Nino de Angelo Tickets

Nino De Angelo Karten für ihre Events 2017
Nino de Angelo kommt!

Anfang März startet die „Mr. Jenseits von Eden“ Tour 2017 mit Terminen in Deutschland und Österreich. Seit über 30 Jahren ist Nino de Angelo ein wichtiger Teil der deutschen Musikszene. Jetzt geht er mit seinen großen Hits und neuen Songs auf Solotour. Seit Jahren begeistert der gebürtige Karlsruher mit italienischen Wurzeln sein Publikum mit seiner Musik und seinen Auftritten. Ob beim Eurovision Song Contest, im Musical Tabaluga, sowie Promi Big Brother Haus und bei unzähligen TV Sendungen weiß Nino de Angelo seine Fans mit seiner Art zu begeistern. Mit der „Mr. Jenseits von Eden“ Tour 2017 möchte der Künstler sich nun persönlich bei seinem Publikum für die Unterstützung und Treue der letzten Jahre bedanken. Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend mit Mr. Jenseits von Eden auf der Tour 2017.
mehr anzeigen
Event Orte Datum Tickets

Tickets

Nino de Angelo – Vita

Der deutsch-italienische Schlagersänger Nino de Angelo ist für gefühlvolle Lieder und poppige, tanzbare Hits bekannt. 1963 wurde der Künstler unter dem Namen Domenico Gerhard Gorgoglione in Karlsruhe geboren. Vor allem in den 1980er-Jahren feierte er mit Songs wie Jenseits von Eden (aus dem gleichnamigen Album), Ich sterbe nicht nochmal oder Atemlos große Erfolge. Insgesamt konnte Nino über 530.000 Tonträger verkaufen.

Platz 14 beim Eurovision Song Contest

Das erste eigene Album Nino, das er als 17-Jähriger herausbrachte, floppte. Und ein Engel fliegt in die Nacht aus dem Album Junges Blut wurde 1982 jedoch ein Hit, ebenso wie Wir sind Giganten (1984). Das 1987 erschienene Studioalbum Durch tausend Feuer – inklusive der Single Doch Tränen wirst du niemals sehen – zeichnete sich durch poppige Elemente aus. 1989 belegte de Angelo mit dem von Dieter Bohlen produzierten Hit Flieger beim Eurovision Song Contest Platz 14. Auch die Single Samuraj mit dem dazugehörigen Studioalbum wurde von Bohlen produziert. Kurz darauf beendete Nino de Angelo die Zusammenarbeit mit Bohlen, um sich als Rockmusiker einen Namen zu machen.

Zurück zu alten Erfolgen

Unter dem neuen Namen De Angelo veröffentliche er Alben wie Verfluchte Zeiten und arbeitete beispielsweise bei dem Song Olympic Dreams mit der Gruppe Mr. President zusammen. Nach einer krankheitsbedingten Pause brachte der Schlagersänger 1997 I Can See the Light auf den Markt, zwei Jahre später folgte Hand in Hand im Duett mit Claudia Jung. Mit dem Album Schwindelfrei konnte der deutsche Sänger 2000 wieder an alte Erfolge anknüpfen. Auch die nächsten Alben Solange man liebt … mit der Single Ich mach’ meine Augen zu (Everytime), Un momento Italiano (2004) und Das Leben ist schön (2012) schafften es in die Charts. 2014 brachte der zweifache Vater sein Album Meisterwerke – Lieder meines Lebens heraus.