Limp Bizkit Tickets

Limp Bizkit Karten für ihre Events 2018
LIMP BIZKIT
Live 2018

Große Sommer-Tournee der Nu Metal-Pioniere im Juni & August 2018


Nach ihrer erfolgreichen Tournee im Sommer 2015 haben Limp Bizkit ihre erneute Rückkehr nach Deutschland angekündigt. Die Mitbegründer des Nu Metal sind für sieben Shows im Juni und August 2018 hierzulande bestätigt.

Limp Bizkit gehören zu den innovativsten Bands ihres Genres und sind mit über 40 Millionen verkauften Tonträgern eine der erfolgreichsten dazu. Seit ihrer Gründung 1994 in Jacksonville/Florida beeinflussen Limp Bizkit im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte eine Unzahl von Nachwuchsmusikern. Ihr innovativer, mitreißender Mix aus peitschenden Rhythmen, massiven Gitarrenwänden und funkigen HipHop-Elementen, der Nu Metal, ist eine Neuinterpretation der Crossover-Musik aus den frühen 90ern. Damals gründet Bandleader Fred Durst mit dem Bassisten Sam Rivers und John Otto am Schlagzeug sein erstes Musikprojekt, einige Monate später stößt Gitarrist Wes Borland hinzu. Mithilfe der befreundeten Band Korn touren sie mit den Deftones und House Of Pain. Von letzteren steigt DJ Lethal von House Of Pain ein. Das im Juli 1997 veröffentlichtes Debüt „Three Dollar Bill, Y’all“ wird mit über zwei Millionen Verkäufen zum überwältigenden Erfolg. Die Nachfolger „Significant Other“ (1999) und „Chocolate Starfish And The Hot Dog Flavored Water“ (2000) verkaufen sich zusammen über 16 Millionen Mal, es folgen drei Grammy-Nominierungen, die Singlehits wie „Nookie“, „Rollin’“, „Take A Look Around“ oder die Coverversion von George Michaels „Faith“ untermauern ihre Stilbreite und Experimentierfreude. Ihr viertes Album „Results May Vary“ von 2003 wird erneut ein internationaler Charterfolg (Platz 3 in den USA, Platz 1 in Deutschland), entsteht aber ohne Wes Borland. Beim Nachfolger „The Unquestionable Truth“ (2005) ist Borland wieder dabei, es folgen eine „Greatest Hitz“ und eine kreative Pause, die mit „Gold Cobra“, dem offiziellen Comeback 2011 beendet wird (Platz 1 in Deutschland). Zurzeit arbeitet die Band mit Top-Produzent Ross Robinson am siebten Album „Stampede Of The Disco Elephants“, das 2018 erscheinen soll. Live sind Limp Bizkit nach wie vor eine der großen Attraktionen im Nu Metal-Bereich.
mehr anzeigen
Event Orte Datum Tickets

Tickets

Limp Bizkit – Vita

 

Limp Bizkit ist wohl eine der erfolgreichsten Bands in Amerika. Ihre Musikvideos sind einzigartig und schlagen hohe Wellen, sie werden vielfach ausgezeichnet und verstehen es, ihre Rolle als Außenseiter zu spielen. Ihre provokanten Videos und Bühnenauftritte bleiben verankern sich in unseren Köpfen. Eine Erfolgsgeschichte die, anders als bei vielen anderen Bands und Künstlern, nicht aus einer Leidensgeschichte hervorgeht. Denn Limp Bizkit teleportiert sich von einem auf den anderen Tag gleich in die Liste der nennenswerten Künstler unserer heutigen Zeit.

 

Es ist eine jener Geschichten, wie man sie aus Filmen kennt. Ein berühmter Star kommt zufällig in die Stadt, in der man selbst musiziert und irgendwie nach oben kommen will. Man trifft sich auf der Straße und irgendwie gelingt es, den Star davon zu überzeugen, sich die eigene Musik anzuhören. Diese kommt so gut an, dass man weiterempfohlen wird und am Ende den Star übertrifft, der einem einst zum Erfolg verholfen hat.

 

Denn genau so spielt es sich auch tatsächlich ab, als einst der Sänger der super erfolgreichen Band Korn den damals als Tätowierer arbeitenden Fred Durst aufsucht, um sich tätowieren zu lassen. Sie kommen ins Gespräch und Durst zeigt den Vorbildern die Werke seiner eigenen Band. Den Stars gefällt die Musik und von einem auf den anderen Tag wird die 1994 von Fred Durst, Sam Rivers und John Otto in Florida gegründete Band Limp Bizkit zum Erfolgsgarant. Sie spielen auf verschiedenen Events in Amerika und bekommen Zuwachs von anderen Künstlern. So schnell wie sie aufsteigen unterzeichnen sie auch ihren ersten Plattenvertrag. Ihr absoluter Erfolg stellt sich mit dem Song Behind Blue Eyes ein.

 

Erfolg macht erfolgreich

Limp Bizkit weigern sich stets, sich auf ein Genre festzulegen. Sie verfolgen eher das Konzept des Crossovers und versuchen, möglichst verschiedene Musikrichtungen zu vereinen. Sie geben sich immer als Außenseiter, als Nonkonformisten und versuchen, sich in ihren Musikvideos stets von der Masse abzuheben. Lange geht dies allerdings nicht gut, denn interne Streitigkeiten über die einzuschlagende Musikrichtung untergraben die Integrität der Band. Die Besetzung ändert sich einige Male, doch ihr Erfolg lässt nicht nach. Es gibt ständig Wiedervereinigungen mit zuvor zerstrittenen Bandmitgliedern. Auch nach einer Dekade voller berühmter Songs und Videos wie Break Stuff oder Rollin‘, für die sie jeweils mit dem MTV Music Award für das Beste Rock Video ausgezeichnet wurden, steht den Rebellen nicht der Sinn danach, mit ihrer Musik abzuschließen. Erfolg macht eben erfolgreich. Aufhören wenn es am schönsten ist? Nicht mit Limp Bizkit!