Phil Collins - Not Dead Yet Tour 2017 Tickets - Exklusiver Presale

Tickets zur aktuellen "Not Dead Yet" Tour von Phil Collins gibt es hier bei RTL Tickets:

Tourdaten:
11.06.2017 Köln, Lanxess Arena
12.06.2017 Köln, Lanxess Arena
14.06.2017 Köln, Lanxess Arena - Zusatzshow
15.06.2017 Köln, Lanxess Arena - Zusatzshow
16.06.2017 Köln, Lanxess Arena - Zusatzshow

Phil Collins zurück im Rampenlicht Rücktritt vom Ruhestand
„Not Dead Yet: Live!“ Exklusive Deutschland-Konzerte in Köln
Am 11. und 12. Juni 2017 in der Lanxess Arena


Einer der ganz Großen des britischen Musikgeschäfts kehrt nach 10 Jahren wieder auf die Bühne zurück. Neben London und Paris ist die Kölner Lanxess Arena Schauplatz der exklusiven Deutschland-Konzerte von Phil Collins am 11. und 12. Juni 2017.

Mit über 100 Millionen verkauften CDs, einer Vielzahl von Nr. 1 Singles und Alben weltweit ist Phil Collins eine Legende. Seine Songs bilden den Soundtrack für Millionen von Menschen. Seine unglaubliche Karriere und seine Arbeit haben eine neue Generation von Künstlern inspiriert. Adele, Pharrell, Kanye West und Beyonce haben beispielsweise ihrer Liebe zu seiner Musik Ausdruck verliehen, seit Phil Collins 2011 seinen Rücktritt verkündete. Zuletzt war er 2007 auf Tour.

Phil Collins spielte letztes Jahr erstmals wieder live für ein Event seiner eigenen Little Dreams Foundation, bevor er im August zwei seiner größten Hits zur Eröffnung des US Open Tennis Turniers in New York performte. Dies inspirierte ihn dazu, seine erste Tour in einem Jahrzehnt anzukündigen.

„Ich dachte, dass ich mich ruhig zurückziehen würde“, erklärte Phil seine Entscheidung. „Aber Dank der Fans, meiner Familie und der Unterstützung von einigen außergewöhnlichen Künstlern habe ich meine Leidenschaft für die Musik und Live-Auftritte wiederentdeckt. Es ist an der Zeit, es noch einmal zu tun und ich freue mich sehr. Es fühlt sich einfach gut an!“

Als einer der erfolgreichsten Künstler seiner Generation und mit mehr Top Hits als jeder andere britische Protagonist der 80er, wurde Phil Collins als Drummer und dann als Frontman von Genesis berühmt. Sein Solodebut machte er 1981 mit dem Album Face Value und der Smashhit Single „In The Air Tonight“. Dem folgte eine außerordentliche Serie von Charterfolgen. Globale Hits mit Easy Lover, You Can’t Hurry Love, Against All Odds (Take A Look At Me now) sowie One More Night, Separate Lives, Two Hearts, Another Day In Paradise, I Wish It Would Rain Now, Both Sides Of The Story oder Dance Into The Light sind einige seiner Meilensteine.

Seine lang erwartete Autobiographie „Not Dead Yet“ ist jetzt verfügbar. Im Laufe des Jahres werden alle Studioalben wiederveröffentlicht, darunter auch eine Auswahl der Hits seiner Karriere „The Singles“.

Biografie

Der Trommelwirbelwind bei Genesis

Phil Collins musikalische Karriere beginnt zunächst nicht mit dessen markanter Stimme. Der 1951 in Chiswick, London geborene Phil Collins bekommt mit 5 Jahren sein erstes Schlagzeug geschenkt und improvisiert damit zur Musik im Fernsehen und im Radio. Im Laufe der Jahre spielt er in diversen Schulbands und nährt dort sein Talent als Schlagzeuger. 1970 reagiert er auf eine Annonce im Musikmagazin Melody Maker. Die Prog-Rock Band Genesis sucht einen Schlagzeuger und findet in Phil Collins einen würdigen Kandidaten für die vertrackten Stücke, die die Band bis dato komponiert.
Ab dem dritten Genesis Album „Nursery Crime“ ist Phil Collins somit fester Bestandteil der Band und besticht durch seine präzise rhythmische Spielweise. Als Frontmann Peter Gabriel die Band 1974 zugunsten seiner Solokarriere verlässt, ist die Angst groß, dass dies das Ende von Genesis bedeuten könnte. Doch Phil Collins, der bereits auf „Nursery Crimes“ zwei Songs komplett selbst eingesungen hat, stellt sich der Herausforderung und übernimmt die Rolle des Lead-Sängers.

Phil Collins findet zur eigenen Stimme

Trotz der Befürchtungen kommerziell abzustürzen, veröffentlichen Genesis in den darauffolgenden Jahren mit Phil Collins am Mikrofon zunehmend erfolgreiche Alben. Mit der Single „Invisible Touch“ des gleichnamigen Albums erreichen Genesis 1986 Platz 1 der US-Billboard Charts. Songs wie „Land of Confusion“ und „Tonight, Tonight, Tonight“ beweisen, dass Phil Collins seine Stimme meisterlich beherrscht. Obwohl Genesis mit dem Nachfolger „We Can’t Dance“ (1991) den kommerziellen Erfolg von „Invisible Touch“ sogar übertreffen, entscheidet sich Phil Collins 1996 dazu die Band zu verlassen, um sich mehr seiner Solokarriere zu widmen.

Phil Collins Solokarriere beginnt bereits 1981 mit einem Hit auf dem Debütalbum „Face Value“: „In the Air Tonight“ verhilft der Charakterstimme zum internationalen Durchbruch. Auch in Deutschland stürmt der Song Platz 1 der Charts. Seinen Aufstieg zum Weltstar erlangt er schließlich mit dem Album „No Jacket Required“ von 1985. Hiermit erreicht er umgehend Platz 1 der amerikanischen, britischen und deutschen Charts und gewinnt den Grammy für das beste Album des Jahres. 1989 gelingt Phil Collins mit der Singleauskopplung „Another Day in Paradise“ vom Album „…But Seriously“ ein wahres Meisterwerk, das auf einfühlsame Weise die wachsende Obdachlosigkeit in Amerika thematisiert.

Zeit für eine Pause

Nachdem 2002 das Album „Testify“ erscheint, ist es Zeit für eine erste Bilanz: Laut Atlantic Records verkauft Phil Collins bis 2002 weltweit über 100 Millionen Platten. Zählt man die von Genesis dazu, dann sind es sogar 250 Millionen verkaufte Tonträger. Das macht ihn zu einem der weltweit erfolgreichsten Künstler. Dennoch gibt Phil Collins 2011, nur ein Jahr nach der Veröffentlichung des achten Studioalbums „Going Back“, das Ende seiner musikalischen Karriere bekannt. Der Grund war so einfach wie nachvollziehbar: Er möchte für seine beiden Söhne da sein.

Zwei Jahre später sickern dann die ersten Informationen durch die Musikpresse, dass der Oscarpreisträger und Golden Globe Gewinner an einem neuen Album und somit an einem Comeback arbeite. Obwohl Phil Collins die Gerüchte daraufhin offiziell bestätigt, lässt er lange auf sich warten. Doch nun ist es soweit! Für 2017 hat der musikalische Weltstar zwei Deutschlandkonzerte bestätigt, die Ihr ab sofort exklusiv bei RTL Tickets vorbestellen könnt!

Nachdem es die letzten Jahre still um den Superstar Phil Collins wurde, ist die Vorfreude nun umso größer, denn sein Comeback rückt in greifbare Nähe: 2017 spielt Phil Collins am 11. und 12. Juni auf seiner „Not Dead Yet“ Tour zwei exklusive Konzerte in der Lanxess Arena in Köln. Sichere Dir jetzt Tickets für die „Not Dead Yet“ Tour bei RTL Tickets! Der exklusive Presale der „Not Dead Yet“ Tour von Phil Collins startet JETZT nur hier bei RTL Tickets.

Wenn du dich für Phil Collins Tour Tickets und aktuelle Konzerte des Künstlers interessierst, dann schau einfach regelmäßig auf RTL Tickets vorbei. Neben Phil Collins Tour Tickets erhältst du hier auch weitere spannende News rund um das Leben von Phil Collins.
mehr anzeigen