Udo Lindenberg Tickets

Zu Ihrer Suche sind bisher keine Ergebnisse verfügbar

Udo Lindenberg – Vita

Mit dem Sonderzug nach Pankow

Udo Lindenberg ist ein Rock-Urgestein. Seine Liebe zur Musik entdeckte er schon früh. Während seiner Kellner-Ausbildung in Düsseldorf spielte er Schlagzeug in Altstadtkneipen. Seine Wanderjahre führten ihn irgendwann nach Hamburg, wo er zu der Folk-Rock-Band City Preachers stieß.

 

Gleichzeitig gründete er seine eigene Band Free Orbit, in der er sang und Schlagzeug spielte. Seine Drums sind aber auch bei anderen Projekten zu hören, so arbeitete er mit dem Jazzer Klaus Doldinger zusammen. Ein Ergebnis kann man fast jeden Sonntagabend im Fernsehen hören: Udo ist für den Beat bei der Tatort-Melodie verantwortlich. Die ersten beiden Alben, die unter dem Namen Udo Lindenberg erschienen, floppten. Der Erfolg kam dann mit dem Hit "Alles Klar Auf Der Andrea Doria" (1973). In den späten 1970ern stand Udo mit Lindenbergs "Rock Revue" 1978 und "Der Detektiv" 1979 für die Eindeutschung von Rock'n'Roll-Klassikern von den Beatles bis Steppenwolf. 1983 feierte Udo mit "Sonderzug nach Pankow" seinen wohl größten Hit, in dem er Auftritte in der DDR forderte. Die bereits geplante Tour wurde 1984 durch das Honecker-Regime abgesagt. 1986 landete Udo einen weiteren Hit mit Horizont. Song und Musikvideo waren seiner Freundin und Privatsekretärin Gabi Blitz gewidmet, die kurz zuvor verstorben war. 1990 klappte es auch endlich mit der Osttour, die auf Platte und Video festgehalten wurde.

Mit Musikvideos ins neue Jahrtausend

Die 1990er waren das Jahrzehnt der Musikvideos und auch die Videos Lindenbergs liefen auf dem Musikvideosender VIVA. Bis 1998 erschien jedes Jahr (Ausnahme: 1994) mindestens eine Lindenberg-Platte. Danach wurde der alte Mann des deutschen Rock'n'Roll etwas ruhiger - aber das galt lediglich für eigene Platten. Udo schrieb und malte wie ein Besessener. Und genau, wie auf seinen Platten immer wieder Texte und Lieder großer Künstler - oft als Gaststars - zu hören sind, so ist Udo Lindenberg oft bei anderen Künstlern zu Gast, musikalisch und in Musikvideos: So übernahm Udo in Jan Delay's Song "Im Arsch" nicht nur den Gesang, im dazugehörigen Musikvideo spielte er auch einen Mafia-Paten. 2007 war er im Musikvideo "Vom selben Stern" von Ich + Ich zu sehen. 2011 war insbesondere das Lindenberg-Musical Hinterm Horizont Gesprächsthema über den Mann mit dem Schlapphut.

Udo Lindenberg ist der Monolith der deutschen Rockmusik. Seit mehr als vier Jahrzehnten, steht Udo Lindenberg schon auf der Bühne und das nach wie vor erfolgreich. Das 2016 veröffentlichte Album „Stärker als die Zeit“ erreichte, wie der Vorgänger „Stärker wie zwei“ (2008), Platin-Status. Udo Lindenberg ist vor allen Dingen für sein soziales und politisches Engagement bekannt, für das er nicht selten die Musik als Sprachrohr verwendet.


Mehr Tickets in den Locations, in denen Udo Lindenberg auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen Udo Lindenberg auftritt