Tom Jones Tickets

Tom Jones Karten für ihre Events 2017
Sir Tom Jones Live in Dresden und Meersburg
Fünf Jahrzehnte Erfolg als Live-Performer und Hitlieferant


In den 50 Jahren seiner Karriere hat Tom Jones immer wieder seine erstaunlichen Stärken unter Beweis gestellt. Über fünf Jahrzehnte hinweg begeistert der inzwischen 76-Jährige sein Publikum als Live-Performer sowie mit seinen zahlreichen Hits. Und gerade die Kritiken für seine letzten Alben „Long Lost Suitcase“, „Spirit In The Room“ und „Praise & Blame“ zählen zu den besten seiner Laufbahn. Am 12. Juli macht Tom Jones in Dresden und am 3. August in Meersburg Station.

Der Sohn eines Bergarbeiters aus dem walisischen Pontybridd stieg vom Hilfsarbeiter und Staubsaugervertreter zur Ikone des Showgeschäfts auf. Überschäumende Bühnenpräsenz und eine enorme Variabilität machten ihn international zu einem der gefragtesten Live-Performer.

Hits wie „It’s Not Unusual“, „Thunderball“ für den gleichnamigen James Bond-Blockbuster, „Delilah“, „What’s New Pussycat?“, „She’s A Lady“, „Help Yourself” oder „Green Green Grass Of Home” zeigen eine ungewöhnliche Bandbreite und haben sich mehr als 100 Millionen Mal verkauft.

Seinen Adelsschlag erhielt er 2006, als Queen Elizabeth ihn zum Ritter des Empire kürte. Für sie trat er 2012 zu ihrem diamantenen Thronjubiläum im Buckingham Palace auf. Sir Tom ist tatsächlich eine lebende Legende. Seine unwiderstehliche Show verbindet musikalische Ären und Genres, überschreitet mühelos alle Generationsgrenzen. Tom Jones, das war und ist stets die Kraft der Songs und die Power seiner Stimme.
mehr anzeigen

Tom Jones – Vita

Als Tiger mit extrem erotischer Ausstrahlung gilt der walisische Popsänger Tom Jones. 1940 wurde er unter dem Namen Thomas Jones Woodward geboren. Mit 23 Jahren erzielte Jones seine ersten – wenn auch mäßigen – musikalischen Erfolge als Sänger der Beat-Band Tommy Scott and the Senators. Als Solokünstler trat er ab 1964 zunächst in kleinen Bars auf. Aus dieser Zeit stammt auch sein Pseudonym Tiger, das Fans bis heute mit dem Erfolgssänger verbinden. Kurze Zeit später erschien seine erste Single, Chills and Fever, die jedoch kaum Erfolg hatte. Doch bereits mit seiner zweiten Veröffentlichung, "It'’s Not Unusual", landete Jones in England auf Platz eins der Charts.

Generationsübergreifend als Sex Bomb bekannt

Zu seinen zahlreichen weiteren Hits zählt unter anderem das Lied "What’s New, Pussycat?", das 1965 zum gleichnamigen Film erschien sowie der Titelsong zum James Bond-Film "Thunderball". "Help Yourself" und "Delilah" waren Ende der 60er-Jahre vor allem in Deutschland sehr beliebt. "She’'s a Lady" und der Country-Song "Green, Green Grass of Home" gelten bis heute als Ohrwürmer. Nach einigen Jahren in Las Vegas, wo er seine Fans generationsübergreifend vor allem in Shows begeisterte, veröffentlichte Jones 1987 das Lied "A Boy from Nowhere". Der Song "Sex Bomb", den der Sänger im Jahr 2000 gemeinsam mit Mousse T. herausbrachte, bescherte dem Briten erneut weltweite Aufmerksamkeit.

Zum Ritter geschlagen

Auch die Cover-Version "Burning Down the House" ließ Jones an alte Erfolge anknüpfen. Das Album 24 Hours kam 2008 heraus – zum ersten Mal verfasste Jones die Texte darauf als Songwriter selbst. 2006 schlug Königin Elisabeth II. den walisischen Popsänger zum Ritter. Heute wie damals spielt Sir Tom Jones vor allem auf der Bühne mit seiner erotischen Ausstrahlung. Enge Hosen sowie sein unter dem Hemd hervorlugendes Brusthaar sind zu einer Art Markenzeichen geworden, das bei mit ihm gealterten Fans ebenso wie bei jungen Fans gleichermaßen gut ankommt.


Mehr Tickets in den Locations, in denen Tom Jones auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen Tom Jones auftritt