Oliver Pocher Tickets

Oliver Pocher Karten für ihre Events 2017
Nach fünf Jahren Bühnen-Abstinenz und einem erfolgreichem Comeback 2017, geht Oliver Pocher wieder auf Tour! Ende 2018 ist die selbsternannte “#SocialMediaBitch” in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen.

Viele wichtige Fragen werden in einem interaktiven Live Programm mit dem Publikum zusammen geklärt. Wie hat Social Media unser Leben verändert? Influencer - früher Krankheit, heute Berufsbild. Warum springen immer mehr Frauen am Strand? Ob Snapchat, Instagram, Facebook oder YouTube …
Pocher erklärt auf seine eigene Art und Weise diese Trends und Phänomene. Ob AfD, ISIS, Heidi Klum oder Helene Fischer, keiner ist vor Oliver Pocher sicher. Beziehung und Kinder - oder Single und Tinder?!
Mit dabei sind Überraschungsgäste wie Star DJ “David Baguetta” , Zauberer und Illusionist “Morta Deller” sowie Hip Hop und Rapperlegende “Straßenkobra”.
mehr anzeigen
Event Orte Datum Tickets

Tickets

Oliver Pocher – Vita

 

Der junge deutsche Entertainer Oliver Pocherwurde am 18.02.1978 in Hannover geboren. Er ist sowohl als Comedian, Schauspieler und Entertainer erfolgreich und versuchte sich auch in der Musikbranche.

 

Seine Berufsausbildung weist nicht gerade auf den typischen Werdegang eines Komikers hin. Als Versicherungskaufmann ausgebildet, jobbte er ab und an nebenberuflich bei einigen Radiosendern oder als Warm-Upper in der Talkshow Birte Karalus und trat als Comedian mit Holla-Bolla auf.

 

Seine ersten Erfahrungen im TV sammelte er bei RTL in der Talkshow Bärbel Schäfer. Er wollte das Publikum als Komiker begeistern, jedoch schien dieses wenig begeistert. Pocher jedoch ließ sich nicht beirren und hielt sich für sehr talentiert als Comedian. Er arbeitete weiter an seiner Karriere im TV. 1999 konnte er einen ersten kleinen Erfolg verbuchen, indem er eine einwöchige Gastmoderation auf Viva erhielt. Da er die Anmoderation der Musikvideos erfolgreich und witzig meisterte, wurde er für verschiedene Sendungen fest eingestellt, bis er im Jahr 2002 seine eigene Sendung Alles Pocher...oder was? bekam. Neben seiner Tätigkeit als Moderator erhielt er auch TV-Rollen, z.B. in der ARD-Serie Sternenfänger. Weitere Erfolge konnte er auch mit der Sendung Rent a Pocher verbuchen, die drei Jahre lang auf ProSieben lief.

 

2005 erhielt er den Comet als Auszeichnung für die beste Live-Comedy. Und spätestens durch seine lustigen Werbespots für Media Markt ist er überall in Deutschland bekannt.

 

Von der Moderation zum ersten Musikvideo

 

2006 brachte Pocher sein erstes Video zu seiner Single Schwarz und Weiß auf den Markt.

 

Wenig später erschien er wieder auf der Leinwand in der Kinoverfilmung von Hui Buh, unter der Regie von Bully Herbig. 2007 erhielt er seine erste Hauptrolle im Film Der Vollidiot. Noch im gleichen Jahr wechselte er von ProSieben zum öffentlichen Sender ARD. Dort moderierte er gemeinsam mit Harald Schmidt die Late-Night-Show Schmidt & Pocher. Nach zwei Jahren wechselte Pocher zum Privatsender SAT.1. Neben seiner eigenen Late-Night-Show hatte er eine Gastrolle in einem Video zur Serie Alarm für Cobra 11.

 

In einem Gastauftritt bei der RTL-Show Wer Wird Millionär gewann Pocher eine Million Euro und spendete diese zu Gunsten bedürftiger Kinder, was ihm auch den Kind-Award des Vereins Kinderlachen e.V. einbrachte.

 

Ein weiteres Musikvideo drehte Oliver Pocher für seinen Song Ich Kann Nix Dafür, den er gemeinsam mit Nena und Steffan Remmler im Jahr 2007 aufnahm. Nachdem sein erstes Video es auf Platz Drei der Charts schaffte, landete dieser Song auf Platz Zehn der Hitliste. Später veröffentlichte er noch drei weitere Musikvideos: 2008 den Fußballsong Bringt Ihn Heim, 2009 Kennst Du Die Stars, eine Co-Produktion mit dem Rapper Bushido, und 2010 der Titel Wir Gehen Zurück Um Anlauf Zu Nehmen. Die letzten drei Videos schafften es zwar in die Top 100, konnten aber nicht an die Erfolge der ersten beiden Singles anknüpfen.

 

Immer wieder tauchen Videos auf, mit denen Pocher Negativschlagzeilen macht. Meist handelt es sich um Beleidigungen. Unter den Betroffenen war auch Mariah Carey.