Das Gasthaus an der Themse - Live-Hörspiel Krimi nach Edgar Wallace - Tickets

Das Gasthaus An Der Themse - Live-Hörspiel Krimi Nach Edgar Wallace Tickets
24. November 2017 - 22. Dezember 2017
Das Gasthaus an der Themse - Der Live-Hörspiel-Krimi
Ein mordsmäßiges Hörvergnügen nach Edgar Wallace

Ein Sirren über der nebelverhangenen Themse. In einem kleinen Boot sackt ein Whiskyschmuggler zusammen. Aus seinem Rücken ragt eine messerscharfe Harpune. Der "Hai" hat wieder zugeschlagen.
Im verruchten London der 70er-Jahre treibt ein mysteriöser Serienkiller sein Unwesen, der nach seinen Beutezügen stets in einem schwarzen Taucheranzug in die Kanalisation flüchtet. Doch Scotland Yards Meisterermittler Inspektor Wade hat eine Spur. Sie führt direkt in das frivole Gasthaus "Mekka" am Fluss. Was verbirgt die verschlagene Kneipenwirtin Nelly Oaks? Was haben der Gewürzhändler Gregor Gubanow und der Ganove Roger Lane miteinander in der Spelunke zu schaffen? Wer ist Anna Smith? Wieso will der betagte Kapitän Mr. Brown ihre minderjährige Tochter Leila heiraten? Und warum taucht der Freizeitsportler Barnaby ständig an den Schauplätzen der Verbrechen auf? Sicher weiß Inspektor Wade nur, was ihm der Polizeiarzt über den Täter gesagt hat: "Es ist ein krankhafter Sadist". Wer ist nun der "Hai"? Alle haben ein Motiv, aber niemand hat ein Alibi! "Das Gasthaus an der Themse" bildet den Auftakt einer 4-teiligen Edgar Wallace-Reihe. Das Live-Hörspiel, produziert von der Schaller-Entertainment GmbH, welches auf der Romanvorlage "The India-Rubber Men" von 1929 basiert, punktet vor allem durch die brillante Besetzung:
Harald Effenberg, der langjährige Sketchpartner von Dieter Hallervorden ermittelt unnachahmlich britisch als Inspektor John Wade. Nicolas Böll hangelt sich als schrulliger Sportler Barnaby von Missgeschick zu Missgeschick. Heiko Akrap als Gewürzhändler sowie Polizeispitzel Gubanow. Synchronsprecherin Denise Gorzelanny brütet als derbe Wirtin Nelly Oaks mit Fabian Kluckert in seiner spannenden Doppelrolle als lüsterner Kapitän Brown und Kleinganove Roger Lane, ihre Gaunereien aus. Natürlich gibt es auch Musik von Mona Mur und eine stilechte, atmosphärische Geräuschkulisse von Klangexperte Ronald Schaller.
mehr anzeigen