Schmidt Mitternachtsshow - Tickets

Schmidt Mitternachtsshow Tickets
25. März 2017 - 26. August 2017
Beste Unterhaltung zur Geisterstunde: Comedy zwischen Witz und Wahn, tolle Musikeinlagen und überragende Artistikkünste erwarten die Besucher jeden Samstag ab Mitternacht auf der Reeperbahn. Im berühmten Schmidt Theater auf Hamburgs Sündenmeile Nummer 1 geht es schrill und bunt zur Sache – moderiert von so bekannten Comedians wie Emmi & Herrn Willnowsky, Lilo Wanders oder Ades Zabel.

Seit über 18 Jahren ist die Schmidt Mitternachtsshow ein Highlight jedes Reeperbahn-Bummels. Die legendäre Show wartet auf mit begnadeten Stand-Up-Comedians, Zauberern, Breakdancern, Pop-Barden, Jongleuren, Travestiekünstlern und Schwertschluckern, die sich zu später Stunde die Klinke in die Hand geben. Jede Woche gibt’s ein neues Programm – damit ist jede Schmidt Mitternachtsshow ein einmaliges Erlebnis.

Deutschlandweit bekannt wurde das Schmidt Theater in den Jahren 1990 bis 1993, als die „Schmidt Mitternachtsshow“ – mit Theatergründer Corny Littman als Herrn Schmidt, Ernie Reinhardt als Lilo Wanders und Jutta Wübbe als Frau Jaschke – auch das Fernsehpublikum in über 30 Sendungen begeisterte. 1991 wurde die „Schmidt Mitternachtsshow“ in der Sparte Unterhaltung mit dem Adolf-Grimme Preis in Silber ausgezeichnet.

Jahrelang tourte die Theatertruppe „Familie Schmidt“ durch ganz Deutschland, bespielte vom Konzertsaal über Schulaulen bis zu Kneipen alle vorstellbaren Orte, bis man sich einigte: Man sei des Reisens müde. Und da Hamburg, besser gesagt: St. Pauli, das Zuhause von Corny Littmann war und natürlich bis heute ist, lag die Entscheidung nahe, sich im ehemaligen „Kaiserhof“ am Spielbudenplatz Nr. 24 niederzulassen. Corny Littmann brachte überdies Erfahrung über das bloße Theaterspielen hinaus mit: Von 1982 bis 1985 leitete er freie Theatergruppen auf Kampnagel.

Am 8.8.88, abends um 8 Uhr 8, wurde das Schmidt Theater feierlich eröffnet. Das Programm des Theaters sollte die Fächer Komödie und Volkstheater vereinigen – und darüber hinausgehen: Familie Schmidt setzte sich zum Ziel, „schräges Theater“ zu machen. Unterhaltung für Kopf, Herz und Bauch: Show, Theater, Comedy, in Eigenproduktionen und Gastspielen. Dem Publikum richtete man es gemütlich ein: 230 Plätze auf Samtsofas und Plüschsesseln und die Möglichkeit, ein Getränk oder Eis während der Vorstellung zu verzehren, gehörten zur abendlichen Vorstellung genauso dazu wie das Theaterspielen selbst.

Mit „Sag bitte und ich sing“ eroberten sich die Darsteller der „Familie Schmidt“ zusammen mit Georgette Dee und Terry Truck 1988 die Publikumsherzen. Auch spätere Produktionen wie die Matrosenrevue „Blaue Jungs“, die musikalische Revue „Edith Piaf – Ich bereue nichts“, der Kiez-Krimi „Mord im Frisiersalon“ oder die Kiez-Soap-Opera „Pension Schmidt“ feierten große Erfolge. Hinzu kamen die samstäglichen Schmidt Mitternachtsshows, deren bunte Mischung aus Kleinkunst, Kabarett, musikalischer Darbietung und Comedy nach wie vor die Herzen der Zuschauer begeistert. Deutschlandweit bekannt wurde das Schmidt mit der monatlichen Fernsehübertragung der „Schmidt Show“, die regelmäßig bis 1994 im Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Das Schmidt Theater hatte sich als Talentschmiede etabliert. Künstler wie Tim Fischer, Helge Schneider, Rosenstolz oder Georgette Dee, die hier aufgetreten sind, haben inzwischen deutschlandweite Karriere gemacht.

Eine Ära ging also zu Ende, als das Schmidt Theater Anfang 2004 seinen Spielbetrieb einstellte: Das baufällige Gebäude, das das Theater beherbergte, musste abgerissen werden. Die Abbrucharbeiten begannen am 26. Februar.

Am 8.8.2005 feierte das neue Schmidt Theater seine große Wiedereröffnung. Mit 400 Plätzen bietet das Haus fast doppelt so vielen Zuschauern Platz. Exakt 17 Jahre nach der Eröffnung und anderthalb Jahre nach dem Abriss öffnete die neue Bühne ihren Vorhang – für lieb gewonnene Künstler und frische Gesichter, grandiose Galas, große Kleinkunst und wunderbare Gastspiele.

© Schmidts TIVOLI Gmbh
mehr anzeigen
Event Orte Datum Tickets

Tickets