handballfeste

Hamburg war nicht nur Spielort der Weltmeisterschaft 2007 bis einschließlich Halbfinale, sondern die Barclaycard Arena ist auch seit vielen Jahren die Heimat des DHB-Pokal-FINAL4-Turniers. 2017 fand dort auch das Finalwochenende der Frauen-WM 2017 statt - beide Spieltage waren restlos ausverkauft.

Apropos Erinnerungen: Auch ein Gedanke an 1978 ist gestattet – damals gab es die erste Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark, und die endete mit dem Team der Bundesrepublik Deutschland als Weltmeister. Wer neue Geschichte erleben möchte, sollte am 27. Januar Kurs auf die Jyske Bank Boxen in Herning nehmen, zum Finaltag der 2019er WM.
2019 IHF Handball WM der Männer - MÜNCHEN - Single Matches
Das gab es im Männerhandball noch nie: Deutschland und Dänemark richten 2019 gemeinsam eine Weltmeisterschaft aus. Vom 10. bis zum 27. Januar lassen Stars wie der Franzose Nikola Karabatic, Mikkel Hansen für Dänemark oder der deutsche Weltklasse-Linksaußen Uwe Gensheimer den Ball fliegen. Der Weg der deutschen Nationalmannschaft beginnt am 10. Januar in der Berlin – und soll über die Stationen Köln und Hamburg zum Finalsonntag ins dänische Handball-Zentrum Herning führen. Co-Gastgeber Dänemark beginnt seine Reise in der Royal Arena Kopenhagen.

Große Bühne Berlin

Die Mercedes-Benz-Arena soll das erste Epizentrum der Handball-WM 2019 werden – mit bis zu 14.800 Zuschauern. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird hier ihre Vorrunde bestreiten, beginnend mit dem Eröffnungsspiel am 10. Januar. Berlin und Handball passen perfekt zusammen: Das moderne Handballspiel ist hier 1917 erfunden worden, Vereinsweltmeister Füchse Berlin ist eine der besten sportlichen Visitenkarten der Hauptstadt, schon 2007 wurde die am Ende erfolgreiche Heim-WM in Berlin eröffnet.

Weltklasse in München


Die Olympiahalle München atmet Handball-Geschichte: Dort fand 1972 das erste olympische Hallenhandball-Turnier statt. Mit Jugoslawien als Gold-Gewinner – und dem legendären Trainer Vlado Stenzel, der sechs Jahre später die deutsche Mannschaft zu WM-Gold führte. 2019 spielen in der bayrischen Metropole die Weltstars der Gegenwart – wer München besucht, darf sich unter anderem auf Weltmeister Frankreich oder Kroatien als wahrscheinlich gesetzte Mannschaften freuen.

Köln: Erinnerungen an 2007

Wenn sich vom 19. bis zum 23. Januar in der Kölner LANXESS Arena die jeweils besten drei Teams aus Berlin und München zur Hauptrunde treffen, werden Erinnerungen an das elektrisierende Wintermärchen 2007 wach. Damals führte der frühere Bundestrainer Heiner Brand sein Team nach hinreißenden K.o.-Spielen gegen Spanien und Frankreich mit einem 29:24 vor 19.000 Zuschauern im Finale gegen Polen zum WM-Titel. 2019 kämpfen die Top-Teams in der Multifunktionsarena am Rhein um zwei Plätze für die am 25. Januar in der Hamburger Barclaycard Arena stattfinden Halbfinals.

Hamburg: Heimat großer Handballfeste

Hamburg war nicht nur Spielort der Weltmeisterschaft 2007 bis einschließlich Halbfinale, sondern die Barclaycard Arena ist auch seit vielen Jahren die Heimat des DHB-Pokal-FINAL4-Turniers. 2017 fand dort auch das Finalwochenende der Frauen-WM 2017 statt - beide Spieltage waren restlos ausverkauft.

Apropos Erinnerungen: Auch ein Gedanke an 1978 ist gestattet – damals gab es die erste Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark, und die endete mit dem Team der Bundesrepublik Deutschland als Weltmeister. Wer neue Geschichte erleben möchte, sollte am 27. Januar Kurs auf die Jyske Bank Boxen in Herning nehmen, zum Finaltag der 2019er WM.
2019 IHF Handball WM der Männer - KÖLN - Day Ticket
Das gab es im Männerhandball noch nie: Deutschland und Dänemark richten 2019 gemeinsam eine Weltmeisterschaft aus. Vom 10. bis zum 27. Januar lassen Stars wie der Franzose Nikola Karabatic, Mikkel Hansen für Dänemark oder der deutsche Weltklasse-Linksaußen Uwe Gensheimer den Ball fliegen. Der Weg der deutschen Nationalmannschaft beginnt am 10. Januar in der Berlin – und soll über die Stationen Köln und Hamburg zum Finalsonntag ins dänische Handball-Zentrum Herning führen. Co-Gastgeber Dänemark beginnt seine Reise in der Royal Arena Kopenhagen.

Große Bühne Berlin

Die Mercedes-Benz-Arena soll das erste Epizentrum der Handball-WM 2019 werden – mit bis zu 14.800 Zuschauern. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird hier ihre Vorrunde bestreiten, beginnend mit dem Eröffnungsspiel am 10. Januar. Berlin und Handball passen perfekt zusammen: Das moderne Handballspiel ist hier 1917 erfunden worden, Vereinsweltmeister Füchse Berlin ist eine der besten sportlichen Visitenkarten der Hauptstadt, schon 2007 wurde die am Ende erfolgreiche Heim-WM in Berlin eröffnet.

Weltklasse in München


Die Olympiahalle München atmet Handball-Geschichte: Dort fand 1972 das erste olympische Hallenhandball-Turnier statt. Mit Jugoslawien als Gold-Gewinner – und dem legendären Trainer Vlado Stenzel, der sechs Jahre später die deutsche Mannschaft zu WM-Gold führte. 2019 spielen in der bayrischen Metropole die Weltstars der Gegenwart – wer München besucht, darf sich unter anderem auf Weltmeister Frankreich oder Kroatien als wahrscheinlich gesetzte Mannschaften freuen.

Köln: Erinnerungen an 2007

Wenn sich vom 19. bis zum 23. Januar in der Kölner LANXESS Arena die jeweils besten drei Teams aus Berlin und München zur Hauptrunde treffen, werden Erinnerungen an das elektrisierende Wintermärchen 2007 wach. Damals führte der frühere Bundestrainer Heiner Brand sein Team nach hinreißenden K.o.-Spielen gegen Spanien und Frankreich mit einem 29:24 vor 19.000 Zuschauern im Finale gegen Polen zum WM-Titel. 2019 kämpfen die Top-Teams in der Multifunktionsarena am Rhein um zwei Plätze für die am 25. Januar in der Hamburger Barclaycard Arena stattfinden Halbfinals.

Hamburg: Heimat großer Handballfeste

Hamburg war nicht nur Spielort der Weltmeisterschaft 2007 bis einschließlich Halbfinale, sondern die Barclaycard Arena ist auch seit vielen Jahren die Heimat des DHB-Pokal-FINAL4-Turniers. 2017 fand dort auch das Finalwochenende der Frauen-WM 2017 statt - beide Spieltage waren restlos ausverkauft.

Apropos Erinnerungen: Auch ein Gedanke an 1978 ist gestattet – damals gab es die erste Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark, und die endete mit dem Team der Bundesrepublik Deutschland als Weltmeister. Wer neue Geschichte erleben möchte, sollte am 27. Januar Kurs auf die Jyske Bank Boxen in Herning nehmen, zum Finaltag der 2019er WM.
2019 IHF Handball WM der Männer - BERLIN - Single Matches
Das gab es im Männerhandball noch nie: Deutschland und Dänemark richten 2019 gemeinsam eine Weltmeisterschaft aus. Vom 10. bis zum 27. Januar lassen Stars wie der Franzose Nikola Karabatic, Mikkel Hansen für Dänemark oder der deutsche Weltklasse-Linksaußen Uwe Gensheimer den Ball fliegen. Der Weg der deutschen Nationalmannschaft beginnt am 10. Januar in der Berlin – und soll über die Stationen Köln und Hamburg zum Finalsonntag ins dänische Handball-Zentrum Herning führen. Co-Gastgeber Dänemark beginnt seine Reise in der Royal Arena Kopenhagen.

Große Bühne Berlin

Die Mercedes-Benz-Arena soll das erste Epizentrum der Handball-WM 2019 werden – mit bis zu 14.800 Zuschauern. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird hier ihre Vorrunde bestreiten, beginnend mit dem Eröffnungsspiel am 10. Januar. Berlin und Handball passen perfekt zusammen: Das moderne Handballspiel ist hier 1917 erfunden worden, Vereinsweltmeister Füchse Berlin ist eine der besten sportlichen Visitenkarten der Hauptstadt, schon 2007 wurde die am Ende erfolgreiche Heim-WM in Berlin eröffnet.

Weltklasse in München


Die Olympiahalle München atmet Handball-Geschichte: Dort fand 1972 das erste olympische Hallenhandball-Turnier statt. Mit Jugoslawien als Gold-Gewinner – und dem legendären Trainer Vlado Stenzel, der sechs Jahre später die deutsche Mannschaft zu WM-Gold führte. 2019 spielen in der bayrischen Metropole die Weltstars der Gegenwart – wer München besucht, darf sich unter anderem auf Weltmeister Frankreich oder Kroatien als wahrscheinlich gesetzte Mannschaften freuen.

Köln: Erinnerungen an 2007

Wenn sich vom 19. bis zum 23. Januar in der Kölner LANXESS Arena die jeweils besten drei Teams aus Berlin und München zur Hauptrunde treffen, werden Erinnerungen an das elektrisierende Wintermärchen 2007 wach. Damals führte der frühere Bundestrainer Heiner Brand sein Team nach hinreißenden K.o.-Spielen gegen Spanien und Frankreich mit einem 29:24 vor 19.000 Zuschauern im Finale gegen Polen zum WM-Titel. 2019 kämpfen die Top-Teams in der Multifunktionsarena am Rhein um zwei Plätze für die am 25. Januar in der Hamburger Barclaycard Arena stattfinden Halbfinals.

Hamburg: Heimat großer Handballfeste

Hamburg war nicht nur Spielort der Weltmeisterschaft 2007 bis einschließlich Halbfinale, sondern die Barclaycard Arena ist auch seit vielen Jahren die Heimat des DHB-Pokal-FINAL4-Turniers. 2017 fand dort auch das Finalwochenende der Frauen-WM 2017 statt - beide Spieltage waren restlos ausverkauft.

Apropos Erinnerungen: Auch ein Gedanke an 1978 ist gestattet – damals gab es die erste Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark, und die endete mit dem Team der Bundesrepublik Deutschland als Weltmeister. Wer neue Geschichte erleben möchte, sollte am 27. Januar Kurs auf die Jyske Bank Boxen in Herning nehmen, zum Finaltag der 2019er WM.
2019 IHF Handball WM der Männer - MÜNCHEN - Day Ticket
Das gab es im Männerhandball noch nie: Deutschland und Dänemark richten 2019 gemeinsam eine Weltmeisterschaft aus. Vom 10. bis zum 27. Januar lassen Stars wie der Franzose Nikola Karabatic, Mikkel Hansen für Dänemark oder der deutsche Weltklasse-Linksaußen Uwe Gensheimer den Ball fliegen. Der Weg der deutschen Nationalmannschaft beginnt am 10. Januar in der Berlin – und soll über die Stationen Köln und Hamburg zum Finalsonntag ins dänische Handball-Zentrum Herning führen. Co-Gastgeber Dänemark beginnt seine Reise in der Royal Arena Kopenhagen.

Große Bühne Berlin

Die Mercedes-Benz-Arena soll das erste Epizentrum der Handball-WM 2019 werden – mit bis zu 14.800 Zuschauern. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird hier ihre Vorrunde bestreiten, beginnend mit dem Eröffnungsspiel am 10. Januar. Berlin und Handball passen perfekt zusammen: Das moderne Handballspiel ist hier 1917 erfunden worden, Vereinsweltmeister Füchse Berlin ist eine der besten sportlichen Visitenkarten der Hauptstadt, schon 2007 wurde die am Ende erfolgreiche Heim-WM in Berlin eröffnet.

Weltklasse in München


Die Olympiahalle München atmet Handball-Geschichte: Dort fand 1972 das erste olympische Hallenhandball-Turnier statt. Mit Jugoslawien als Gold-Gewinner – und dem legendären Trainer Vlado Stenzel, der sechs Jahre später die deutsche Mannschaft zu WM-Gold führte. 2019 spielen in der bayrischen Metropole die Weltstars der Gegenwart – wer München besucht, darf sich unter anderem auf Weltmeister Frankreich oder Kroatien als wahrscheinlich gesetzte Mannschaften freuen.

Köln: Erinnerungen an 2007

Wenn sich vom 19. bis zum 23. Januar in der Kölner LANXESS Arena die jeweils besten drei Teams aus Berlin und München zur Hauptrunde treffen, werden Erinnerungen an das elektrisierende Wintermärchen 2007 wach. Damals führte der frühere Bundestrainer Heiner Brand sein Team nach hinreißenden K.o.-Spielen gegen Spanien und Frankreich mit einem 29:24 vor 19.000 Zuschauern im Finale gegen Polen zum WM-Titel. 2019 kämpfen die Top-Teams in der Multifunktionsarena am Rhein um zwei Plätze für die am 25. Januar in der Hamburger Barclaycard Arena stattfinden Halbfinals.

Hamburg: Heimat großer Handballfeste

Hamburg war nicht nur Spielort der Weltmeisterschaft 2007 bis einschließlich Halbfinale, sondern die Barclaycard Arena ist auch seit vielen Jahren die Heimat des DHB-Pokal-FINAL4-Turniers. 2017 fand dort auch das Finalwochenende der Frauen-WM 2017 statt - beide Spieltage waren restlos ausverkauft.

Apropos Erinnerungen: Auch ein Gedanke an 1978 ist gestattet – damals gab es die erste Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark, und die endete mit dem Team der Bundesrepublik Deutschland als Weltmeister. Wer neue Geschichte erleben möchte, sollte am 27. Januar Kurs auf die Jyske Bank Boxen in Herning nehmen, zum Finaltag der 2019er WM.
Helden des Handballs THW Kiel vs. FC Barcelona
Handball der Superlative für die ganze Familie in der Barclaycard Arena Hamburg

Die Barclaycard Arena Hamburg und der Handball Sport Verein Hamburg präsentieren „Helden des Handballs“. Am 12. August 2018 trifft sich Europas Handball-Elite in Hamburg. Der THW Kiel bittet den FC Barcelona zum Tanz.

Nach dem erfolgreichen Event in Köln im vergangenen Jahr sind die Helden des Handballs am Sonntag, den 12. August, zu Gast im hohen Norden in der Barclaycard Arena Hamburg. Das zweite Aufeinandertreffen der beiden Handball-Schwergewichte nach dem packenden EHF Champions League Finale 2010 wird ab 15:45 Uhr von Sport1 live übertragen. Wenn die beiden HandballGiganten erstmals im schönen Hamburg aufeinandertreffen, ist Sport der Extraklasse garantiert. Als Warm-up des Tages wird ein weiterer Handball-Leckerbissen serviert. Der aktuell Tabellenerste der 3. Liga, der Handball Sport Verein Hamburg, tritt gegen eine Top-Auswahl der ehemaligen Hamburger Handball Helden an, die unter anderem 2011 die Deutsche Meisterschaft, sowie 2013 Hamburg den Championsleague Sieg bescherte.

Nach vier hochklassigen WM-Spielen vor einer großartigen Zuschauerkulisse der Handball-Damen im zurückliegenden Jahr und mit Blick auf die bevorstehende Handball-WM der Herren im nächsten Jahr, freut sich die Sportstadt Hamburg ganz besonders mit Helden des Handballs, ein weiteres, spannendes HandballEvent an der Elbe begrüßen zu dürfen.

Die Stars von morgen werden an diesem Tag auch nicht zu kurz kommen. Vor den beiden Live-Spielen kommen handballbegeisterte Kinder in den Genuss eines ganz besonderen Erlebnisses. Sie können vormittags mit ihren Idolen des zwanzigmaligen Deutschen Meisters, THW Kiel, und den Hamburg Handball All-Stars zusammen trainieren. Dabei werden sich die Stars viel Zeit für ihre kleinen Fans nehmen, um dieses Training zu einem unvergesslichen werden zu lassen. Teilnehmen können die Jahrgänge 2005/2006/2007

Ausführliche Informationen zum Kindertraining und zur Anmeldung gibt es demnächst auf der Homepage des Vereins.

„Wir sind sehr stolz darauf, als Rechteinhaber erneut ein so großes Handball-Event auf die Beine stellen zu können. Zudem freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr die Helden des Handballs nach Hamburg in die Barclaycard Arena bringen dürfen“, erklärt Thomas H.C. Weber, Geschäftsführer des Kölner Veranstalters PAN.BRAND GmbH. „Ein besonderer Dank gilt unseren starken Partnern, dem gesamten Veranstaltungsteam und natürlich allen Sportlern. Wir freuen wir uns auf viele bekannte Gesichter, die ihr Kommen angekündigt haben“, so Weber weiter. Die Barclaycard Arena der Anschutz Entertainment Group wird erstmals Austragungsort dieses Familien-Events sein. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit den „Helden des Handballs“ zwei erstklassige Handballspiele in unserer Arena erleben werden. Dass Handball in Hamburg einen großen Stellenwert hat, zeigen nicht nur die erfolgreichen Spiele der Damen-HandballWeltmeisterschaft 2017 hier in der Barclaycard Arena und das jährlich stattfindende REWE Final Four sondern auch das schon traditionell letzte Heimspiel des Jahres in dem der Handball Sport Verein Hamburg seine Gegner in die Barclaycard Arena bittet. Wir sind froh, mit der PAN.BRAND GmbH und dem Handball Sport Verein Hamburg zwei sehr professionelle Partner an Bord zu haben um dieses Event zu veranstalten“, sagt Steve Schwenkglenks, General Manager der Barclaycard Arena.
2019 IHF Handball WM der Männer - BERLIN - Day Ticket
Das gab es im Männerhandball noch nie: Deutschland und Dänemark richten 2019 gemeinsam eine Weltmeisterschaft aus. Vom 10. bis zum 27. Januar lassen Stars wie der Franzose Nikola Karabatic, Mikkel Hansen für Dänemark oder der deutsche Weltklasse-Linksaußen Uwe Gensheimer den Ball fliegen. Der Weg der deutschen Nationalmannschaft beginnt am 10. Januar in der Berlin – und soll über die Stationen Köln und Hamburg zum Finalsonntag ins dänische Handball-Zentrum Herning führen. Co-Gastgeber Dänemark beginnt seine Reise in der Royal Arena Kopenhagen.

Große Bühne Berlin

Die Mercedes-Benz-Arena soll das erste Epizentrum der Handball-WM 2019 werden – mit bis zu 14.800 Zuschauern. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird hier ihre Vorrunde bestreiten, beginnend mit dem Eröffnungsspiel am 10. Januar. Berlin und Handball passen perfekt zusammen: Das moderne Handballspiel ist hier 1917 erfunden worden, Vereinsweltmeister Füchse Berlin ist eine der besten sportlichen Visitenkarten der Hauptstadt, schon 2007 wurde die am Ende erfolgreiche Heim-WM in Berlin eröffnet.

Weltklasse in München


Die Olympiahalle München atmet Handball-Geschichte: Dort fand 1972 das erste olympische Hallenhandball-Turnier statt. Mit Jugoslawien als Gold-Gewinner – und dem legendären Trainer Vlado Stenzel, der sechs Jahre später die deutsche Mannschaft zu WM-Gold führte. 2019 spielen in der bayrischen Metropole die Weltstars der Gegenwart – wer München besucht, darf sich unter anderem auf Weltmeister Frankreich oder Kroatien als wahrscheinlich gesetzte Mannschaften freuen.

Köln: Erinnerungen an 2007

Wenn sich vom 19. bis zum 23. Januar in der Kölner LANXESS Arena die jeweils besten drei Teams aus Berlin und München zur Hauptrunde treffen, werden Erinnerungen an das elektrisierende Wintermärchen 2007 wach. Damals führte der frühere Bundestrainer Heiner Brand sein Team nach hinreißenden K.o.-Spielen gegen Spanien und Frankreich mit einem 29:24 vor 19.000 Zuschauern im Finale gegen Polen zum WM-Titel. 2019 kämpfen die Top-Teams in der Multifunktionsarena am Rhein um zwei Plätze für die am 25. Januar in der Hamburger Barclaycard Arena stattfinden Halbfinals.

Hamburg: Heimat großer Handballfeste

Hamburg war nicht nur Spielort der Weltmeisterschaft 2007 bis einschließlich Halbfinale, sondern die Barclaycard Arena ist auch seit vielen Jahren die Heimat des DHB-Pokal-FINAL4-Turniers. 2017 fand dort auch das Finalwochenende der Frauen-WM 2017 statt - beide Spieltage waren restlos ausverkauft.

Apropos Erinnerungen: Auch ein Gedanke an 1978 ist gestattet – damals gab es die erste Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark, und die endete mit dem Team der Bundesrepublik Deutschland als Weltmeister. Wer neue Geschichte erleben möchte, sollte am 27. Januar Kurs auf die Jyske Bank Boxen in Herning nehmen, zum Finaltag der 2019er WM.
2019 IHF Handball WM der Männer - HAMBURG - Day Ticket
Das gab es im Männerhandball noch nie: Deutschland und Dänemark richten 2019 gemeinsam eine Weltmeisterschaft aus. Vom 10. bis zum 27. Januar lassen Stars wie der Franzose Nikola Karabatic, Mikkel Hansen für Dänemark oder der deutsche Weltklasse-Linksaußen Uwe Gensheimer den Ball fliegen. Der Weg der deutschen Nationalmannschaft beginnt am 10. Januar in der Berlin – und soll über die Stationen Köln und Hamburg zum Finalsonntag ins dänische Handball-Zentrum Herning führen. Co-Gastgeber Dänemark beginnt seine Reise in der Royal Arena Kopenhagen.

Große Bühne Berlin

Die Mercedes-Benz-Arena soll das erste Epizentrum der Handball-WM 2019 werden – mit bis zu 14.800 Zuschauern. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird hier ihre Vorrunde bestreiten, beginnend mit dem Eröffnungsspiel am 10. Januar. Berlin und Handball passen perfekt zusammen: Das moderne Handballspiel ist hier 1917 erfunden worden, Vereinsweltmeister Füchse Berlin ist eine der besten sportlichen Visitenkarten der Hauptstadt, schon 2007 wurde die am Ende erfolgreiche Heim-WM in Berlin eröffnet.

Weltklasse in München


Die Olympiahalle München atmet Handball-Geschichte: Dort fand 1972 das erste olympische Hallenhandball-Turnier statt. Mit Jugoslawien als Gold-Gewinner – und dem legendären Trainer Vlado Stenzel, der sechs Jahre später die deutsche Mannschaft zu WM-Gold führte. 2019 spielen in der bayrischen Metropole die Weltstars der Gegenwart – wer München besucht, darf sich unter anderem auf Weltmeister Frankreich oder Kroatien als wahrscheinlich gesetzte Mannschaften freuen.

Köln: Erinnerungen an 2007

Wenn sich vom 19. bis zum 23. Januar in der Kölner LANXESS Arena die jeweils besten drei Teams aus Berlin und München zur Hauptrunde treffen, werden Erinnerungen an das elektrisierende Wintermärchen 2007 wach. Damals führte der frühere Bundestrainer Heiner Brand sein Team nach hinreißenden K.o.-Spielen gegen Spanien und Frankreich mit einem 29:24 vor 19.000 Zuschauern im Finale gegen Polen zum WM-Titel. 2019 kämpfen die Top-Teams in der Multifunktionsarena am Rhein um zwei Plätze für die am 25. Januar in der Hamburger Barclaycard Arena stattfinden Halbfinals.

Hamburg: Heimat großer Handballfeste

Hamburg war nicht nur Spielort der Weltmeisterschaft 2007 bis einschließlich Halbfinale, sondern die Barclaycard Arena ist auch seit vielen Jahren die Heimat des DHB-Pokal-FINAL4-Turniers. 2017 fand dort auch das Finalwochenende der Frauen-WM 2017 statt - beide Spieltage waren restlos ausverkauft.

Apropos Erinnerungen: Auch ein Gedanke an 1978 ist gestattet – damals gab es die erste Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark, und die endete mit dem Team der Bundesrepublik Deutschland als Weltmeister. Wer neue Geschichte erleben möchte, sollte am 27. Januar Kurs auf die Jyske Bank Boxen in Herning nehmen, zum Finaltag der 2019er WM.