Sasha Tickets

Zu Ihrer Suche sind bisher keine Ergebnisse verfügbar

Sasha – Vita

 

Sasha, 1972 geboren als Sascha Schmitz, trat schon als Jugendlicher mit Schülerbands auf. Junkfood, seine Crossoverband, gewann die Aufnahme eins Demotapes, was einen Produzenten auf Sasha aufmerksam machte. Er wurde als Backgroundsänger engagiert. Der Durchbruch kam mit Wanna Be Your Lover von Young Deenay. Sashas Auftritt im Videoclip steigerte das Interesse an ihm. Bei der Single I'm Still Waiting, einer erneuten Zusammenarbeit zwischen Sasha und Deenay, war diesmal Sasha der Hauptkünstler. Die Single und das dazugehörige Album Dedicated To ... katapultierten ihn in die Charts. Auch auf internationalem Parkett machte er sich einen Namen. Sasha gibt aber nicht nur musikalisch eine gute Figur ab. Er ist ein Entertainer, der die Leute für sich einnimmt.

Er kann auch anders

Mit Here She Comes Again betrat 2001 ein rockiger Sasha die Bühne. Dies verdeutlichte er in dem Musikvideo, in dem er sich als Boxer auf einem Rummelplatz durchschlägt. Für das Video gewann er einen seiner drei Echos, die in einer Reihe mit zahlreichen Preisen stehen. Es blieb nicht das einzige kreative Video: In Rooftop zeigte sich Sasha im Musikvideo als Knetmännchen. Das Album Surfin' On A Backbeat hebt sich insgesamt von den vorigen ab. Doch wer glaubt, das war es schon mit der Wandlungsfähigkeit, wird eines besseren belehrt. Mit Dick Brave schaffte er ein Rockabilly-Alterego, dem es nicht mal an einer Biographie fehlt. Dick Brave & the Backbeats rocken stilecht in Musikvideos wie Take Good Care of My Baby, Walk This Way oder live auf der Bühne. Das Album Dick This! und eine DVD mit jeder Menge Videomaterial erschienen 2003. Nachdem sich Dick Brave zunächst in die Tiefen Kanadas zurückgezogen hatte, tauchte er 2011 mit einer Tournee wieder auf der Bildfläche auf.

Immer offen für Neues

Sasha blieb jedoch auch dem Pop erhalten. 2006 erschien Open Water und drei Jahre später Good News on a Bad Day. Nebenbei arbeitete er mit zahlreichen anderen Künstlern zusammen, steuerte musikalisch zu Filmen, sportlichen oder sozialpolitischen Ereignissen bei, und trat auch als Schauspieler in Erscheinung. Dass er dazu das Zeug hat, hatte er schon in seinen Musikvideos bewiesen. Ein besonders schöner Anblick: Sasha als Sportler der frühen 80er Jahre im Videoclip zu Goodbye, tatkräftig beim Völkerball unterstützt durch eine ganze Riege Promis. Immer wieder gelang es ihm, mit etwas Neuem zu überraschen. 2010 und 2011 ging er mit Rea Garvey, Xavier Naidoo, Michael Mittermeier und Bigband auf Tour: Alive and Swingin ist ein Tribute an das legendäre Rat Pack. Es bleibt mit Spannung zu erwarten, was Sasha in Zukunft noch bieten wird.


Mehr Tickets in den Locations, in denen Sasha auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen Sasha auftritt