14. Politischer Aschermittwoch: Alfons, L. Fitz, M. Krebs, A. Rating, M. Uthoff - Tickets

14. Politischer Aschermittwoch: Alfons, L. Fitz, M. Krebs, A. Rating, M. Uthoff Tickets
14. Februar 2018 - 14. Februar 2018
14. Politischer Aschermittwoch Berlin
am 14. Februar 2018 im Tempodrom

Der Politische Aschermittwoch der scharfen Zungen aus der Hauptstadt

Was ist los in Deutschland? Waren die Wahlen ein Erdrutsch? Oder ist da vorher schon was ins Rutschen gekommen? Der Aschermittwoch ist Tag der Einkehr. Und der Tag der Abrechnung.

Der Politische Aschermittwoch in Berlin ist die alljährliche geballte Ladung Satire aus der Regierungsmetropole. Am Aschermittwoch verdrücken sich die Parteienvertreter zu ihren rhetorischen Provinzattacken in die letzten Winkel des Landes. Das Spitzenpersonal der Parteipolitik ergießt sich vor seinen alkoholgetränkten Stammwählern und probiert sich in Stimmungsmache.

Der Politische Aschermittwoch in Berlin füllt derweil das Vakuum in der Hauptstadt. In Zeiten von medialer Weichspülerei und lobbybetreutem Infotainment sind klare Worte eine erfrischende Notwendigkeit. Als Gegenstück zum Stimmungsauftrieb der Parteien ist der Politische Aschermittwoch in Berlin mittlerweile gute Tradition.

Der Politische Aschermittwoch in Berlin präsentiert Jahr für Jahr eine Handvoll auserlesener Künstler, die sich extra zu diesem Anlass zusammentun. Bisher waren dabei: Dieter Hildebrandt, Hagen Rether, Rainald Grebe, Florian Schroeder, Marc-Uwe Kling, Volker Pispers, Wilfried Schmickler, Urban Priol, Georg Schramm und viele andere. Der Politische Aschermittwoch Berlin begeistert nicht nur in jedem Jahr weit über tausend Zuschauer live, sondern wird von mehreren großen Radiostationen in Deutschland teilweise live übertragen und erreicht mittlerweile auch über das Netz immer mehr Fans.

Umrahmt von Blasmusik der IG Blech sind diesmal mit dabei:

Max Uthoff
Der ZDF-Anstaltsinsasse mit tiefen Einblicken in das Panoptikum des alltäglichen Wahnsinns

Lisa Fitz
Subversive Inhalte, die oft im Halse stecken bleiben und nicht so leicht zu schlucken sind

Dietmar Wischmeyer
Serviert die Vorspeise zum Jüngsten Gericht

Alfons
Ob mit oder ohne sein Puschelmikrofon: eine wahre Verkörperung deutschfranzösischer Freundschaft

Michael Krebs
Der „Barde von Ottensen“ mit Liedern über die dunklen Schluchten des Alltags

Klaus der Geiger
Die Straßenmusiker-Legende als Spezialgast Durch den Abend führt:

Arnulf Rating
Der lange Blonde mit dem breiten Scheitel, erfrischend und politisch unkorrekt
mehr anzeigen