Motorsport Tickets

NitrOlympX 2017
NitrOlympX 2017

Das Dragster-Rennen „NitrOlympX“ ist inzwischen eine absolute Kultveranstaltung. Alles ist schneller, gefährlicher, lauter und eine Spur verrückter. Die hochexplosive Mischung aus Sport, Geschwindigkeit und Show lockt die Fans an die „Rico Anthes Quartermile“, denn hier erleben Sie 100 % High Speed, Action und die Faszination der Beschleunigung auf höchstem Niveau.

Es ist ein irres Schauspiel, wenn sich die Boliden vor dem sogenannten Chistmastree auf Startposition bringen. Wenn das Adrenalin in die Blutbahn und das Methanol in die Motoren schießt, wenn Gummi verbrennt und ohrenbetäubende Motoren weit über das Motodrom hinaus zu hören sind, dann fahren die schnellsten Rennfahrzeuge der Welt über die Viertelmeile des Hockenheimrings.

Es ist Motorsport pur - spannende Zweikämpfe zwischen den Fahrern, Duelle um die beste Reaktion und Beschleunigungen von 0 auf 100 in weniger als 1 Sekunde. Die Top-Fuel-Klasse macht ihrem Ruf als Königsklasse des Drag-Racing immer alle Ehre, wenn die Fahrzeuge auf der Quartermile des Hockenheimrings eine Geschwindigkeit von bis zu 500 km/h erreichen.

Nicht zu vergessen ist die legendäre Saturday Night Show. Wenn sich die Dämmerung über das Motodrom senkt, die Scheinwerfer die Quartermile in farbiges Licht taucht, heißt es Showtime und den Zuschauern wird ein bunter Mix aus atemberaubenden Stunts, spektakulären Show-Runs, Burnout-Contest und grandiosem Entertainment mit viel Action und Highspeed, qualmende Reifen, meterhohe Flammen und sprühenden Funken geboten. 2009 erzielte der Franzose Eric Teboul in der Nightshow sogar einen Weltrekord. Er fuhr auf seinem Raketenbike eine unglaubliche Zeit von 5:277 Sekunden.

Wer einmal dabei war, wird süchtig danach sein, denn Drag-Racing ist Motorsport der Superlative.

Erleben Sie es selbst und tauchen Sie ein in den schnellsten und spektakulärsten Motorsport der Welt!
ADAC Jump & Race Masters 2018 - Freestyle & Supercross
ADAC JUMP & RACE MASTERS

in der Sparkassen-Arena-Kiel am 03. und 04. Februar 2018
SUPER-EVENT mit atemberaubender FREESTYLE-SHOW
und spektakulären SUPERCROSS-RENNEN!

Endlich geht es wieder los! Am 03. und 04. Februar 2018 dürfen sich die Fans auf fantastische Action und anspruchsvollen Motorsport freuen, denn die einmalige Mischung aus JUMP (Freestyle) & RACE (Supercross) bietet nonstop-Entertainment vom Feinsten. Ein prall gefülltes 4-Stunden-Programm garantiert den Besuchern an 2 Tagen erstklassige Unterhaltung und echte Spannung. Eröffnet wird das größte Motorsportevent im Norden Deutschlands natürlich von einer grandiosen Opening-Show mit Feuerwerk, Pyro und einer genialen Lasershow. Jetzt schnell Tickets sichern - die letzten Veranstaltungen waren mit jeweils über 13.000 begeisterten Besuchern fast ausverkauft!

FMX-FREESTYLE MIT WELTKLASSEFAHRERN

Warm up, Syncro Contest, Whip Contest, Halbfinale und als Höhepunkt das BIG FINAL: Nur in Kiel gehen die Freestyler 5 mal pro Show in die Luft und zeigen ihre Tricks – das ist der absolute Wahnsinn auf 2 Rädern! Eine erlesene Auswahl von Weltklasse-Fahrern tritt auf einer der größten mobilen Rampenanlagen Europas beim ultimativen Freestyle-MotocrossSpektakel zur „Big Air“-Flug-Show gegeneinander an. Dabei werden die Freestyle-Motocross-Rider bis unters Hallendach katapultiert und buhlen um den stärksten Applaus des Publikums – der entscheidet nämlich über den „König der Lüfte“ von Kiel. Die Piloten fahren allesamt auf WM-Niveau und beherrschen sämtliche FMX-Tricks, so dass Tsunami, Superman, Indian Air, Cliffhanger, Whip und natürlich die Backflips und Kombos bei Sprüngen in einer Höhe von bis zu 15 Metern und einer Distanz von 30 Meter - mit bis zu 6 Fahrern gleichzeitig in der Luft - die Zuschauer garantiert von den Sitzen reißen werden.

SX-SUPERCROSS – RACING TIME

Mit der fast einwöchigen Vorbereitungszeit, in der über 1500 qm Lehm in der Halle abgeladen und verteilt werden müssen, ist das ADAC JUMP & RACE MASTERS eine der aufwändigsten Großveranstaltungen in der Sparkassen-Arena-Kiel. Der Bau der Crossstrecke mit Sprüngen, Waschbrett und engen Kurven ist dabei eine besondere Herausforderung. Auf dem anspruchsvollen Parcour ist packender Motorsport mit spektakulären Fights um die Titel in den verschiedenen Rennklassen garantiert. Wenn das Startgatter fällt, ist die Herausforderung für alle Fahrer – ob in der großen Klasse SX1 mit den 250(450)ccm-Maschinen, in der SX2-Klasse mit den 125(250)ccm-Maschinen, der SX3 oder beim SX4 -Kids-Race (bis 65 ccm) – gleich. In jeder Klasse wird ein ausgeglichen besetztes, internationales Fahrerfeld an den Start gehen - spannende Rennen und Überholmanöver vom Feinsten sind garantiert. Ein verpatzter Start kann dabei das Resultat eines ganzen Renntages zerstören, denn Kredite werden keine vergeben. Einzig und allein der Finallauf entscheidet darüber, wer den Siegerschampus verspritzen darf. Auch ein SXSuperfinale ist an beiden Tagen wieder im Programm.
Neben der Action in luftigen Höhen und auf der Strecke bietet ein Besuch des ADAC JUMP & RACE MASTERS einen bunten Mix an Unterhaltung. Wer es sich richtig gut gehen lassen möchte, dem seien VIP-Tickets mit Zugang zum VIP-Raum in der eleganten Business-Lounge ans Herz gelegt. In exklusiver Atmosphäre kann man hier zwischendurch verweilen und das hochwertige Catering genießen. Wer es deftiger mag, der findet im Umgang der SparkassenArena ein breites Verpflegungsangebot sowie eine Reihe von Info- und Verkaufsständen rund um das Thema Motorsport und kann sich Autogramme von den Freestyle-Stars besorgen.
sport auto – High Performance Days 2017
sport auto – High Performance Days

14. bis 16. Juli 2017

Da lacht das Motorsport-Herz: Extrovertierte Sport- und Rennwagen, qualmende Reifen und spektakuläre Drifts. Bei den sport auto-High Performance Days gehen neben der internationalen Querfahrer-Elite bei der DriftChallenge auch die besten Tuner Europas an den Start.

Die Tuning-Szene rollt an zum legendären Zeitfahren

Bereits zum 26. Mal rollt die europäische Tuning-Szene zu ihrem legendären Zeitfahren auf die badische Formel 1-Piste. Ein kurzer Blick zurück: Erstmals gastierte der Tuner-Grand Prix der Sportwagen- und Motorsport-Fachzeitschrift sport auto im Jahre 1992 in Hockenheim. Gerade einmal 17 Fahrzeuge traten damals im Kampf um die Bestzeit gegeneinander an. Aus einem kleinen Treffen entwickelte sich bis heute das Highlight der europäischen Tuning-Branche. Nicht nur Brancheninsider treffen sich bei den sport auto-High Performance Days in Hockenheim. Die PS-Elite lockt nun jährlich rund 30.000 Besucher auf die Tribünen im Motodrom und ins Fahrerlager.
Hochoktaniges schnuppern, unter Motorhauben linsen oder in den Boxen, dort wo sich sonst nur Sebastian Vettel und Co. aufhalten, ein Foto schießen – anders als im hermetisch abgeriegelten Formel 1-Fahrerlager können die Fans bei den sport auto-High Performance Days hautnah das Geschehen verfolgen. Ihre Augen werden glänzen. Egal, ob Lamborghini, Ferrari oder Porsche. Im Fahrerlager stehen bei den sport auto-High Performance Days die Sportwagen, die sport auto testet und in der Zeitschrift präsentiert. Außerdem präsentieren die Tuner Trends und Neuheiten rund ums Thema Sportwagen-Veredelung.
Doch nicht nur neben der Piste geht es rund. Beim sport auto-Tuner-Grand Prix startet das Who is Who der Szene auf dem 2,6 Kilometer langen Kleinen Kurs von Hockenheim. Die motorsporterfahrenen Testredakteure von sport auto testen hier jährlich rund 100 Sportwagen am Limit. Beim Tuner Grand Prix entscheidet der Mittelwert der fünf schnellsten Rundenzeiten über Sieg oder Niederlage. Gekämpft wird in unterschiedlichen Fahrzeug-Klassen – vom Kleinwagen über modifi zierte Diesel- Limousinen bis hin zum hochgezüchteten Supersportler.
Außerdem greifen die Stars der europäischen Driftszene ins Lenkrad. Ob Nissan Skyline, BMW M3 oder 700-PS-Porsche, Winter- oder Sommerreifen – erlaubt ist, was quer geht. Jede Menge Qualm und Gummiduft sind vorprogrammiert. Es zählen die Show, der Spaß des Publikums und das Vergnügen der Aktiven. Je spektakulärerer die Driftwinkel der Lenkradkünstler, desto besser die Bewertung der Juroren, die den Jubel der Zuschauer auf den voll besetzten Tribünen bei ihrer Entscheidungsfindung mit einbeziehen. Sie können sich nicht vorstellen, wie drei Autos im Millimeter-Abstand durch die Sachskurve driften, dann kommen Sie nach Hockenheim. Die sport auto-Driftshow macht Unmögliches auf vier Rädern möglich.