Madonna Tickets

Zu Ihrer Suche sind bisher keine Ergebnisse verfügbar

Madonna – Vita

Höhen und tiefen

Madonna Louise Ciccone erblickt am 16. August 1958 in Michigan das Licht der Welt. Sie wird in katholischen Schulen erzogen und kann sich nicht dem widmen, was sie als Kind schon fesselt. Schon früh begeistert sich die kleine Madonna für Schauspiel und Tanz. So kommt es, dass sie später an der Adams High School in Oakland am Theaterkurs teilnimmt und Cheerleaderin wird. Sie ist sehr gut in der Schule, doch gibt sich ihren Mitschülern gegenüber rebellisch und aufsässig. Nach der Schule beschließt sie, Tänzerin zu werden, macht ihre ersten Schritte in dem Metier und produziert Musikvideos. Erst viel später soll sie in dieser Branche Fuß fassen, denn schnell merkt sie, dass sie mit dem Tanzen nicht weit kommt. Sie schlägt sich mit schlechtbezahlten Jobs durch und knüpft Kontakte, bis sie von Sire Records unter Vertrag genommen wird.

Queen of Pop

Schon ihr Debütalbum und der enthaltene Song Everybody werden zum Kassenschlager. Es verkauft sich millionenfach und findet sogar in Filmen Verwendung, in denen sie mitspielt. Songs wie Like a Prayer und Papa don’t preach sorgen für Furore: die Gesellschaft spricht von Exkommunikation - Madonna wagte es in letzterem aufgeschlossen über Abtreibung zu singen! Auch mit dem Video zu Justify my Love gerät sie 1991 erneut in die Kritik. Ihre unzähligen Alben und Musikvideos führen stets die internationalen Charts an, sorgen aber auch immer wieder für Aufsehen. Sie prägt das Modebewusstsein mehrerer Generationen, weil sie sich auf der Bühne ständig neu erfindet. Sie avanciert zum Sexsymbol, zur Modegöttin und zur Queen of Pop. Nach einem eher holprigen Start gelingt es Madonna, gleich mehrere Kapitel der Musikgeschichte ganz alleine zu beschreiben.

 

Das zweite Album Like a Virgin brachte den Durchbruch. Die gleichnamige Single präsentierte sie 1984 bei der ersten Edition der MTV Music Video Awards im Brautkleid. Madonna steht stets für einen besonderen Modestil, den sie von Album zu Album wechselt. Daher sind die Videos bei ihr besonders wichtig. In ihrem Musikvideo zu Material Girl präsentierte sie sich im Stil von Marylin Monroe.

 

Mit den Singles und Videos aus Confessions on a Dance Floor 2007 festigte Madonna ihren Ruf in der Kategorie Stars weltweit. Ihre Auftritte - u.a. mit Dornenkrone - wurden wieder insbesondere von der Kirche massiv kritisiert. Unter Madonnas Auszeichnungen befinden sich zehn Grammys, der Golden Globe für den Film Evita, und natürlich darf sie auch in der Rock and Roll Hall of Fame nicht fehlen.


Mehr Tickets in den Locations, in denen Madonna auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen Madonna auftritt