Westfälische Schlosskonzerte Tickets

Westfälische Schlosskonzerte Karten für ihre Events 2017
Im Vordergrund dieses Konzertprogrammes stehen barocke Blasinstrumente, genauer Oboe und Fagott. Sie sind quasi das Salz in der Suppe, wenn es um einen schönen Orchesterklang im Barock geht. Wenn Oboen mit Geigen unisono geführt werden, entsteht ein unvergleichlicher Klang. Das Fagott dagegen gibt jeder Basso Continuo - Gruppe ein gewisse Kernigkeit und Ausdruckskraft.

Doch auch als Soloinstrumente kommen sie heute zu Wort. Die Oboe, der man nachsagt, sie sei der menschlichen Stimme am nächsten, wird ihre Gesanglichkeit vorstellen, genauso wie das Fagott, das nicht weniger cantabel, doch in der Tiefe auch sonor klingt.

Gespielt werden die Instrumente von Hans-Heinrich Kriegel und Lex Vos, Oboe, und Rainer Johannsen, Fagott. Unterstützt werden die Bläser von Streichinstrumenten, die sich immer wieder einmischen und zu Wort melden, aber auch liebevoll unterstützen. Durch das Konzertprogramm führt in bewährter Weise Joachim Gresch als critischer musikus.

Dieses Konzert beschließt die Saison der Westfälischen Schlosskonzerte 2017/2018.

BESONDERES: Vor dem Konzert bietet caterva musica eine Jamsession zum Mitspielen an. Jeder, der ein Instrument in tiefer Stimmung hat, ist eingeladen, ab 14.30 Uhr ein Stück, heute Händels Sinfonia II (Arrival of the Queen of Sheba), gemeinsam mit caterva einzustudieren und um 15.00 Uhr aufzuführen
mehr anzeigen

Mehr Tickets in den Locations, in denen Westfälische Schlosskonzerte auftritt

Mehr Tickets aus den Orten, in denen Westfälische Schlosskonzerte auftritt